Möglichkeiten der LGPL am Beispiel von wxWidgets



  • Ist es mit der LGPL-Lizenz von wxWidgets erlaubt ein Programm (welches kostenlos sein soll) zu schreiben,

    - welches den Anwendern verbietet, mit dem Einsatz des Programms Gewinne zu erwirtschaften? (Mir ist klar, daß die Kontrolle einer solchen Vorgabe nur schwer
    möglich ist.)

    - das Programm zwar kostenlos zur Verfügung zu stellen, aber den Source-Code
    nicht zu veröffentlichen?


  • Mod

    wxWidgets steht unter modifizierter der LGPL, plus sie haben ihre eigene Lizenz:
    http://wxwidgets.org/about/licence/

    Kurz gesagt: du musst den Code nicht herausgeben, und kannst andere Dinge natürlich seperat in einer EULA festhalten.



  • Du musst zwischen zwei Dingen strikt trennen. Der Code der unter der L-GPL lizenziert wird (in diesem Fall wxWidgets) und dem Code, der unter deiner eigenen Lizenz verbreitet wird (egal ob binär oder in Source Form).

    Den L-GPL Teil kannst du nicht wie gewünscht einschränken. Mit deinem Code kannst du lizenztechnisch alles machen was du willst, solange es die Rechte am Fremdcode nicht tangiert. Du darfst zB. Reverse Engineering nicht generell verbieden (darfst du aufgrund von EU Recht ohnehin nicht, aber viele sind so neunmalklug und schreiben den Quatsch trotzdem in ihr EULA).


Log in to reply