C++/Qt für Android, gut oder schlecht?



  • Mit dem C++/Qt kann man ja auch für Android Apps entwickeln. Hat hier schon jemand Erfahrung damit gesammelt und möchte sich kurz dazu äußern, wie gut das klappt?



  • Mit QtQuick und C++ Backend ist es extrem einfach und funktioniert super.



  • Danke für die Antwort. Ich spiele gerade mit dem Android Studio und Java rum um die Android Programmierung erst einmal richtig kennen zu lernen. Falls ich dann mal den ultimativen Speed brauche, kann ich auf Qt/C++ zurückgreifen. Bis jetzt funktionieren meine Beispiele tadellos, ohne Ruckler oder sonstige Macken. Es scheint fast so als würde man allein mit Java schon weit kommen unter Android.



  • Im Allgemeinen ist C++ auf Android nicht schneller sondern langsamer als Java!
    Es läuft nämlich enorm viel über JNI, was eben ein heftiger Bremser ist.
    C++ explizit nur verwenden, wenn man bestimmte Fremdbibliotheken anbinden will oder wenn man sehr CPU-Intensive, von Plattform und System unabhängige, Berechnungen durchführen möchte, zb Matrizenmultiplikation.
    Das wird so auch klar von Google gesagt.

    Das Java-Ökosystem unter Android ist super (bis darauf, dass man mit Java 6 programmieren muss), gerade was UIs angeht.



  • Ok, danke für die Aufklärung.

    Ist zwar blöd hier in einem C++ Forum über Java zu reden, aber das Rumspielen mit Java macht mir im Moment echt Spaß. Mein angefangenes C++/Qt Projekt werde ich wohl portieren und unter Android weiter machen. Mal schauen was daraus wird.


Log in to reply