Zur Laufzeit in der TRibbon Komponente Buttons hinzufühgen



  • Ciao Zäme

    Ich habe eine MDI-Anwendung mit einer Ribbon Menüführung. Wenn ich ein Fenster öffne möchte ich, dass in der entsprechenden Gruppe im Ribbin ein Button erstellt wird.

    Weiss jemand wie man zur Laufzeit der TRibbon Komponente ein Button hinzufühgt?

    Gruss Renato



  • Robbiani schrieb:

    Ich habe eine MDI-Anwendung mit einer Ribbon Menüführung. Wenn ich ein Fenster öffne möchte ich, dass in der entsprechenden Gruppe im Ribbin ein Button erstellt wird.

    Weiss jemand wie man zur Laufzeit der TRibbon Komponente ein Button hinzufühgt?

    Das entspricht nicht den Richtlinien für gutes UI-Design mit Ribbons, die verlangen, daß das Ribbon-Layout statisch sein soll. Dynamisches Erweitern um Buttons zur Laufzeit ist also unerwünscht.

    Entweder läßt du also den fraglichen Button einfach deaktiviert, solange dein MDI-Fenster (igitt, wer benutzt eigentlich noch MDI?) nicht aktiv ist. Oder du verwendest ein contextutal tab:

    MSDN schrieb:

    Contextual tabs

    Use a contextual tab to display a collection of commands that are relevant only when users select a particular object type. If there are only a few, frequently used commands, it may be more convenient and more stable to use a regular tab, and simply disable commands when they don't apply.

    Je nach der Natur der hinzuzufügenden Elemente willst du vielleicht auch eine Galerie benutzen:

    MSDN schrieb:

    Galleries

    Use a gallery if:
    There is a well-defined, related set of choices from which users typically choose. There may be an unbounded number of variations, but the likely selections should be well contained. If the choices aren't strongly related, consider using separate galleries.
    The choices are best expressed visually, such as formatting features. Using thumbnails makes it easier to browse, understand, and make choices. While the choices can be labeled, the selection is made visually and text labels shouldn't be required to understand the choices.
    The choices show the result that is achieved immediately with a single click. There shouldn't be any follow-up dialog box to further clarify the user's intention, or a set of steps to achieve the indicated result. If users might want to adjust the choice, let them do so afterwards.

    Don't use a gallery to display many regular commands within a group.



  • Was heist da MDI igit. Wie macht man den das Heute?



  • Kannst du dir ganz leicht selbst googlen. Wikipedia sagt z.B. dazu:

    Wikipedia schrieb:

    Da sich jedoch die Unterfenster als recht unübersichtlich erwiesen, werden in modernen Programmen vor allem zwei alternative Wege beschritten:

    • Beim Single Document Interface (SDI) erhält jedes Dokument ein eigenes Hauptfenster
    • Beim Tabbed Document Interface sind die Unterfenster nicht frei platzierbar, sondern in so genannten Registerkarten (engl. tabs) organisiert

    Zusätzlich ist es oft möglich, die Oberfläche horizontal oder vertikal aufzuteilen, um mehrere Dokumente gleichzeitig betrachten zu können.



  • Herzlichen Dank für die vielen Zuschriften.

    Ich möchte so was wie bei Excel machen. Dort ist es ebenfalls möglich mehrere Fenster gleichzeitig offen zu haben. Was mir fehlt sind die Buttons oben rechts wenn man eines der Fenster maximiert.

    Ich schaue mal vielleicht ist steht ja im Wiki was brauchbares.

    Gruss Renato



  • Robbiani schrieb:

    Ich möchte so was wie bei Excel machen. Dort ist es ebenfalls möglich mehrere Fenster gleichzeitig offen zu haben. Was mir fehlt sind die Buttons oben rechts wenn man eines der Fenster maximiert.

    Excel ab 2013 verwendet übrigens kein MDI mehr:
    https://msdn.microsoft.com/de-de/library/office/dn251093.aspx


Log in to reply