Sierpinski Dreieck in C



  • Hallo Leute,

    ich habe folgende Frage. Ich habe mit C ein Dreiecks-Programm hergestellt. Nach Aufruf des Programs und einer Zahl dahinter (z.B. ./dreieck 3) wird mir ein Dreieck mit 3 Sternen erstellt.
    Dies war kein Problem, allerdings versuche ich jetzt, das ganze zu erweitern indem ich daraus ein Sierpinski Dreieck mache. D.h. wenn ich zwei Eingaben mache (z.B. ./dreieck 16 4) soll das Dreieck 16 Zeilen haben und die Rekursionstiefe 4 haben.
    Muss ich hier unbedingt eine rekursive Funktion wählen?
    Freue mich über jede Hilfe


  • Mod

    Nein, jede Rekursion kann man auch iterativ aufschreiben und umgekehrt*. Es kann bloß, je nach Fall, sehr hässlich werden. Hier würde ich erwarten, dass es rekursiv sehr schön programmierbar ist und iterativ sehr hässlich. Viel Spaß!

    *: Einer der theoretischen Informatiker hier im Forum möge dies bitte bestätigen oder widerlegen! Jedenfalls gilt die Aussage für alle Anwendungen, denen man außerhalb von Berechenbarkeitstheorie begegnen wird.



  • Danke für deine Antwort. Wie könnte denn so eine Rekursion aussehen? Müsste man das ganze in einem 2D Array speichern?



  • Mikey99 schrieb:

    Danke für deine Antwort. Wie könnte denn so eine Rekursion aussehen? Müsste man das ganze in einem 2D Array speichern?

    Prinzipiell hast Du eine Abbruchtiefe, die fix ist und nicht aus dem Ergebnis des letzten Schritts resultiert, damit ist es fast egal, welchen Ansatz Du verfolgst.

    Du hast das Ergebnis in der Wikipedia gesehen?

    Aus akademischen Gründen würde ich das als List of Drawpoints ablegen oder einfach den Algo von .. bis loslaufen und neu entwickeln lassen.


Log in to reply