Mein Account bitte löschen



  • Ich bitte darum meinen Account zu löschen. Ich möchte zwar eine Programmiersprache lernen, aber C++ oder auch C ist das mit Sicherheit nicht. Die Sprachen sind mir einfach zu anstrengend sowie das Forum hier auch.

    Danke an die wenigen, die meine Fragen ernsthaft beantwortet haben.



  • Wie willst du denn weitertrollen ohne Account 😕



  • Gar nicht mehr. Das Forum verschwindet dann einfach aus der Favoritenliste, so wie C++ auch. Warum darf man eigentlich in einem C++ Forum nicht seinen Frust über C++ kund tun? Gilt hier nicht die Meinungsfreiheit?



  • Zee++ schrieb:

    Warum darf man eigentlich in einem C++ Forum nicht seinen Frust über C++ kund tun?

    Aha. Was denn für Frust? Und wer hindert dich daran?

    Und vor allem: was erwartest du in einem Forum, welches "c-plusplus" im Domainnamen hat? Dass sie alle Java ganz toll finden?

    Zee++ schrieb:

    Gilt hier nicht die Meinungsfreiheit?

    Meinungsfreiheit heißt, dass der Staat dich nicht für deine Meinungsveröffentlichung belangen kann. Das heißt nicht, dass andere das gut finden müssen, was du schreibst.

    Wenn du denn des Englischen mächtig bist ...



  • dachschaden schrieb:

    Zee++ schrieb:

    Warum darf man eigentlich in einem C++ Forum nicht seinen Frust über C++ kund tun?

    Aha. Was denn für Frust? Und wer hindert dich daran?

    Und vor allem: was erwartest du in einem Forum, welches "c-plusplus" im Domainnamen hat? Dass sie alle Java ganz toll finden?

    Ich find Java ganz toll 😃



  • Nur weil ich in einem C++ Forum angemeldet bin muss ich doch C++ nicht gut finden, was ist das denn für eine Logik? Warum sollen nicht Leute hier angemeldet sein, die leider mit C++ arbeiten MÜSSEN und bei dem Quark einfach Hilfe brauchen?

    Ob die Leute hier meine Meinung teilen ist mir herzlich egal. Ich bin doch nicht hier damit ich anderen Menschen gefallen, sondern weil ich über C und C++ reden wollte.



  • Zee++ schrieb:

    Nur weil ich in einem C++ Forum angemeldet bin muss ich doch C++ nicht gut finden, was ist das denn für eine Logik? Warum sollen nicht Leute hier angemeldet sein, die leider mit C++ arbeiten MÜSSEN und bei dem Quark einfach Hilfe brauchen?

    Niemand verlangt, dass du C++ gut finden musst. Die bloße Äußerung, dass du diese Sprache nicht so toll findest, hilft aber niemandem, besser mit C++ umzugehen. Und ist somit offenkundig OT. Sie kann dagegen sehr wohl on-topic sein, wenn die Äußerung substantiiert begründet wird. Auch dann liegt der Wert der Äußerung nicht in diesem Urteil - dieser Teil ist also immer noch im Grunde überflüssig - sondern in der Begründung, da jene helfen kann, ein besseres Verständnis der Sprache zu entwickeln. Und schließlich lernt man i.d.R. nur etwas, wenn man mit Neuem konfrontiert wird. Die Begründung sollte also nach Möglichkeit auch etwas Originelles beinhalten.



  • Zee++ schrieb:

    Nur weil ich in einem C++ Forum angemeldet bin muss ich doch C++ nicht gut finden

    Musst du auch nicht. Ich hab auch Jahre gebraucht, bis ich Gefallen an C++ gefunden hatte. Und ich hatte jetzt auch kein besonderes Problem mit deinem Auftreten im Forum.
    Es war nur alles nicht sehr produktiv. Ich kann dich schon gut nachvollziehen. Wie gesagt, ich habe selber Jahre gebraucht, um mit C++ warm zu werden. Davor hatte ich Delphi programmiert, und da war alles viel einfacher und besser. Und wenn ich was mit C++ machen musste, dann hat mich das auch genervt, und es war alles schlecht und umständlich. Aber wie gesagt, das ist nicht konstruktiv. Auch die komischen Lösungen, die du suchst, z.B. um auf Headerdateien zu verzichten, ich kenne das alles. Die meisten hier kennen das. Die Probleme, die man damit hat, kommen aber meist daher, dass man sich noch nicht gut genug auskennt, oder einfach noch nicht genug Erfahrung hat. Wenn man danach z.B. Headerdateien immer noch nicht mag, ist es was anderes, aber das kann man dann fundierter und konstruktiver begründen, ohne gleich einen Aufstand zu machen und zu sagen, in anderen Sprachen wär einfach alles viel toller. Deswegen haben sich halt viele an deinem Verhalten gestört.



  • Hi,

    Wer im Karnickel-Züchter-Verein angemeldet ist sollte sich auch nicht nur auf die Züchtung von Wölfen beschränken.

    Gruß Mümmel



  • @Mechanics

    Dein Post trifft die Sache sehr gut, danke dafür. Ich bin bei C++ soooo hin und her gerissen. Soll ich mir das Lernen von C++ wirklich antun? Kann ich mit C++ wirklich Spaß beim Programmieren haben? Warum gibt es soviel schlechten C++ Code, ist das wirklich nur immer Schuld des Programmierers?



  • Zee++ schrieb:

    Ich bin bei C++ soooo hin und her gerissen. Soll ich mir das Lernen von C++ wirklich antun? Kann ich mit C++ wirklich Spaß beim Programmieren haben?

    Die vorherigen Fragen kann ich Dir nicht beantworten. Die letzte Frage schon: Ja, mit C++ kann man wirklich Spaß beim Programmieren haben.

    Ich mache das seit über 20 Jahren und auch ich lerne noch dazu. Und dafür muss ich nicht laufend die Sprache wechseln. Ich mache 3D Visualisierung, Compilerbau, Contentmanagement, Suchmaschinen und Webprogrammierung.
    Alles in C++.
    Wäre dem nicht so, würde es auch keinen Spaß machen.
    Trotzdem hat C++ seine Macken (wie ich wohl auf Compilerbau gekommen bin...).
    Ein besseres Werkzeug ist aber derzeit nunmal nicht da.

    Zee++ schrieb:

    Warum gibt es soviel schlechten C++ Code, ist das wirklich nur immer Schuld des Programmierers?

    Nein, aber häufig.

    Das Selbstverständnis wenig zu können und doch alles machen zu können, funktioniert einfach nicht. Das scheitert aber auch bei anderen Sprachen.
    Und C++ ist nicht dafür ausgelegt, Dich zu unterstützen, wenn Du wenig kannst. Den Willen C++ zu lernen musst Du haben. C++ ist dafür ausgelegt, Dich zu unterstützen, wenn Du viel kannst.
    Und dann machen Dir andere Sprachen definitiv keinen Spaß mehr.

    Ob du das auf Dich nehmen willst, musst Du für Dich entscheiden. Das solltest Du aber nicht davon abhängig machen, ob Du dieses Forum magst oder nicht - oder wie Du den Umgang hier empfindest.



  • Mechanics schrieb:

    Zee++ schrieb:

    Nur weil ich in einem C++ Forum angemeldet bin muss ich doch C++ nicht gut finden

    Musst du auch nicht. Ich hab auch Jahre gebraucht, bis ich Gefallen an C++ gefunden hatte. Und ich hatte jetzt auch kein besonderes Problem mit deinem Auftreten im Forum.
    Es war nur alles nicht sehr produktiv. Ich kann dich schon gut nachvollziehen. Wie gesagt, ich habe selber Jahre gebraucht, um mit C++ warm zu werden. Davor hatte ich Delphi programmiert, und da war alles viel einfacher und besser. Und wenn ich was mit C++ machen musste, dann hat mich das auch genervt, und es war alles schlecht und umständlich. Aber wie gesagt, das ist nicht konstruktiv. Auch die komischen Lösungen, die du suchst, z.B. um auf Headerdateien zu verzichten, ich kenne das alles. Die meisten hier kennen das. Die Probleme, die man damit hat, kommen aber meist daher, dass man sich noch nicht gut genug auskennt, oder einfach noch nicht genug Erfahrung hat. Wenn man danach z.B. Headerdateien immer noch nicht mag, ist es was anderes, aber das kann man dann fundierter und konstruktiver begründen, ohne gleich einen Aufstand zu machen und zu sagen, in anderen Sprachen wär einfach alles viel toller. Deswegen haben sich halt viele an deinem Verhalten gestört.

    Ich glaube, diese Antwort, wie auch alle folgenden Antowrten die sich auf sie beziehen, sind off-topic in diesem Forum.



  • Zee++ schrieb:

    Soll ich mir das Lernen von C++ wirklich antun? Kann ich mit C++ wirklich Spaß beim Programmieren haben?

    Es hat angefangen, mir Spass zu machen, als ich C++ besser verstanden habe und keine "technischen" Probleme mehr hatte. Erster Schritt war, dass ich mit Hilfe der Bücher von Scott Myers die Sprache verstanden habe. Davor war ich ständig auf die Nase gefallen, weil mir die Grundlagen nicht klar waren, und nicht mal das war mir klar. Ab da hat mich das alles zumindest nicht mehr genervt, es war ok.
    Wirklich Spass gemacht hat es erst, als ich idiomatisches C++ verstanden habe. z.B. RAII und Iteratoren sind ganz tolle Konzepte, sowas zu benutzen und selber zu schreiben macht mir richtig Spass. z.B. werden mit Hilfe der Iteratoren Algorithmen von Datenstrukturen getrennt. Sowas fehlt ganz einfach in C# z.B. Stattdessen hat man viele Vereinfachungen, die man aber nicht mehr braucht, wenn man C++ erstmal richtig verstanden hat. Und man hat viele andere Vorteile, die man aber auch bei weitem nicht immer braucht, z.B. Reflection. Für das was ich mache, verzichte ich sehr gern auf Reflection und alle Tools, die darauf aufbauen.

    Zee++ schrieb:

    Warum gibt es soviel schlechten C++ Code, ist das wirklich nur immer Schuld des Programmierers?

    Ich denke, es liegt daran, dass viele C++ programmieren, ohne das richtig zu verstehen. Wir hatten im Studium kein richtiges C++, das war eher C mit Klassen. Kein Wort über STL oder RAII. Aber nach den Vorlesungen konnte man schon "irgendwie" C++ programmieren. Aber wenn man so anfängt, und dann auch noch davon überzeugt ist, dass es guter Stil ist, dann kommt dabei nichts gutes heraus.

    camper schrieb:

    Ich glaube, diese Antwort, wie auch alle folgenden Antowrten die sich auf sie beziehen, sind off-topic in diesem Forum.

    Vielleicht. Aber damit kann ich leben. Wenn wir jemandem damit weiterhelfen, ist es zielführender, als einen Thread clean zu halten.



  • Mechanics schrieb:

    camper schrieb:

    Ich glaube, diese Antwort, wie auch alle folgenden Antowrten die sich auf sie beziehen, sind off-topic in diesem Forum.

    Vielleicht. Aber damit kann ich leben. Wenn wir jemandem damit weiterhelfen, ist es zielführender, als einen Thread clean zu halten.

    Ich bin ja nur besorgt, dass wenn man den Leuten zu viel hinterherläuft, die Displin allgemein schleichend erodiert.



  • camper schrieb:

    Mechanics schrieb:

    camper schrieb:

    Ich glaube, diese Antwort, wie auch alle folgenden Antowrten die sich auf sie beziehen, sind off-topic in diesem Forum.

    Vielleicht. Aber damit kann ich leben. Wenn wir jemandem damit weiterhelfen, ist es zielführender, als einen Thread clean zu halten.

    Ich bin ja nur besorgt, dass wenn man den Leuten zu viel hinterherläuft, die Displin allgemein schleichend erodiert.

    OT ist einer der starken Aspekte eines Forums (und ein Markenzeichen von unserem). Ich denke nicht, dass Mechanics Beitrag sich außerhalb eines gesunden Rahmens bewegt.

    Ich hingegen befürchte, dass ein künftiger Moderator von prominenten Boards das anders sieht. OT konsistent zu säubern wäre weder im Interesse der restlichen Moderatorenschaft noch der User, soweit ich sehen kann (bisher hat sich so gut wie niemand über OT in seinen Threads beschwert, was auch daran liegt, das hardcore OT i.d.R. gesplittet wird).