variable in binär



  • //uint8_t ep1_address_write = 0b00100000;
    //uint8_t ep2_address_write = 0b00100110;
    //uint8_t ep3_address_write = 0b00111000;
    //uint8_t ep4_address_write = 0b00111110;
    //uint8_t ep1_address_read = 0b00100001;
    //uint8_t ep2_address_read = 0b00100111;
    //uint8_t ep3_address_read = 0b00111001;
    //uint8_t ep4_address_read = 0b00111111;

    Ich arbeite mit Keil uVision und habe die variablen so definiert. Wwenn ich diese nicht kommentiert lasse, meckert der Compiler, das semicolon würde fehlen. Könnte mir hierbei jemand behilflich sein?
    Was ist das Problem?



  • Die Darstellung mit dem Prefix "0b" für "binär" gibt es im C Standard nicht. Manche Compiler bieten das als nicht-Standard Erweiterung an, der Keil scheinbar nicht, oder es wurde ihm nicht als Compiler-Schalter mitgegeben.

    Nimm Hex. Ist eh der Standard für Adressen.



  • Der echte Tim schrieb:

    Die Darstellung mit dem Prefix "0b" für "binär" gibt es im C Standard nicht. Manche Compiler bieten das als nicht-Standard Erweiterung an, der Keil scheinbar nicht, oder es wurde ihm nicht als Compiler-Schalter mitgegeben.

    Nimm Hex. Ist eh der Standard für Adressen.

    Ok danke, ich dachte, dass man so gleich die Hardwareadressen CS0 CS1 ablesen kann, sprich die Bits 1-4. Aber, wenn das so ist dann mache ich das in diesem Fall auch wie es sich gehört.

    Bis dann


Log in to reply