Fallout 4, anyone?



  • Ich spiele seit vorgestern Fallout 4 und bin noch nicht so richtig geflashed. Im Moment fühlt es sich wie Fallout 3 mit besserer Grafik an, was per se nichts schlechtes ist. Aber die Sogwirkung hat sich noch nicht entfaltet. Wie gefällt es euch?
    Ach ja, die Performance auf der PS4 ist auch nicht so geil, aber immerhin hatte ich noch keinen Crash.



  • Ich war eigentlich ziemlich gehyped, habe mich dann aber doch entschieden, Fallout 4 noch nicht zu kaufen. Ich habe noch so viel Kram, den ich vorher fertig zocken möchte. Außerdem ist zeitgleich Starcraft 2 LotV rausgekommen. Damit sind alle anderen Spiele jetzt sowieso völlig egal. 😃

    Die fps drops auf beiden Konsolen finde ich übrigens relativ krass. Das geht ja runter bis in die frühen Zwanziger, teilweise auch mit kurzen Freezes zwischendurch. Verstehe ich nicht, ehrlich gesagt. Die Grafik ist jetzt nicht so besonders. Das sollten die Konsolen doch locker schaffen.


  • Mod

    Als ich den Preis sah, entschied ich mich spontan, etwas zu warten, bis das mal im Angebot ist. Außer ich hätte Empfehlungen gehört, dass es der absolute Überkracher wäre, den man sofort haben muss. Habe bisher "nur" gehört, was GPC sagte. Darauf kann ich, wenn es sein soll, auch bis zum nächsten Steam-Sommer warten.



  • _matze schrieb:

    Die fps drops auf beiden Konsolen finde ich übrigens relativ krass. Das geht ja runter bis in die frühen Zwanziger, teilweise auch mit kurzen Freezes zwischendurch. Verstehe ich nicht, ehrlich gesagt. Die Grafik ist jetzt nicht so besonders. Das sollten die Konsolen doch locker schaffen.

    Ich schiebe das mal auf die typische Bethesda-Schludrigkeit. The Witcher 3 lief jedoch besser - und das mit besserer Grafik. Aber gut, hier kann man ja zur Not nachpatchen.

    Was auf jeden Fall viel besser ist als in Fallout 3, ist die Shooter-Mechanik ohne V.A.T.S. Gut, es ist noch kein Wolfenstein, aber man kann Gegner wie Raider oder Kleintiere auch recht locker ohne V.A.T.S. plattmachen. Das ist gar nicht schlecht, weil ich jetzt schon am Anfang mit mehreren Gegnern auf einmal in Kontakt kam und die AP hätten dafür nie und nimmer gereicht ^^



  • GPC schrieb:

    Was auf jeden Fall viel besser ist als in Fallout 3, ist die Shooter-Mechanik ohne V.A.T.S. Gut, es ist noch kein Wolfenstein, aber man kann Gegner wie Raider oder Kleintiere auch recht locker ohne V.A.T.S. plattmachen. Das ist gar nicht schlecht, weil ich jetzt schon am Anfang mit mehreren Gegnern auf einmal in Kontakt kam und die AP hätten dafür nie und nimmer gereicht ^^

    VATS war geil, das setzte erst die Splattereffekte richtig zur Geltung. Wenn du allerdings die gechnittene deutsche Version von Fallout 3 gespielt hast, dann bist du einfach selber schuld.

    Was Fallout 4 betrifft, habe ich nicht so viel gutes gehört. Die Steuerung soll am PC grottig sein und eignetlich warte ich auf 7 Days to die Alpha 13.
    Fallout 4 intessiert mich momentan daher nicht besonders.



  • 7d2d schrieb:

    GPC schrieb:

    Was auf jeden Fall viel besser ist als in Fallout 3, ist die Shooter-Mechanik ohne V.A.T.S. Gut, es ist noch kein Wolfenstein, aber man kann Gegner wie Raider oder Kleintiere auch recht locker ohne V.A.T.S. plattmachen. Das ist gar nicht schlecht, weil ich jetzt schon am Anfang mit mehreren Gegnern auf einmal in Kontakt kam und die AP hätten dafür nie und nimmer gereicht ^^

    VATS war geil, das setzte erst die Splattereffekte richtig zur Geltung.

    Ich weiß wie gut VATS war bzw. ist - hab glaub 60h in Fallout 3 verbracht, super Spiel. Aber am Anfang von Fallout 4 kommt man nur mit VATS nicht so richtig weiter, weil man oft in Situationen kommt, wo z.B. 5 Ghoule gleichzeitig angreifen und dafür reichen die AP halt nicht. Also ist es gut, dass die normale Shooter-Mechanik aufgebessert wurde 😉

    Wenn du allerdings die gechnittene deutsche Version von Fallout 3 gespielt hast, dann bist du einfach selber schuld.

    Hab ich und I couldn't care less.



  • GPC schrieb:

    Wenn du allerdings die gechnittene deutsche Version von Fallout 3 gespielt hast, dann bist du einfach selber schuld.

    Hab ich und I couldn't care less.

    Mein Beileid. Du hast so viel verpasst. Denn die Splatterffekte setzen es nur so richtig in Szene, wenn das Projektil in den Gegner eindrang und alles zerfetzte.
    Bei der deutschen Cut Version fehlt also ganz klar etwas.



  • Ich war immer eher der Elderscrolls Fan.
    Fallout (3 & Vegas) hat es nicht geschafft mich zu packen.



  • _matze schrieb:

    Die fps drops auf beiden Konsolen finde ich übrigens relativ krass. Das geht ja runter bis in die frühen Zwanziger, teilweise auch mit kurzen Freezes zwischendurch.

    Das ist natuerlich Absicht fuer eine authentische 24 FPS Kinoerfahrung. 😃



  • 5cript schrieb:

    Ich war immer eher der Elderscrolls Fan.
    Fallout (3 & Vegas) hat es nicht geschafft mich zu packen.

    Jau, kenn ich. Jetzt durch den Fallout4-Hype hab ich New Vegas nochmal angefangen, aber so richtig fesseln tut es mich wieder nicht.
    Verstehe ich gar nicht...weiss noch nichtmal was mich stört.



  • Jockelx schrieb:

    5cript schrieb:

    Ich war immer eher der Elderscrolls Fan.
    Fallout (3 & Vegas) hat es nicht geschafft mich zu packen.

    Jau, kenn ich. Jetzt durch den Fallout4-Hype hab ich New Vegas nochmal angefangen, aber so richtig fesseln tut es mich wieder nicht.
    Verstehe ich gar nicht...weiss noch nichtmal was mich stört.

    Du wirst älter, man kennt irgendwie schon alles und es macht immer weniger Spaß.



  • Ich hab jetzt so ca. 24h in F4 reingesteckt und bin noch ca. drei Quests von der Beendigung der Hauptstory weg. Danach fallen noch ein paar Side-Quests an und ja, vielleicht erkunde ich auch noch das Ödland ein wenig, es gibt bestimmt ein paar coole Locations zu erkunden 🙂
    Den Spaß an F4 habe ich also doch noch gefunden, aber so 100% gepackt hat es mich nicht, irgendwas fehlte, damit es Klick macht. Das Modden von Waffen hat echt Laune gemacht, ganz im Gegensatz zum Siedlungsbau ^^



  • In 24h habe ich in Fallout 3 nicht einmal einen Bruchteil der Hauptquest geschafft.

    Rennst du durch das Spiel nur durch und machst du nur die Hauptquests, während du Sidequests ignorierst?

    Und was ist mit dem Einsammeln von Gegenständen?
    In den ersten Spielstunden habe ich in Fallout 3 immer alles eingesammelt was im Gebäude oder der U-Bahn war.



  • Jodeljockel schrieb:

    In 24h habe ich in Fallout 3 nicht einmal einen Bruchteil der Hauptquest geschafft.

    Fallout 3 != Fallout 4. In Fallout 3 habe ich auch wesentlich länger für alles gebraucht. Ganz zu schweigen von New Vegas.

    Rennst du durch das Spiel nur durch und machst du nur die Hauptquests, während du Sidequests ignorierst?

    Ich spiele zwar allgemein relativ schnell, aber ich renne nicht durch das Spiel. Größtenteils habe ich mich auf die Hauptquest konzentriert, aber ich habe auch ein paar Sidequests gemacht (wobei man die teilweise schon erst aufspüren muss).
    Bei der Hauptquest ist es halt so, dass man an einem gewissen Punkt für eine der Fraktionen bis zum Finale weitermacht und dann von den anderen Fraktionen keine Quests mehr machen kann. Ich denke aber, dass in Summe noch gut 15-20h an Spielspaß für mich drin sind 🙂

    Und was ist mit dem Einsammeln von Gegenständen?

    Ich sammle nur das ein, was für Waffen-Modding nützlich ist und auch das hab ich eigentlich mehr oder weniger auslaufen lassen. Mein Kampfgewehr macht ca. 100 Schaden, dazu hab ich den Perk Gewehrschütze auf Stufe 3 und somit einen 60% Schadensbonus für nicht-automatische Gewehre. Normale Supermutanten sind damit ein One-Hit-(Headshot)Kill. Im Häuserkampf nehm ich die Kampfflinte mit 150 Schaden und die Sache ist gegessen..
    Für legendäre Feinde muss ich halt öfters draufhalten. Der bisher knackigste Gegner war eine legendäre Todesklaue im Leuchtenden Meer. Die Minigun mit Brandschaden und der T-60 Powersuit haben das aber auch hinbekommen.
    Für eine Hauptstory-Mission musste ich dann doch ein paar Sachen wie Generatoren bauen, also musste ich bisschen Zeug einsammeln. Aber normalerweise lass ich das rumliegen, denn...

    In den ersten Spielstunden habe ich in Fallout 3 immer alles eingesammelt was im Gebäude oder der U-Bahn war.

    ...es ist einerseits schön, dass Bethesda dem ganzen Loot über das Waffen-Modding und den Siedlungsbau einen gewissen Sinn gegeben hat, aber ich erschieße dann doch lieber Mutanten etc. anstatt als wandender Schrotthändler in die Annalen einzugehen ^^



  • Ich brauche halt caps, deswegen sammel ich am Anfang alles ein um es dann zu verhökern.
    Da kann es dann schon einmal sein, dass ich 3-4 mal hin und her laufe, bis das Gebäude oder der U-Bahn Tunnel leer ist.
    Aus dem Grund skille ich auch immer meine Stärke, damit ich mehr schleppen kann.



  • Jodeljockel schrieb:

    Ich brauche halt caps, deswegen sammel ich am Anfang alles ein um es dann zu verhökern.

    Für was brauchst du die Caps? Man findet doch eh immer bessere Gegenstände als man kaufen kann.
    Das einzige, was ich bisher gekauft hab, war .45er Munition, aber dafür hab ich halt 1000 Schuss von der nutzlosen .38er Munition verhökert und kam bei +/- 0 raus. Und 'n paar RadAway, aber das war nicht der Rede wert ^^


Log in to reply