Obhamas Drohung an Russland



  • Amerikas Drohung:
    https://www.youtube.com/watch?v=x_fxCT75bD4

    so reagiert Putin:
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/07/putin-nennt-westen-geopolitischen-gegner.html

    US-Deserteur stellt in Deutschland Asylantrag
    http://www.connection-ev.org/article-183

    Wer glaubte der Kalte Krieg sei mit dem Mauerfall vorbei der irrt gewaltig.
    Gerade wenn man heute sieht wie manipuliert Medien und Zeitungen sind.

    Wie gesagt der Kapitalismus tritt auf, er macht rund um Länder Stützpunkte und betreibt damit eine Mobbingkampagne. Ich finde die Weltmachtansprüche mindestens genauso schlimm wenn nicht gar schlimmer als Hitlers.

    Was würde sein wenn die Weltmacht sich durchsetzt? Überall würden Kriminelle herrschen und Leute und Länder würden ausgebeutet werden.

    Nach einem Feinbild Irak, Iran, Afghanistan sucht sich Amerika immer neue.
    Da sind schizophrene kriminelle Superreiche am Werk. Die Regierungen derrer sind nur hochbezahlte Handpuppen, Marionetten und Gaukler.



  • Mal abgesehen, dass du vollkommen offtopic bist: Du kommst über das bolschewistische Weltfinanzjudentum aus den USA wohl nicht hinweg. 🙄



  • Jodocus schrieb:

    Mal abgesehen, dass du vollkommen offtopic bist: Du kommst über das bolschewistische Weltfinanzjudentum aus den USA wohl nicht hinweg. 🙄

    deine meinnung oftopic oder nicht mich interessiert se nicht.



  • Jodocus schrieb:

    Mal abgesehen, dass du vollkommen offtopic bist: Du kommst über das bolschewistische Weltfinanzjudentum aus den USA wohl nicht hinweg. 🙄

    Das habe ich jetzt auch nicht verstanden. Oder wolltest du bloß die erste Hitler-Referenz bringen?



  • genauso mit Gröfaz wahn nato amerika in verbindung bringen



  • TyRoXx schrieb:

    Jodocus schrieb:

    Mal abgesehen, dass du vollkommen offtopic bist: Du kommst über das bolschewistische Weltfinanzjudentum aus den USA wohl nicht hinweg. 🙄

    Das habe ich jetzt auch nicht verstanden. Oder wolltest du bloß die erste Hitler-Referenz bringen?

    den hitler hat der threaderöffner ja schon selber erwähnt



  • TyRoXx schrieb:

    Jodocus schrieb:

    Mal abgesehen, dass du vollkommen offtopic bist: Du kommst über das bolschewistische Weltfinanzjudentum aus den USA wohl nicht hinweg. 🙄

    Das habe ich jetzt auch nicht verstanden. Oder wolltest du bloß die erste Hitler-Referenz bringen?

    Nein, ich bin nur die bekannte, über 80 Jahre alte VT müde, nach der das Weltfinanzjudentum, verkörpert durch Goldman Sachs, Blackstone oder allgemein durch den übermächtigen ultrabösen US-amerikanischen Hochfinanz, alle Fänden in der Hand hält und das Weltgeschehen bestimmt.

    Alles ist manipuliert von denen da oben! Glaubt niemandem! Der Kapitalismus will uns alle umbringen!

    Ich nehme mir mal die Freiheit heraus, nach dem Löschen dieses vollkommen sinnlosen Threads zu fragen. Alleine schon diese Verharmlosung Hitlers im Post#1 rechtfertigt imho einen Foren-Urlaub, in dem sclearscreen erst mal etwas nachdenken und seine Gedanken ordnen kann, um dann hoffentlich zu konstruktiveren Diskussionen zurückkehren kann. Just my 0,02€.



  • antamauna schrieb:

    den hitler hat der threaderöffner ja schon selber erwähnt

    Oh stimmt, hatte ich überlesen.

    sclearscreen schrieb:

    Wer glaubte der Kalte Krieg sei mit dem Mauerfall vorbei der irrt gewaltig.
    Gerade wenn man heute sieht wie manipuliert Medien und Zeitungen sind.

    Russland hatte schon ewig keine Chance, wurde aber trotzdem von der Kriegsindustrie zum ultimativen Übel erklärt. Als einem das keiner mehr abgekauft hat, konnte man auch einfach die Mauer aufmachen. Seitdem wurde der islamistische Terrorismus als Ersatz aufgebaut. Hat ja auch perfekt funktioniert. Man muss den natürlich ständig am Leben halten, indem man selbst Terroranschläge verübt ("Terroristen bekämpfen"). Interessiert leider kaum jemanden, selbst dann nicht, wenn ein Krankenhaus von "uns" das Ziel des Anschlags ist. Die deutsche Regierung müsste zum Beispiel gegen Ramstein vorgehen. Tut sie aber nicht, weil ihre Kunden sich wirtschaftliche Vorteile davon versprechen, Deutschland politisch in die USA zu integrieren. Ein anderes Beispiel für solche Machenschaften sind diese dubiosen Geheimabkommen mit der EU. Der neue kalte Krieg ist eine Verbesserung des alten, weil der Gegner nicht mehr einfach zusammenbrechen kann.

    Sorry, wenn ich eurem heile-Weltbild widerspreche, aber das sind Fakten. Haben die Einwohner der römischen Provinzen eigentlich auch geglaubt, dass nicht Rom regiert?

    Jodocus schrieb:

    Alleine schon diese Verharmlosung Hitlers im Post#1

    Komm mal bitte wieder runter. Der Anspruch der USA auf Weltherrschaft ist durchaus vergleichbar mit den Ideen Hitlers. Und Hitler dachte dabei wenigstens noch, dass die Deutschen das Recht dazu hätten zu herrschen. Das kann in der aufgeklärteren heutigen Welt niemand ernsthaft glauben.



  • TyRoXx schrieb:

    Jodocus schrieb:

    Alleine schon diese Verharmlosung Hitlers im Post#1

    Komm mal bitte wieder runter. Der Anspruch der USA auf Weltherrschaft ist durchaus vergleichbar mit den Ideen Hitlers. Und Hitler dachte dabei wenigstens noch, dass die Deutschen das Recht dazu hätten zu herrschen. Das kann in der aufgeklärteren heutigen Welt niemand ernsthaft glauben.

    Wovon soll ich herunter kommen? Von meiner Forderung? Mitnichten. Dass amerikanische Expansionspolitik auch nur irgendwie mit der Schaffung von Lebensraum im Osten vergleichbar wäre, einem Vernichtungskrieg mit zig Millionen Toten, ist absurd. Aber warum diskutiere ich überhaupt darüber...



  • Jodocus schrieb:

    Dass amerikanische Expansionspolitik auch nur irgendwie mit der Schaffung von Lebensraum im Osten vergleichbar wäre, einem Vernichtungskrieg mit zig Millionen Toten, ist absurd.

    Du bist der erste, der hier einen Vernichtungskrieg erwähnt. Im ursprünglichen Vergleich ging es nur um "Weltmachtansprüche". Hitler wollte eine Weltmacht aufbauen. Die USA wollen ihre noch weiter ausbauen. Ob das in dieser Hinsicht "besser" oder "schlimmer" ist, muss jeder für sich beurteilen. Hier hat aber niemand Hitlers sonstige Verbrechen verharmlost.

    Ich finde es nicht so schlimm Hitler als Maßstab zu nehmen. Das ist mir lieber als den Mann zu einem Voldemort zu stilisieren. Die Aufarbeitung der NS-Zeit hat hierzulande vermutlich zu einer Abkehr vom blinden Nationalismus und Militarismus geführt. Leider dienen die USA nun als schlechtes Vorbild, gerade durch die Dominanz in Kino und Fernsehen. Die hatten nämlich keinen Hitler, der da als Maßstab dienen könnte. Die Bösen sind immer die anderen.



  • sclearscreen schrieb:

    Amerikas Drohung:
    https://www.youtube.com/watch?v=x_fxCT75bD4

    so reagiert Putin:
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/07/putin-nennt-westen-geopolitischen-gegner.html

    US-Deserteur stellt in Deutschland Asylantrag
    http://www.connection-ev.org/article-183

    Wer glaubte der Kalte Krieg sei mit dem Mauerfall vorbei der irrt gewaltig.
    Gerade wenn man heute sieht wie manipuliert Medien und Zeitungen sind.

    Wie gesagt der Kapitalismus tritt auf, er macht rund um Länder Stützpunkte und betreibt damit eine Mobbingkampagne. Ich finde die Weltmachtansprüche mindestens genauso schlimm wenn nicht gar schlimmer als Hitlers.

    Was würde sein wenn die Weltmacht sich durchsetzt? Überall würden Kriminelle herrschen und Leute und Länder würden ausgebeutet werden.

    Nach einem Feinbild Irak, Iran, Afghanistan sucht sich Amerika immer neue.
    Da sind schizophrene kriminelle Superreiche am Werk. Die Regierungen derrer sind nur hochbezahlte Handpuppen, Marionetten und Gaukler.

    Wer über "manipulierte Medien" schwadroniert, "allesschallundrauch" liest und Hitler zum Vergleich mit den USA heranzieht hat die Kontrolle über sein verkacktes Leben verloren.



  • naja bist mit der Aussage auch nur ein nützlicher Idiot ohne Meinung



  • sclearscreen schrieb:

    naja bist mit der Aussage auch nur ein nützlicher Idiot ohne Meinung

    Habe dir doch meine Meinung gesagt: du bist ein Trottel



  • Ich liebe es, wenn statt Argumenten Kosenamen wie "Trottel" und "Idiot" ausgetauscht werden. 🙂
    Die Zusammenstellung der Links von sclearscreen wirkt ein wenig zusammenhanglos, aber kann man sich mal angucken und drüber nachdenken.

    Tatsache ist, daß bestimmte Meinungen stark gesiebt werden und das durch die von uns zwangsbezahlten Massenmedien. Wenn Gesellschaftskritiker in FB&Co als lesenswert bezeichnet werden, von den ÖR aber durch die Bank verrissen, könnte einen das schon stutzig machen. Wenn man dann doch das eine oder andere Werk kauft, werden darin meist genau die Mechanismen kritisiert, die dann wiederum die schwache Rezension durch ebendiese Medien erklärt.
    Oder andersrum: Der Herr im Haus läßt sich nicht ans Bein pinkeln, ohne zurückzutreten. Logisch irgendwie. Das Problem dabei ist, daß sie als Rezeptionssieb für die Allgemeinheit dienen, was sie nicht veröffentlichen oder nur in einem negativen Kontext, existiert für die Allgemeinheit nicht oder ist "pfui".
    Dazu kommt noch das Phantom der Unabhängigkeit. Bei dem, was an Gebühren für Radio und Fernsehen eingehoben wird, sollte man meinen, daß auf Werbeeinnahmen verzichtet werden könnte, war jedenfalls mal Intention, Realität sieht anders aus. Die ersten Rundfunkgesetze wollten unbedingt den Staat heraushalten, stattdessen sitzt in den Aufsichtsräten der Funkhäuser der Parteienproporz, mittlerweilöe die RSED (rot- schwarze Einheitspartei Deutschlands), deren Parteikollegen - welch ein Zufall - nach der politischen Karriere wiederum in Aufsichtsratsposten der Wirtschaft rücken. Ein oligarchischer Filz also.

    Nächstes Problem ist das "Aufgeklärtheitsphantom" der bildungsnäheren Schicht. Klar belächelt jeder diejenigen, die beim Kacken in der Pause nicht mehr durchkriegen als die "Bild"- Schlagzeile und das Seite 3- Mädchen. Man selber liest den "Focus" auf dem Locus, möglicherweise sogar die Müddeutsche oder fast rechtsradikal die FAZ, guckt am Abend "heute" und ein Rebellenmagazin wie "Monitor" - man ist aufgeklärt. Legt man aber alles nebeneinander, erkennt man, daß meist nur die Mantelformate der großen Agenturen wie dpa und reuters in der einen oder anderen Couleur eingefärbt wurden, aber eigentlich immer die gleiche Skulptur druntersteckt.
    Damit fühlt man sich aufgeklärt und ist besonders anfällig für Manipulationen, so sehr sogar, daß man offensichtlichen Blödsinn akzeptiert, ohne darüber nachzudenken.

    Schon richtig, "eine Zensur findet nicht statt" (auch, wenn die Einschränkungen tatsächlich zunehmen), es gilt aber auch: "unabhängiger Journalismus findet nicht statt".

    Die USA sind seit Ende des 2. Weltkriegs für ca. 30 Mio Tote als "Kollateralschaden" durch Einsätze ihrer Special Forces verantwortlich zu machen, ohne direkte Kriegshandlung. Die Zahlen liegen offen, interessieren nur keinen.
    Die EU-Staaten zeichnen demnächst ein Gesetz als Richtlinienumsetzung, das zwar jährlich 300'000 Europäern ein grausiges vorzeitiges Ableben garantiert, aber ebenso Staat, Pharmaindustrie, Versicherungsunternehmen und noch ein paar anderen Milliardeneinnahmen sichert. Wissenschaftlich untermauert darlegbar, dazu braucht es keine wirren Theorien von Aluhutträgern. Tatsächlich erwecken sie den Eindruck, uns schützen zu wollen, statt ihrer Einnahmen.

    Deswegen lese ich auch so Zeug wie "schallundrauch", weil ich es eben nicht in Bausch und Bogen als Blödsinn abtue, sondern ggf. erst, wenn ich mich damit befaßt habe.



  • "Man liest den Focus auf dem Lokus" Der Spruch ist gut. 😃

    Ach es ist Herbst und die Depressionen wachsen wie Pilze.

    VW betrügt reihenweise die Kunden. Man überlegt schon ob VW bankrott geht. Das gibt Millionen Arbeitslose... Morgen fahren wir zuverlässige E-Autos von General Motors. :p

    China geht gegen Taiwan. USA gegen China. Russland gegen die IS. USA gegen Russland. Russland gegen den Westen. Ukraine bittet um Hilfe gegen Russland,...

    Millionen Flüchtling kommen nach Deutschland. Jeder von ihnen bekommt Harz V. Die Kosten für Deutschland steigen immens. Griechenland benötigt zusätzliche Kredite. Auch Italien kommt in den Strudel und muss unter den Rettungsschirm.

    Liebe Weltpolitik. Ihr könnt mich mal!

    PS:
    Die Sätze sind natürlich übertrieben und nicht wahrheitstreu. Aber sie entsprechen der Stimmung in diversen Medien.



  • Rußland ist eine Rohstoffwirtschaft mit Atomwaffen und einer recht großen konventionellen Armee (siehe Dritte Welt Land). Es hat nun wieder imperiale Ziele und ist entschlossen diese mit militärischen und paramilitärischen Mitteln durchzusetzen. Diese Entschlossenheit im militärischen läßt Rußland stark erscheinen. Europa hat eine Menge Tabus mit-aufgebaut (Menschenrechte, Atomwaffensperrvertrag, Gewaltfreiheit, Grundgesetz, etc) und kann im Moment der Bedrohung aus dem Osten nicht entschlossen entgegentreten. Wenn wir nicht erobert werden wollen, dann werden wir einige dieser Tabus zurückstutzen oder brechen müssen.

    Die USA sind als Großmacht überall verwickelt. Es ist sehr billig sie für alles verantwortlich zu machen was einem auf der Welt nicht passt. Im Nahen Osten gibt es eine Menge Akteure die durch ihre Entscheidungen den Bürgerkrieg haben entstehen lassen. Die Geheimdienstzusammenarbeit ist ein Geben und Nehmen. Anstatt nun dem No-Spy Abkommen nachzutrauern sollte man besser die Regierung absichern. Es gibt schließlich noch mehr Geheimdienste auf der Welt.

    Für uns Europäer sind die USA ein wirtschaftlicher, technologischer und kultureller Hegemon. Rußland ist nur ein Kalaschnikow-Hegemon.



  • danke endlich schreiben mal leute ihre politische meinung zum weltgeschen das habe ich mit meinen themen bezweckt. 👍 alle anderen ohne meinung machen sich zu nützlichen idioten des systems



  • Nicht alles ist Rußland, was Scheiße ist? Oder umgekehrt?
    Nehmen wir einfach wegen der zeitlichen Distanz Mao Tse Tung, der geht uns nicht so nahe wie Hitler.
    Eigentlich war er ziemlich doof, mit reichlich Unbelehrbarkeit ausgestattet sowie Päderast (zog mit einem Troß von etwa 30 Bumsmädels um die 13 durch die Lande) und gilt in der eigenen Nation immer noch als Volksheld, obwohl er durch eine künstlich ausgelöste Hungersnot ein paar zig Mio Schlitzaugen auf dem Gewissen hat und entsetzlichen Mundgeruch gehabt haben muß, wenn man die Bumsmädels befragt.

    Solche Menschen haben kein Gewissen, sie sind dazu nicht fähig, weil *küchenpsychogequatschegespart*. Das macht die Auseinandersetzung mit ihnen unausgewogen.

    So eine Situation haben wir ja gar nicht, geht ja noch gut. Und ich habe nicht wirklich den Verdacht, daß Muddi Angie mit 30 minderjährigen ToyBoys durch die Weltgeschichte jettet, wär's auch gar nicht.
    Aber der Beitrag riskiert, gelöscht zu werden wegen der "political correctness", quasi die universale "Nazi, Rassisten, Frauenunterdrücker, blah-" Keule, hier glücklicherweise nicht, in vielen anderen Foren schon.

    Aber ein wenig wie Hühner auf der Stange, die zwar viel gackern, aber keine Eier legen, haben wir schon an uns. 😉



  • dann müsst Ihr ihn halt löschen ja riskiert es halt löscht ihn
    lesst Bild Zeitung seht nachgerichtet Nachrichten.

    Das ist keine Meinungsfreiheit dann ist es nur eine beschnittene Meinungsfreiheit

    was ist den nicht politisch korrekt gewesen? Eine Meinung zu haben?

    Lies nochmal im GG welche Spielregeln es dort gibt!

    Obhama hat nicht gewarnt was hat er dann gemacht gesagt "Putin Kollege du machst alles richtig"?

    Wollt Ihr im Endeffekt die Einberufung haben um im Panzer gegen Russland zu fahren?
    Wo geht die Gewaltspiral dann hin wenn Ihr im Panzer sitzt gegen Russland?

    Video dazu:
    http://kenfm.de/blog/2015/06/03/positionen1/

    Global Domination Pentagon
    http://www.globalresearch.ca/the-pentagons-strategy-for-world-domination-full-spectrum-dominance-from-asia-to-africa/5397514
    Obahma "Yes we can" und der farbige hat ja noch den Friedensnobelpreis wird aber scheinbar von einer Schattenregierung auf amerikanischen Boden gesteuert
    "Menschenrechte sind der Vorwand Rohstoffe sind die wahren Motivationsgründe"



  • Was für ein peinlicher Thread


Log in to reply