"Netflix-Fehler U7361-1253-80070005"-Anleitung und danach kein Sound mehr



  • Hallo!!

    NETFLIXs 4K geht laut Netflix nicht im Webbrowser, sondern nur in der App Netflix. Da bekam ich aber immer den Fehler "U7361-1253-80070005". Den Support (Chat) gefragt und die haben mich auf https://help.netflix.com/de/node/39894 verwiesen.

    Nach dem ich die Anleitung abgearbeitet hatte, läuft zwar die App. Mit Sound aber dafür läuft nirgendwo anders mehr der Sound in Windows 10.

    Super Netflix! 😡



  • Kann mir jemand kurz sagen, der Windows 10 hat, was der default-Wert von DisableProtectedAudioDG ist? Danke!



  • bei mir gibt es den Eintrag nicht



  • Es ist ein DWORD und man muss es auf 1 setzen. Dann weiter in den der Anleitung.

    Jetzt geht bei mir der Sound wieder aber dafür erhalte ich wieder den gleichen Fehler, wenn ich in der App Netflix Videos schauen will.

    Netflix muss seine App mal richtig programmieren!



  • Der (implizite) Standardwert für DisableProtectedAudioDG dürfte 0 sein.
    Die Option schaltet wenn auf 1 gesetzt die Signaturprüfung für APOs (Audio Processing Objects) aus.
    Auf 1 setzen hat gleichzeitig zur Folge das DRM-geschütztes Material ggf. nicht mehr abgespielt werden kann.

    APOs sind unter anderem die Dinger, die hier mit auftauchen:
    http://praxistipps.s3.amazonaws.com/lautstaerkeausgleich-einschalten_53bdc7cd.png
    (Lautstärkeausgleich, Equalizer, etc. - Können teils auch von MS selbst stammen, die APOs von MS sind aber normalerweise signiert)

    Wenn das auf 1 gestellt werden muss, hat also vermutlich der Soundkartentreiber unsignierte APOs mit-installiert, die scheinbar auch zwingend benötigt werden.

    => Ich würde den Soundkartentreiber mal komplett deinstallieren und schauen, ob ggf. ein ausreichend brauchbarer Treiber auch über Windows-Update vorhanden ist.
    Oder ob ggf. der Hersteller des Mainboards/der Soundkarte oder des Soundchips einen aktuelleren Treiber anbietet.



  • Da mir nun die Festplatte, wo Windows drauf ist, geschrottet ist, habe ich Windows 10 auf einer anderen Festplatte neu installiert.

    Nach dem ich Internetzugang gegeben habe, hat Windows ein Audio-Treiber installiert. Was höheres als Quadrophonie war aber nicht verfügbar. Driver Booster installiert und es wurde ein VIA Audio-Treiber gefunden. Den installiert und 5.1 Sound aktiviert. Solange ich keine Enhancements im Wiedergabegerät (Treiber) aktiviere, kann ich Filme in der App Netflix schauen aber wenn ich im Lautsprecher-Setup auf "Testen" klicke, kommt nur was aus L und R 😞

    Jetzt weiß ich nicht ob ich es noch mal riskieren soll, dass komplette Audio Treiber Paket für Windows 10 von der VIA-Website zu installieren. Wenn es wirklich nur daran liegt, wenn Enhancements aktiviert sind, dann kann ich ja vor dem Starten, Enhancements allgemein deaktivieren und in dem Moment wo der Film läuft, Bassverwaltung wieder aktivieren.

    Ich weiß aber auch nicht, ob Driver Booster in der Pro Version noch mehr Treiber für das Mainboard zur Verfügung hat aber der Verdacht erscheint mir zu gering, um auf Verdacht die Pro Version zu kaufen.



  • Die passende Buchsenkonfiguration zum Mainboard steht bei vielen Soundchip-Treibern in der *.inf-Datei des Treibers mit drin, die kann man aber bei neueren Windows-Versionen nicht mehr selbst editieren ohne die digitale Signatur damit ungültig zu machen.
    Teils werden da nur Registry-Einträge angelegt, die der Soundkarten-Treiber dann ausliest, die Frage ist nur wo man die passenden Werte her bekommt.

    => Ich würde in dem Falle auf der Webseite des Mainboard-Herstellers nach passenden Soundtreibern zum verbauten Mainboard schauen und die verwenden, falls möglich.



  • geeky schrieb:

    => Ich würde in dem Falle auf der Webseite des Mainboard-Herstellers nach passenden Soundtreibern zum verbauten Mainboard schauen und die verwenden, falls möglich.

    Der Mainboardhersteller selbst bietet keine Treiber für Windows 10 an. Wüsste aber auch nicht wo der Unterschied liegen sollte, denn die vom Mainboardhersteller zur Verfügung gestellten Treiber, stammen meist von den einzelnen Chipherstellern.

    Nicht selten ist es eben dann so, dass der Mainboardhersteller schnell nur noch veraltete Treiber zur Verfügung stellt.



  • Jasmin Sauer! schrieb:

    Wüsste aber auch nicht wo der Unterschied liegen sollte, denn die vom Mainboardhersteller zur Verfügung gestellten Treiber, stammen meist von den einzelnen Chipherstellern.

    ...so ist es, bis auf die Anpassung der .inf-Datei oder des Installers der die passende Buchsenkonfiguration setzt 😉
    Auch keine Treiber für Vista/Win7/Win8.x da? Die akzeptiert Win10 nämlich auch (sofern digital-signiert, zur Architektur passend (32bit vs 64bit) und der Hersteller keine groben Fehler gemacht hat)



  • Mir ist nicht ganz klar worauf Du hinaus willst. Die Buchsen kann ich ja mit dem Chip Hersteller-Treiber für Windows 10 konfigurieren. Und das die älteren Treiber besser signiert sind, mag ich bezweifeln.



  • Also ich habe jetzt den Treiber für Windows 7 x64 probiert. Fatal: Gab einen Bluescreen und wurde Neugestartet. Hab die Ordner die zum Setup gehören, die ich gefunden habe, gelöscht und nun wieder den Treiber für Windows 10 installiert.

    Allerdings kann ich wieder nicht Filme in der App Netflix schauen. Der Trick mit dem Enhancements deaktivieren nützt bei dem Treiber nichts!


Log in to reply