Neuesten Ordner finden?



  • Hallo geehrtes Forum,

    in einem Ordner (Name bekannt) befinden sich mehrere Unterordner (Namen und Anzahl unbekannt).
    Ich möchte von diesen Unterordnern den zeitlich zuletzt erstellten Ordner ermitteln.
    Darin möchte ich dann eine Textdatei (Name bekannt) öffnen und lesen.

    Das alles sollte sich mit C++ Bordmitteln umsetzen lassen(command line programm, keinen gemanagten Code, keine MFC, STL natürlich möglich).

    Datei öffnen & lesen ist kein Problem. Aber wie finde ich den neuesten Ordner heraus?
    Sollte sich mit Visual C++ 2008 und/oder Visual C++ 2013 realisieren lassen.

    Danke für jeden Tipp!
    Gruß



  • Nein, nicht mit Bordmitteln möglich.

    C++ kennt keine Dateien oder Ordner.

    Was umgekehrt möglich ist, was quasi auch Standard Code ist, aber letztlich doch wieder plattform abhängig wären Befehle per system.



  • tecranovis schrieb:

    Hallo geehrtes Forum,

    in einem Ordner (Name bekannt) befinden sich mehrere Unterordner (Namen und Anzahl unbekannt).
    Ich möchte von diesen Unterordnern den zeitlich zuletzt erstellten Ordner ermitteln.
    Darin möchte ich dann eine Textdatei (Name bekannt) öffnen und lesen.

    Das alles sollte sich mit C++ Bordmitteln umsetzen lassen(command line programm, keinen gemanagten Code, keine MFC, STL natürlich möglich).

    Datei öffnen & lesen ist kein Problem. Aber wie finde ich den neuesten Ordner heraus?
    Sollte sich mit Visual C++ 2008 und/oder Visual C++ 2013 realisieren lassen.

    Danke für jeden Tipp!
    Gruß

    für welches system entwickelst du?
    windows - winapi und linux - posix sollte alles können was du brauchst....

    wenn es systemübergreifend sein soll glaube das ich QT das kann...
    sind dann aber auch keine c++-"bordmittel"...

    kannst qt-libs aber auch in VS nutzen
    (also zumindest hab ich das mal gelesen... dazu kann ich nicht viel sagen ich nutze kein VS, sollte aber gehen... )

    hoff das hilft dir
    lg



  • BenutzerX schrieb:

    für welches system entwickelst du?
    windows - winapi und linux - posix sollte alles können was du brauchst....
    .....

    sry für den doppelpost...
    wie vor mir schon Skym0sh0 geschrieben hat, sind aber auch die winapi oder posix - systembibliotheken und keine c++ "bordmittel"...

    lg



  • Noch einmal Weihnachten, dann hat C++ auch <filesystem>.
    Ich weiß nicht, ob vs2013 es schon hat, unter 2015 gibt es bereits <experimental/filesystem>.



  • BenutzerX schrieb:

    BenutzerX schrieb:

    für welches system entwickelst du?
    windows - winapi und linux - posix sollte alles können was du brauchst....
    .....

    sry für den doppelpost...
    wie vor mir schon Skym0sh0 geschrieben hat, sind aber auch die winapi oder posix - systembibliotheken und keine c++ "bordmittel"...

    lg

    Hallo,

    hab' meine Frage wohl im unpassenden Unterforum gestellt und unter 'Bordmittel' das Falsche verstanden 😞
    (Evtl. kann der Forum-Moderator den Beitrag verschieben?)

    Ziel-OS ist Windows 7, IDE ist MS Visual C++ 2008

    Bin im Internet fündig geworden, die Lösung war hauptsächlich die
    Struktur WIN32_FIND_DATA, die auch verschiedene Ordner/Datei-Zeiten enthält.

    Hilfreich dazu waren auch folgende Beispiele:
    https://msdn.microsoft.com/de-de/library/windows/desktop/aa365200%28v=vs.85%29.aspx
    https://msdn.microsoft.com/de-de/library/windows/desktop/ms724926%28v=vs.85%29.aspx

    MfG



  • Dieser Thread wurde von Moderator/in SeppJ aus dem Forum C++ (alle ISO-Standards) in das Forum WinAPI verschoben.

    Im Zweifelsfall bitte auch folgende Hinweise beachten:
    C/C++ Forum :: FAQ - Sonstiges :: Wohin mit meiner Frage?

    Dieses Posting wurde automatisch erzeugt.



  • Es gibt auch einen plattformübergreifenden Weg:
    boost::filesystem::last_write_time


Log in to reply