Linux mit schreibbarem initrd/initramfs Image starten?



  • ich boote gerade ein Linux (4.5) System unter Qemu mit einer initrd/initramfs (-initrd=...) - ohne Festplatte usw.

    gibt es eine Möglichkeit das Image schreibbar zu machen? also kann z.B. mein initrd-Image auch ein schreibbares ext4 Image sein?

    ich möchte ein zur Laufzeit schreibbares Image haben von dem ich booten kann das aber nicht unbedingt dauerhaft verändert werden kann



  • Dieser Thread wurde von Moderator/in SeppJ aus dem Forum Linux/Unix in das Forum Themen rund um die IT verschoben.

    Im Zweifelsfall bitte auch folgende Hinweise beachten:
    C/C++ Forum :: FAQ - Sonstiges :: Wohin mit meiner Frage?

    Dieses Posting wurde automatisch erzeugt.



  • Was immer du willst klingt falsch. Dein initramfs ist nur beim Booten da, danach solltest du ein richtiges Dateisystem haben. QEMU erlaubt einem doch das einbinden einer Festplatte bzw. eines Plattenimages.

    Möglicherweise willst du aber wirklich nur Daten ändern solange du die Maschine laufen lässt. Dann willst du ein unionfs und ein tmpfs über deinem Root-Dateisystem, sodass Änderungen nur im RAM sind.

    Nur mal um dir ein paar Begriffe zum Gugeln zu geben :3


Log in to reply