Verwendet ihr schon IEEE 802.11ac im 5 GHz Bereich?



  • Oder verwendet ihr für euer WLAN noch IEEE 802.11b, 802.11g und 802.11n im 2,4 GHz Bereich?

    Und falls ihr 802.11ac im 5 GHz Bereich verwendet, habt ihr euren Access Point so eingestellt, dass für 802.11n der 5 GHz Bereich nicht benutzt wird? (empfohlen!)



  • 5 GHz funktioniert bei mir ziemlich gut.



  • Mein Router kann kein ac.

    Und mit a bzw. n bekomme ich bei 5 GHz nen wesentlich schlechteren Durchsatz bzw. die Geräte können z.T. im nächsten Zimmer gar nicht mehr connecten.
    Daher verwende ich a/b/g/n mit 2.4 GHz.



  • ac mit 5ghz hat eine geringere reichweite als das 2,4ghz band.



  • Echt jetzt? 😮 Wie viel schlechter als WLAN mit 2.4 GHz geht's eigentlich noch?
    Ich bekomm' zu Hause 80~100 Mbit über 4G, aber zwischen 3. und 4. Stock nur etwa 40 Mbit über WLAN. Und das ist schon mit zentimetergenau platziertem Router, Heimweh und Rückenwind. Und so lange die Mikrowelle nicht läuft.

    Ich hatte schon gehofft dass ac da eher mit 4G mithalten kann.



  • hustbaer schrieb:

    Echt jetzt? 😮 Wie viel schlechter als WLAN mit 2.4 GHz geht's eigentlich noch?
    Ich bekomm' zu Hause 80~100 Mbit über 4G, aber zwischen 3. und 4. Stock nur etwa 40 Mbit über WLAN. Und das ist schon mit zentimetergenau platziertem Router, Heimweh und Rückenwind. Und so lange die Mikrowelle nicht läuft.

    Ich hatte schon gehofft dass ac da eher mit 4G mithalten kann.

    Je größer die Frequenz, desto stärker verhält sich die Übertragung wie bei Licht.

    D.h. direkter Sichtkontakt ist zu bevorzugen und Wende werden zunehmend zum Problem.
    Dennoch ist, wenn die Rahmenbedingungen stimmen, 5 Ghz besser als 2,4 Ghz, weil es einfach wesentlich schneller geht und diese Frequenzen noch nicht so stark benutzt werden.

    Wenn du durch Wende und mehrere Stockwerke willst, dann brauchst du etwas, dass auf tieferen Frequenzen arbeitet. Tiefere Freqzenzen haben aber den Nachteil, dass die verfügbare Bandbreite wesentlich kleiner ist.
    Was ja auch logisch ist, wenn man bedenkt, wie stark das belegt ist und 20 MHz Abweichung von 800 MHz ist halt weniger, als 800 MHz bei 5 GHz.



  • hustbaer schrieb:

    Ich hatte schon gehofft dass ac da eher mit 4G mithalten kann.

    bis zu 20 db 😮 hoehere sendeleistung der basisstation, viel sensiblere empfangsantennen, exclusive frequenzbaender; und dann noch spaesse wie beamforming.
    es ist einfach fuer lte schnell zu sein.
    bei mir laeuft das wlan allerdings auch ordentlich, sowohl 2,4 als auch 5 GHz. deutlich ueber den lte-datenraten.



  • Das ist mir schon alles klar. OK, das mit den 20 dB mehr wusste ich nicht (die genaue Zahl) - kam jetzt aber auch nicht als die grosse Überraschung. Dass ne 4G Basisstation stärker sendet als ne WLAN Kiste ist grundsätzlich klar. Dafür müssen die auch Zellen mit z.T. mehreren km Radius abdecken - statt einfach bloss durch eine Wand.

    5 GHz schrieb:

    Was ja auch logisch ist, wenn man bedenkt, wie stark das belegt ist und 20 MHz Abweichung von 800 MHz ist halt weniger, als 800 MHz bei 5 GHz.

    Hast du dich da verschrieben?
    800? Ich meine 80, nen?



  • hustbaer schrieb:

    Das ist mir schon alles klar. OK, das mit den 20 dB mehr wusste ich nicht (die genaue Zahl) - kam jetzt aber auch nicht als die grosse Überraschung. Dass ne 4G Basisstation stärker sendet als ne WLAN Kiste ist grundsätzlich klar. Dafür müssen die auch Zellen mit z.T. mehreren km Radius abdecken - statt einfach bloss durch eine Wand.

    5 GHz schrieb:

    Was ja auch logisch ist, wenn man bedenkt, wie stark das belegt ist und 20 MHz Abweichung von 800 MHz ist halt weniger, als 800 MHz bei 5 GHz.

    Hast du dich da verschrieben?
    800? Ich meine 80, nen?

    Nein.

    Wenn du dir die Infos zum 5 GHZ Frequenzbereich ansiehst, dann wird klar, dass die 5 GHz nur ein Name ist, während die realen Frequenz irgendwo von etwa 5000 MHz anfangen und bei 500 MHz aufhören.
    https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_WLAN_channels#5.C2.A0GHz_.28802.11a.2Fh.2Fj.2Fn.2Fac.29.5B17.5D

    Das ist abzüglich der Ländereinschränkungen in etwa der Bereich, der theoretisch zur Verfügung steht.
    Natürlich ist die einzelne Verbindung nach 802.11 auf maximal 160 MHz begrenzt, aber weil der verfügbare Frequzenzbereich so gigantisch groß ist, muss man sich da kaum Bandbreite Teilen.

    Unterm Strich wird man also in einer stark Bevölkerten Wohngegend vom 5 GHz Netz richtig profitieren, eben weil man kaum teilen muss und weil kaum gedrosselt werden muss.

    Bei 802.11n ist das nicht so. Da gibt's nur etwa 80 MHz für alle (siehe gleicher Link wie oben), und die muss man sich dann teilen. Die einzelnen Kanäle selbst sind dann noch kleiner.

    Insofern ist 802.11ac schon ne Wucht, Voraussetzung ist natürlich, dass man eine Verbindungslinie mit möglichst wenigen Hindernissen hat.
    Eine normale Wand geht noch, eine dicke Betonwand wird allerdings schon zum Problem. Über zwei Stockwerke wird's dann schwer.



  • Muss mich hier korrigieren, meinte 5800. Die 8 ist irgendwie verrutscht.

    5G schrieb:

    und bei 5800 MHz aufhören.



  • 5G schrieb:

    Muss mich hier korrigieren...

    und ich muss dich bezueglich deiner benutzernamenswahl korrigieren.
    einzig das erste posting unter dem namen 5G ist von mir. die 2 ueber diesem sind von einem trittbrettsurfer 😡

    hustbaer schrieb:

    Das ist mir schon alles klar.

    worueber wunderst du dich dann? 😕



  • Ich nutze auch noch das alte Band, obwohl ich eine 120Mbit Leitung habe. Der Nachteil ist halt, dass ich selten über 5,5 Megabytes pro Sekunde beim Download komme(1GB ist in etwa 3Min runtergeladen), obwohl 15 Megabytes theoretisch möglich sind. Nun teilen wir uns auch die Leitung hier und so beanspruche ich nicht immer die volle Kapazität und störe die anderen nicht beim HD-Streamen.


Log in to reply