Logindaten speichern



  • Hallo an alle,

    ich entwickel zur Zeit eine Anwendung, welche als Client agieren soll und beim Programmstart sich mit typischen Logindaten (User-ID und Passwort) beim Server anmeldet.

    Nun möchte ich eine typische Funkionalität anbieten: Der Nutzer soll die Möglichkeit haben, dass der Client sich die Anmeldedaten speichert und beim erneuten Aufruf sich automatisch mit dem Server verbindet.

    Leider fehlt mir dafür die Idee, wie ich das umsetzen soll 😞
    Also es ist mir klar, dass ich die Daten in irgendeine Datei legen muss (Oder bei Windows evtl die Registry), aber es soll schließlich nicht möglich sein, das Passwort einfach aus der Datei auslesen zu können (für Dritte), aber das Programm soll darauf Zugriff haben (für die Funktionalität).

    Danke für eure Hilfe, ich stehe bei der Problemlösung echt auf dem Schlauch 😞

    shft



  • Naja also in der Registry würde ich es jetzt nicht speichern. Ich finde es irgendwie "dreckig" seine Sachen dort zu speichern. Üblicherweise bleiben dort immer irgendwelche Leichen liegen. Das mag ich gar nicht.

    Ich würde dir generell erstmal empfehlen, das in eine Datei zu schreiben.
    Vielleicht gibt Windows(ich gehe mal einfach von Windows aus, da ich keine Ahnung von den Linux Buddelkisten habe) dir ja zum User eine Art Token oder irgendetwas womit du die Datei verschlüsseln kannst.



  • Das Passwort kannst du doch als Hash sowieso irgendwo abspeichern. Du solltest beim Login sowieso Passwörter hashen, aber nimm bitte dann kein md5.



  • @secondsun
    Ich bin selber kein Freund der Registry, tendiere eher zu einer .ini-Datei

    @Bennisen

    Die Idee das Passwort zu hashen habe ich auch schon öfter gelesen. Jedoch wäre dass doch eher ein Ansatz für das serverseitige Abspeichern - ich möchte schließlich in der Lage sein (als Programm), die Anmeldedaten wieder auslesen zu können, um sie an den Server zu schicken oder evtl. habe ich dich auch falsch verstanden :-S


Log in to reply