Windows VPS: Eine NIC, zwei IPs & Gateways



  • Hallo!

    Ich möchte auf meinem VPS mit Windows Server 2012 R2 und nur einer Netzwerkkarte eine weitere IP hinzufügen.
    Das hab ich schon mal gemacht, einfach in den TCP/IPv4 Properties - Advanced die zweite IP hinzufügen.

    Nun hat diese neue IP aber ein anderes Gateway als die "primäre" IP.
    Dieses Gateway zur "default gateway"-Liste hinzufügen macht keinen Sinn, denke ich (da ist schon das der primären IP eingetragen).

    Irgendwie muss Windows wissen, welches Gateway zu welcher IP gehört, oder?

    Muss ich da irgendwie manuell die "routing table" bearbeiten?
    Habe so etwas noch nie gemacht und möchte nur sicher sein, dass ich nicht groben Mist baue.

    Danke im Voraus!
    MfG



  • Um zu beantworten was du wo eintragen solltest oder nicht, müssen wir erstmal wissen was du damit erreichen willst das 2. Gateway einzutragen.



  • Ich möchte einfach nur zwei IP-Adressen auf einer Maschine konfiguriert haben, in dem Fall auf einer Netzwerkkarte.

    Die primäre IP hat aber ein anderes Gateway als die sekundäre (dazugekaufte) IP.

    Standardmäßig hat das VPS eine IP und ein Gateway.
    Jetzt habe ich eine zweite IP dazugekauft, die hat aber ein anderes Gateway.

    Was muss ich jetzt machen, um auch mit der zweiten IP online zu sein (multihomed)?

    Windows muss ja wissen, welches Gateway für die zweite IP gilt. Das "default gateway" jedenfalls nicht, das ist das der primären IP.



  • Du musst bloss die 2. IP eintragen. Das 2. Gateway ist nicht nötig. Du kannst es als Default-Gateway eintragen wenn du willst. In dem Fall wechselt Windows dann automatisch auf das 2. Gateway wenn das 1. nicht erreichbar ist/nicht funktioniert. So lange das 1. Gateway immer funktioniert, macht das aber keinen Unterschied.

    MfG schrieb:

    Irgendwie muss Windows wissen, welches Gateway zu welcher IP gehört, oder?

    Das ist einfach zu wissen - man muss ja bloss gucken ob die IP des Gateways im Subnetz liegt das zu der am Adapter konfigurierten IP gehört.



  • Der Support hat mir gerade geantwortet.

    Die unterschiedlichen Gateway-IPs seien alle der gleiche physikalische Router, mit gleicher MAC-Adresse in allen Netzen.

    Somit kann also irgendein Gateway eingetragen werden, das geht dann für alle IPs.
    So ganz verstehe ich das aber noch nicht.

    Nehmen wir an, dem wäre nicht so. Ich hätte also eine sekundäre IP mit einem ganz anderen Gateway (das Gateway der primären IP wäre für die sekundäre IP also nicht zuständig). Wo müsste ich das dann eintragen?

    Oder braucht man generell immer nur ein Gateway?



  • Dein PC braucht das Default-Gateway bloss damit er Pakete verschicken kann, die nicht in einem lokal angeschlossenen Subnet liegen (bzw. über sonstige bekannte Routen erreichbar sind).
    Alles wo dein PC anhand der Ziel-IP also nicht so recht weiss wo er es hinschicken soll, schickt er an das Default-Gateway.

    Und zwar - bei Windows, soweit ich weiss - vollkommen unabhängig von der lokalen IP Adresse der Connection für die dieses Paket verschickt wird. Es geht ausschliesslich um die Ziel-IP.

    Der Job des Default-Gateway ist es dann zu wissen wohin es das Paket weiterschicken muss, damit es seine Ziel-IP erreichen kann. Und das dann eben zu tun. Und so lange das Default-Gateway diesen Job macht, brauchst du kein zweites. Ganz egal wie viele lokale IPs du hast, ob diese alle auf den selben Adapter gebunden sind oder an viele unterschiedliche Adapter.

    Der einzige Grund mehr als ein Default-Gateway einzutragen ist also Ausfallssicherheit. Wenn das erste Default-Gateway ausfällt, weicht Windows einfach auf das 2. aus.

    Nochmal zur Klarstellung: Du kannst sogar zwei ganz unterschiedliche Internet-Verbindungen haben, die über unterschiedliche Netzwerkadapter funktionieren. Angenommen du hast jetzt eine TCP/IP-Connection die lokal eine IP der 1. Internet-Verbindungen verwendet. Selbst in diesem Fall kann dein PC Daten auf dieser TCP/IP-Connection verschicken indem er sie an das Gateway der 2. Internet-Verbindungen schickt. Dem Gateway der 2. Internet-Verbindungen ist das hübsch egal, das leitet die Daten trotzdem fröhlich dort hin weiter wo sie hin sollen. Funktioniert wunderbar.


Log in to reply