PC startet sich manchmal neu



  • Bei Versuchen dieser Art kann ein Föhn recht hilfreich sein.



  • Was auch immer das Problem war, nach dem ein- und ausbauen der Grafikkarte scheint es jetzt weg zu sein.



  • Dann könnte es ein Kontaktproblem beim PCIe Slot gewesen sein das durch die erwärmungsbedingte Verformung der Karte "getriggert" wurde.



  • Leider ist das Problem wieder aufgetaucht. Zwischendurch war ich halbwegs davon überzeugt, dass es an der Grafikkarte liegen könnte. Ich konnte das Problem mit dieser Grafikkarte auf einem anderen älteren PC mit möglicherweise unterdimensioniertem Netzteil reproduzieren. Weil noch Gewährleistung drauf war habe ich die Grafikkarte eingeschickt und eine neue (nicht das gleiche Modell) bekommen.
    Mit der neuen Grafikkarte lief dann erstmal für ein paar Wochen alles ohne Probleme. Aber nun fängt der gleiche Mist schon wieder an.

    Ich glaub in meinem PC spukt es.



  • Ich würde bei der CPU anfangen. Temperatur durch aktive Kühlung absenken. Zeige uns doch mal ein Foto vom offenen PC. Wenn du offen betreibst, erfolgt der Reset dann auch?



  • Ich tendiere da eher zum Netzteil. Ich kann keinen Zusammenhang zwischen irgendeiner gemessenen Temperatur und dem Problem erkennen.
    Kann ich zum testen die Grafikkarte an ein anderes Netzteil anschließen als den Rest des Systems? Ist wahrscheinlich nicht so gut oder?



  • Gruum schrieb:

    Kann ich zum testen die Grafikkarte an ein anderes Netzteil anschließen als den Rest des Systems? Ist wahrscheinlich nicht so gut oder?

    Besser nicht, da fehlt der Potentialausgleich.

    Gemessene Temperaturen können falsch sein. Wobei es bei der Grafikkarte meist ziemlich korrekt ist.
    Netzteile "altern" mit der Zeit, die Spannungsqualität und Leistung nimmt ab.
    Kann aber auch das Mainboard sein. Kondensatoren checken.
    Dass plötzlich die Temperatur ein Problem ist, kann an alternder Wärmeleitpaste oder schlechtem Anpressdruck des Kühlkörpers liegen (evtl. durch Vibrationen).


Log in to reply