Git etc. - wie handhabt ihr lib-Verzeichnisse?



  • Hi,

    wenn ihr beispielsweise ein Visual-C++-Projekt habt, das von boost abhängig ist, wie handhabt ihr dann die boost-Verzeichnis-Abhängigkeit im Versionierungssystem wie Git?

    Da ich ja tracken möchte, wenn es neue Dateien im Projekt gibt, würde ich auch .vcxproj sharen, .filters auch. Jetzt hat aber User1 evtl. sein boost in einem anderen Verzeichnis als User2.

    Spontan fallen mir folgende zwei Möglichkeiten ein:

    1. Unterverzeichnis third-party-libs mit symlinks, die ein Benutzer bei sich eben einrichten muss.
    2. nicht-versionierte props-Datei, welche die Verzeichnisse enthält

    Wie macht ihr das bei euch?

    Viele Grüße
    Eisflamme



  • Ich werfe alles rein, was dazu gehört, ein Projekt mit ein paar Mausklicks wiederherzustellen. Erspart Denkarbeit, erhöht möglichrweise Downloadzeit, aber da denk' ich nicht drüber nach. Das umfaßt auch handgeänderte Libs, ich lade da einfach das Projekt drüber.


  • Mod

    Gibt es im C++-Bereich eigentlich immer noch kein Dependency-Management ala NuGet oder Maven?

    MfG SideWinder



  • NuGet funktioniert doch mit C++ oder nicht? Müssten nur die Linuxer über ihren Schatten springen, und ein MS-Tool akzeptieren. 😃



  • Es gibt zwei Konzepte, die auf CMake aufsetzen:
    - https://github.com/ruslo/hunter/
    - https://www.biicode.com/

    Ich habe mich noch nicht intensiv mit denen beschäftigt, aber auf den ersten Blick haut mich das nicht so vom Hocker.


Log in to reply