Methoden die man noch nicht benötigt



  • Hallo

    Wenn man in einer Klasse Methoden programmiert die man nicht benötigt, nirgends aufgerufen werden, sondern nur implementiert sind, ist es dann für guten Programmierstil in C++ okay diese im Code zu lassen oder sollte man diese eher auskommentieren oder löschen?

    Motivation der Frage ist, dass ich in einigen Klassen Methoden habe die dieses eine Programm zwar nicht braucht, ein anderes aber schon. Thematisch gehören die Methoden in die selbe Klasse.

    Wie ist das mit der Performance. Das compilieren geht dann natürlich etwas länger, das ist klar aber wenn die Methode nirgends bei Laufzeit aufgerufen wird müsste es doch egal sein?

    Ich hoffe ist verständlich was ich meine. Ich habe irgendwie Pobleme mich gut auszudrücken.

    Grüße



  • Es kommt drauf an...

    Wenn es eine Biblionthek (o. ä.) ist, musst du dir überlegen, was du zur Verfügung stellen möchtest.

    Wenn es einfach Code ist, der in der Anwendung ist, aber nicht gebraucht wird, dann würde ich ihn entfernen - das erleichtert das Warten der Applikation (Tests, Dokumentation etc.). Auf keinen Fall würde ich ihn auskommentieren, das verwirrt Leser des Codes nur und der auskommentierte Code wir meistens auch nicht gepflegt und macht nach kurzer Zeit keinen Sinn mehr. Ausserdem ist er ja noch über das Versionierungssystem verfügbar.

    Motivation der Frage ist, dass ich in einigen Klassen Methoden habe die dieses eine Programm zwar nicht braucht, ein anderes aber schon. Thematisch gehören die Methoden in die selbe Klasse.

    Naja, dann wird der Code ja gebraucht, d. h. er muss drin bleiben. Wenn es Sinn macht lagere ihn aus, so das Applikation A nur X benutzt und B nur Y. Aber offenbar macht es in deinem konkreten Fall keinen Sinn, da X und Y ja thematisch zusammengehören.

    Wie ist das mit der Performance. Das compilieren geht dann natürlich etwas länger, das ist klar aber wenn die Methode nirgends bei Laufzeit aufgerufen wird müsste es doch egal sein?

    Ja, das sollte egal (oder vernachlässigbar) sein.


Log in to reply