Brauche Rat - Buch für Einsteiger geeignet?



  • Hi! Ich möchte gern programmieren lernen, hab ewig überlegt ob ich mit c++ oder c# anfangen sollte. Eigentlich interessiert es mich vom programmieren her sehr wie alles bis ins kleinste Detail funktioniert, also Mechaniken von grundauf. Andererseits wärs natürlich auch schön wenn ich im Anschluss etwas damit anfangen kann ohne direkt Treiber für Hardware zu Schreiben oder E-Techniker zu sein, also eher für Desktopanwendungen.

    Da hab ich bisher alles so vernommen dass C# dafür 'besser' geeignet sein soll.
    Nun habe ich ein Buch ins Auge gefasst:

    "Schrödinger programmiert c#" - http://www.amazon.de/Schrödinger-programmiert-etwas-andere-Fachbuch/dp/3836223813/ref=cm_cr_pr_product_top?ie=UTF8

    Nun würde ich gern von den Leuten die wirklich Ahnung haben hier hören, ob sie wissen ob das Buch sich zum Einstieg gut eignet oder Dinge suboptimal oder gar unzureichend (nicht ausführlich genug) erklärt werden.

    Kann ich damit bedenkenlos anfangen zu lernen oder lieber zu anderer Literatur greifen? Liebe Grüße,
    Fuchsgesicht.



  • Fuchsgesicht schrieb:

    Nun würde ich gern von den Leuten die wirklich Ahnung haben hier hören

    Leute, die wirklich Ahnung haben, lesen kaum noch Bücher. Und schon gar nicht "solche" Bücher. Die sind explizit für Anfänger gedacht und für Fortgeschrittene gibt es schon sehr viel weniger Bücher, und ansonsten liest man dann meist sehr spezielle Sachen.
    Meine Empfehlung ist meistens, keine Bücher zu kaufen, sondern sich welche in einer Uni oder FH Bibliothek auszuleihen. Als ich Schüler war, hab ich sicher hunderte IT Bücher gelesen. Du kommst mit einem Buch überhaupt nicht weit, das bringt praktisch nichts. Und wenn man das mal durchgelesen hat, ist man schon weiter und braucht das auch nicht mehr. Wenn du dann tatsächlich anfängst zu programmieren, wirst du sicher nicht mehr nachschlagen wollen, wie eine Schleife funktioniert, oder was er da über GUI Programmierung schreibst. Du wirst dann wahrscheinlich viel speziellere Probleme haben, die er nicht beschreibt, und die kannst du viel schneller und einfacher online nachschlagen.

    So vom Inhaltsverzeichnis finde ich das Buch jetzt nicht so überzeugend.



  • Ich frag halt weil ich auch hier und da schon gelesen habe dass vor Buch/Autor XY gewarnt wird weil elementare Fehler gemacht wurden, und ich würde halt vorher gern ausschließen dass ich ein Werk benutze welches sowas - falls jemandem bekannt - beinhaltet.

    Gewiss werde ich nach einem Buch noch wahnsinnig viel vor mir haben, aber irgendwie muss ich ja anfangen und ein gutes dickes Buch für den Einstieg wäre mir sehr lieb. Nur eben so, dass das was mir da mitgegeben wird auch tatsächlich so stimmt oder sehr effizient ist und nicht irgendwelche schlechten Methoden die man nicht benutzen würde oder mit mangelnden Ausführungen.

    Dass die Leute die wirklich Ahnung haben sich die Teile nicht kaufen und durchlesen ist mir klar, aber vielleicht hat man ja irgendwie hier und da was darüber gehört.. wie eben bei einem der oben genannten Beispiele wo von eine Buch abgeraten wurde.



  • Im .NET Umfeld ist es nicht ganz so schlimm wie bei C++, da kann man nicht sooo viel falsch machen. Und wenn da ein Buch nicht wirklich gut ist, ist die Wahrscheinlichkeit zumindest gering, dadurch wirklich falsche Vorgehensweisen zu lernen, die ab und zu zufälligerweise funktionieren. In dem Buch steht zumindest im Inhaltsverzeichnis MVVM, das geht schon mal in die richtige Richtung.
    Aber ich finde das von der Aufmachung her zu oberflächlich und mir gefällt auch nicht, dass es auf den App Store von MS eingeht, das geht mir zu weit. Man sollte Anfänger nicht gleich auf irgendwelche App Stores loslassen, und das muss den Anfängern auch wirklich deutlich gemacht werden. Das macht sonst irgendwie eher den Eindruck, als ob man sich 1-2 Wochen mit dem Programmieren bechäftigen müsste, und dann kann man schon mit dem Verkaufen der eigenen Apps loslegen. Deswegen vermute ich, dass das Buch jetzt nicht wirklich in die Tiefe geht.
    "Dick" schaut das Buch jetzt nicht aus 😉 Ich habe schon wesentlich dickere .NET Bücher gesehen. Wenn die mehr oder weniger alles abdecken wollen, dann gibts in so einem Buch normalerweise auch Themen über Datenbanken, WCF, ASP.NET usw. Ob man das alles in einem Buch braucht, ist fraglich, aber dadurch bekommt man einen Überblick. Deswegen würde ich nochmal empfehlen, dass du dich einfach mal in einer FH/Uni Bibliothek umschaust.



  • Ich würd so ein Buch schon gern kaufen und zuhause haben, bei der Bibliothek muss ich das ding ja nach ner begrenzten Zeit zurück bringen..

    Hier sind ein paar Seiten aus dem Buch aufgezeigt. Vielleicht lässt sich daraus ein besserer Eindruck gewinnen? https://www.rheinwerk-verlag.de/schrodinger-programmiert-c_3366/

    Und hier gibt es noch eine Leseprobe von Amazon im PDF

    https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/gxmedia.galileo-press.de/leseproben/3366/leseprobe_rheinwerk_schroedinger_programmiert_c.pdf



  • Üblicherweise kann man Bücher für einen Monat ausleihen und dann noch zweimal verlängern, also kannst du das drei Monate lang behalten. Und um so ein Buch durcharbeiten braucht man vielleicht 1-2 Wochen. Aber egal, deine Sache.

    Hab mir das mal durchgeschaut. Mir sagt so ein Stil nicht wirklich zu, aber vielleicht dir das ja gerade. Es gibt vielleicht schon komplexe Sachverhalte, die man durch einen lockeren Schreibstil besser vermitteln kann, aber das geht mir hier zu weit. Außerdem sind diese Grundlagen eigentlich ziemlich trivial, da braucht man nicht irgendwelche komischen Vergleiche mit Parties usw., ich finde das kontraproduktiv.

    Würde ich vor einem Bücherregal stehen, hätte ich mir wahrscheinlich zuerst sowas angeschaut:

    http://www.amazon.de/Visual-Studio-2015-Objektorientierung-Programmiertechniken/dp/3836237148/ref=sr_1_11?ie=UTF8&qid=1445715324&sr=8-11&keywords=c%23+5

    Oder

    http://www.amazon.de/Professionell-entwickeln-Visual-Studio-2015/dp/3836239299/ref=pd_sim_14_2?ie=UTF8&refRID=0KN9XHCSDY4E75B43VJA&dpID=51t4ZwDcwuL&dpSrc=sims&preST=_AC_UL160_SR144%2C160_

    Aber ich kenne die Bücher nicht und es gibt auch keine Bewertungen, von dem her schwer zu sagen.



  • Es geht mir ja vor allem um das inhaltliche, in welcher Form das jetzt ist ist nicht soo wichtig, wobei unterhaltsam natürlich ein Vorteil ist.

    Das Buch hat mehr als 700 Seiten oder so, hat also zulasten seiner Comicaufmachung dann eben entsprechend mehr Platz zur Verfügung.

    Das zweite Buch was du empfohlen hast ist für Fortgeschrittene und das erste .. da ist nicht klar erkennbar ob das auf Anfänger zugeschnitten ist, klingt für mich eher nach einem Nachschlagewerk was alles ein Mal so zusammenfast und etwas erklärt, aber vielleicht nicht unbedingt für Anfänger bis ins kleinste Detail von grundauf.

    Ich möchte mich sehr gern mit dem Buch anfreunden daher ist es wichtig zu wissen, ob das inhaltlich gut ist, auch wenn Dinge wie die Partyvergleiche möglicherweise 'too much' erscheinen. Ich brauch praktisch grünes Licht 😃 Wenn mir jemand sagt dass man da vorsichtig sein muss oder dass elementare Dinge fehlen, dann bring ich das auch gern zurück.

    Ich hab halt von den Jürgen Wolf und Thomas Theis Büchern gelesen wo dann Leute aufgezählt haben was da alles verkehrt lief. Ich will natürlich sowas vermeiden, dass ich da nicht "schlechtes" wissen gleich aneigne und das dann später schwer wieder wegzukriegen ist.



  • Wobei ich natürlich auch für andere Buchempfehlungen offen bin, aber da würde ich dann gern wissen was da inhaltlich an Mehrwert drin steckt, und wenn es nur Dinge sind die sich aus dem Inhaltsverzeichnis ablesen lassen - muss aber eben Anfängergeeignet sein.



  • Bei dem ersten steht auch Spracheinführung im Titel 😉 Und dass ein Buch gleich auch Fortgeschrittene anspricht, finde ich positiv. Du wirst nicht lange ein kompletter Anfänger bleiben. Die Grundlagen sind uninteressant. Entweder hast du sie gleich kapiert und brauchst kein Buch mehr dafür, oder Programmieren ist einfach nichts für dich und du gibst es ganz auf.

    Es ist schwer einzuschätzen, wie gut jemand mit irgendwas zurechtkommt, das ist individuell sehr unterschiedlich. Ich hatte gar keine Grundlagenbücher, als ich angefangen habe. Ich hab mit Delphi angefangen und einfach drauflos programmiert, hab mir das bisschen Code angeschaut, dass die IDE vorgeneriert hatte und habe versucht selber herzuleiten, was ich machen müsste, um das zu erreichen, was ich will. Das hat funktioniert. Teilweise war das aberwitzig umständlich und stümpferhaft, aber ich bin ohne Internet und Bücher vorangekommen.
    Dann hatte ich paar Delphi Bücher in der Stadtbücherei gefunden und die gelesen. Aber ich fand das alles nie wirklich befriedigend, die Programme, die ich damals schreiben wollte, waren viel komplexer, als das was in den Büchern vermittelt wurde. Und die Bücher haben auch nicht vermittelt, dass das was ich schreiben will sowieso viel zu komplex ist und auch in keinem Buch drinstehen wird. Aber das hätte ich damals eh nicht geglaubt. Was ich im Nachhinein auf jeden Fall vermisst habe, war irgendwas Richtung Softwaredesign oder -architektur. Ich habe jahrelang sehr chaotisch programmiert. Deswegen finde ich reine Anfängerbücher wie gesagt kaum empfehlenswert. Du brauchst paar Tage bis paar Wochen dafür, je nachdem, wie schnell du vorankommst, und dann brauchst du das nie wieder.

    Warum fängst du nicht einfach mit paar Online Büchern an? Es gab so Galileo Open Books, wurden die jetzt etwa von Rheinwerk übernommen? Habe ich nicht mitbekommen. Das hab ich jetzt gefunden:

    http://openbook.rheinwerk-verlag.de/visual_csharp_2012/

    Ist nicht ganz aktuell, aber es geht. Was besonders wichtiges ist da in letzter Zeit nicht unbedingt dazugekommen, das kann man sich dann später schnell aneignen.


Log in to reply