QMAKE: Source files gesondert behandeln



  • Ich habe translation units, die mit mingw-w64 die maximale Größe der object files sprengen (Schuld ist boost::qi, und dabei habe ich schon die Grammatiken auf translation units aufgeteilt so gut es mir möglich war).

    Die Option:

    -Wa,-mbig-obj

    Bringt keine Abhilfe, da die Datei immernoch zu groß wird.

    Momentan programmiere ich im Release Modus, damit keine debug symbole erzeugt werden, die die Dateigröße sprengen, das ist aber nicht gerade wünschenswert.

    Also bleibt mir eigentlich nur den Parser als Bibliothek zu kompilieren.

    Es sei denn es gibt eine Möglichkeit mit qmake (und QtCreator) einzelne files gesondert zu behandeln und in diese keine debug symbole einzukompilieren.

    - Kann man sowas machen?
    - Object files mit/ohne debug symbole zu mischen, sollte dem linker doch egal sein (?)


  • Mod

    Würde diese Dateien in eine eigene Library packen, die du dann im Release modus nur kompilierst und linkst.



  • Ja ich glaube das wäre die sauberste Variante.


Log in to reply