C# Praxisübungen für Klassendesign & Anfängerfragen



  • Hallo Zusammen

    ich trau mich fast nicht die Frage zu stellen, aber ich arbeite grad das Openbook & Schrödinger durch und bin jetzt bei Klassendesign fast soweit durch. Soweit hab ich es auch „verstanden“ nur mir fällt die Umsetzung zur praktischen Anwendung etwas schwer. Ich weiß nicht warum, vielleicht hab ich grad Brett vorm Kopf, aber habt ihr evtl. paar gute Übungen/Aufgaben/Programmbeispiele die sich direkt auf das Klassendesign beziehen um das erlernte einzusetzen und zu festigen?

    Dann mal eine generelle Frage zu den Büchern die auf dem Markt sind.
    Es gibt gerade mal 3-4 deutsche Anfängerbücher und genauso viel weiterführende Bücher, warum ist die Bücherauswahl so beschränkt im Gegensatz zu C++?

    Die C#-Bücherwelt ist recht überschaubar…
    Anfängerbücher:
    Schrödinger programmiert C# | ISBN: 3836223813Schrödinger
    C# von Kopf bis Fuß | ISBN: 3955615960Kopf bis Fuß
    Einstieg in C# mit Visual Studio 2015 | ISBN: 3836237059Einstieg in C# von Rheinwerk

    Nachschlagewerk:
    C# 6 mit Visual Studio 2015 | ISBN: 3836237148Das umfassende Handbuch von Rheinwerk

    Weiterführende Lektüre:
    Professionell entwickeln mit C# 6 und Visual Studio 2015 | ISBN: 3836239299Professionell entwickeln mit C# von Rheinwerk
    Windows Presentation Foundation | ISBN: 3836237563WPF das umfassende Handbuch von Rheinwerk

    Standardwerke wie z.B. die „Einführung in die Programmierung mit C++ von Stroustrup“ oder „C++ lernen und professionell anwenden“ inkl. dem Übungsbuch dazu, vermisse ich im Bereich C#.

    Im Moment befinde ich mich noch auf Konsolen-Anwendungen für das 1x1 der Sprache, es gibt da ja noch WinForms, WPF & XAML, sowie ich das mitbekommen habe, korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege oder etwas vergessen habe. WinForm ist OutOfDate wurde mir gesagt und man solle sich an WPF/XAML halten. Daher eine weitere Frage, was sollte man wählen wenn man mit der Konsolen-Anwendung fertig ist, WPF oder XAML und warum?

    Meine langfristige Zielsetzung ist es kleinere Anwendungen/Spiele auf Smartphones/PC mit Unity zu realisieren, daher C#.

    Besten Dank für die Aufmerksamkeit.



  • Ist zwar fast zu detailiert beschrieben, aber versuch dich mal an folgendem:
    Schneckenrennen



  • Ich würde anders vorgehen bzw. ich bin früher anders vorgegangen. Ich hab nie irgendwas "geübt". Ich hatte ganz konkrete Vorstellungen, was ich eigentlich programmieren wollte (so ziemlich das erste war ein Zeichenprogramm) und alles was ich über die Programmiersprache gelernt habe, konnte ich dann irgendwie integrieren. Ich hatte natürlich sehr viele Baustellen und Probleme und hab mir die ganze Zeit überlegt, wie ich irgendwas lösen könnte, und jedes neue Detail hat sofort irgendwo reingepasst.
    Ich würd mir an deiner Stelle also eher ein Projekt aussuchen, dass dir wirklich Spass macht, statt umgekehrt zu versuchen, konstruierte Beispiele zu finden.


Log in to reply