CT Zeitschrift: Artikel "Zertifizierter Pinguin" Aprilscherz?



  • Hallo,

    in der aktuellen CT wird über einen Gesetzentwurf geschrieben, dass Linux Betriebssysteme ab 2018 zertifiziertz sein muss und einen Closed Source Kernel besitzen muss, der Backdoors und Ferüberwachungsfunktionen für den BND enthalten muss.

    Ist dies der aktuelle Aprilscherz?
    (Bei unserer Regierung bin ich mir da echt nicht mehr so sicher)



  • Andreas XXL schrieb:

    Hallo,
    Ist dies der aktuelle Aprilscherz?
    (Bei unserer Regierung bin ich mir da echt nicht mehr so sicher)

    Die Sichtung des kompletten Unterlagenberges hat mehrere Redakteure wochenlang beschäftigt.

    ..in der Zeitschrift Keyboards gab es mal einen gut gemachten Aprilscherz, den hatte ich erst viele Jahre später (aber dann eindeutig) als solchen erkannt.
    Eventuell müsste der Hintergrund des C't-Artikel ein paar Wochen unter Beobachtung bleiben um (auch) das Evaluierungsschema sorgfältig abzuarbeiten.



  • Ich habe den Artikel voll ernst genommen (weil man trauriger weise unserer Regierung dies mittlerweile voll zutrauen muss.)

    Erst bei dem angeblich vom BND stammenden zurückgewiesenen Patch (Seite 142 links unten) bin ich stutzig geworden.

    The Patch has an outrageous size

    Anspielung darauf, dass immer zu viel überwacht werden soll.

    Also please remove the german comments. I don't know what Uberwachung ist.

    Wenn unsere Regierung sowas entwickeln lassen würde, wäre der code mit Sicherheit grottig schlecht und würde deutsche Kommentare beinhalten.

    Wie die Bundesregierung das Gesetz durchsetzen will ist schwer zu sagen

    Auch dies würde so ablaufen: Erst ein Gesetz machen und anschließend feststellen, dass es nicht kontrollierbar ist. Während es jeder Kriminelle mit Leichtigkeit umgehen könnte.

    Außerdem würden die ja nie den angeblichen Close Source Code als Quelloffen mit Kommentaren abliefern. Naja aus Dusseligkeit schon.. aber alles zusammen wirkt dies doch übertrieben

    Das Gesetze, von denen die Politiker genau wissen, dass es eine Sauerei und verfassungswidrig ist, ohne öffentliche Beteiligung im geheimen ausgehandelt werden (am wahrscheinlichsten noch von Industrievertretern) ist ja mittlerweile normal geworden. Von diesen Gesetzen würde die Bevölkerung erst durch Leaks erfahren.

    Es ist doch wirklich traurig. Noch vor 10 Jahren hätte ich sofort gewusst, dass dies ein Aprilscherz ist, bei einem Gesetzentwurf, der mal eben ein Grundrecht abschaffen würde. Heutzutage muss man wirklich darüber nachdenken. Und dann wundern sich die Politiker, warum es eine Politikverdrossenheit in der Bevölkerung und einen Rechtsruck gibt.



  • Ich sage Aprilscherz. Aber bei den Staatsverbrechern weiß man nie.



  • Ich denke seit der Jahrtausendwende immer mal wieder: Jeder Tag ist der 1. April.

    edit: ziemlich krass war ja wohl auch die Neujahrsansprache der Merkel, in normalen kaputten Zeiten wie noch etwa in den 80ern hätte man solche Öffentlichkeitsredner schnell in die geschlossene verfrachtet.


Log in to reply