Wozu soll ich mein Betriebssystem updaten?



  • Wenn die Geheimdienste und Hacker sowieso alle schon die noch nicht bekannt gegebenen Exploits kennen?
    Da kann man sich den Aufwand mit der Updaterrei ja gleich sparen, denn die kommen ja eh in den Rechner wenn sie wollen.

    Immerhin geht bei jedem Schreibzugriff meine SSD immer ein bisschen mehr kaputt, durch die ganze Updaterrei. Wenn ich nicht Update, dann habe ich weniger Schreibzugirffe und im Endeffekt hält sie somit länger durch.



  • m(



  • Wozu Updaten? schrieb:

    ....

    Immerhin geht bei jedem Schreibzugriff meine SSD immer ein bisschen mehr kaputt, durch die ganze Updaterrei. Wenn ich nicht Update, dann habe ich weniger Schreibzugirffe und im Endeffekt hält sie somit länger durch.

    Na dann schalte am besten deinen Rechner gar nicht ein, dann hält deine SSD auch ewig, Windows schreibt nämlich auch schon während des Hochfahren auf der SSD bzw. Festplatte herum (z.B. Logdateien). Und für die anderen Internetbenutzer besteht dann auch eine Gefahr weniger, dass ein weiterer ungepatchter Rechner zur Viren und Trojanerschleuder wird.

    Manchen ist echt nicht mehr zu helfen 🙄 🙄



  • Burkhi schrieb:

    Windows schreibt nämlich auch schon während des Hochfahren auf der SSD bzw. Festplatte herum (z.B. Logdateien).

    Vergiss nicht, dass Browser das auch tun, um bspw. deine Session im Falle eines Absturzes wiederherstellen zu können. Auch Chrome soll bis zu 24 GB am Tag schreiben.



  • Wozu Updaten? schrieb:

    Immerhin geht bei jedem Schreibzugriff meine SSD immer ein bisschen mehr kaputt, durch die ganze Updaterrei. Wenn ich nicht Update, dann habe ich weniger Schreibzugirffe und im Endeffekt hält sie somit länger durch.

    Dieses Argument, ein System nicht zu updaten, ist etwas eigenartig.

    Aber grundsätzlich - ich mache auch sehr ungern Updates. Ich fahre noch ein XP SP2 ohne jegliches Update (Jahrgang 2003). Dieses System benutze ich ausschliesslich, um alte Software zu nutzen resp. Programme für Windows zu entwickeln. Das hintert mich nicht daran einen aktuellen Firefox zu nutzen und im Netz zu surfen. Die Firewall, die ich nutze ist ein Uralt-Zonealarm - und der Uralt A-Vir ist so eingestellt, dass er nur die I/Os beobachtet. Also nix mit aktueller Virenliste und so einen Humbug. Ich denke mal ich habe auf dem System keine Viren.

    Wenn ich "riskant" surfe - na - dann gibts doch virtuelle Systeme, die ich benutzen kann - und sollte was kommen - ratz-fatz ist das System wieder neu aufgesetzt.

    Im übrigen benutze ich für meine tägliche Arbeit Linux - neben meinem "old"- XP... 🙂



  • Kann man solche Threads nicht einfach gleich schließen?



  • Ich benutze noch Windows 2000 und ne etwas ältere Firefox Version, das läuft Prima. Virenkiller brauch ich nicht. Damit surfe ich im Internet. Gegen Schädlinge habe ich brain.exe und die Firewall meines Routers.
    Updaten ist daher völlig überbewertet wenn man weiß was man tut.



  • Wenn du Opfer von Sachen wie WannaCry werden willst, dann geh mit Windows7 ins Netz und öffne schön Spamemailanhänge.



  • Zee++ schrieb:

    öffne schön Spamemailanhänge.

    CxxlUxxR schrieb:

    brain.exe

    not an updater schrieb:

    Aber grundsätzlich - ich mache auch sehr ungern Updates.

    Ich update mein Windows 7 SP1 auch nur wenn's absolut notwendig ist und dann manuell. All das Microsoft Botnet Spyware - Telemetry Edition Zeug hab ich sowohl in der Windows-Firewall /-Hosts-File als auch in den Routereinstellungen blockiert.


  • Mod

    Mechanics schrieb:

    Kann man solche Threads nicht einfach gleich schließen?

    Warum? Wir wollen doch das Forum am Leben erhalten.


Log in to reply