Tipps zum Erwerb von Bitcoins



  • Hallo zusammen!

    Manchmal kaufe ich Sachen von Weitweit weg und das Bezahlen ist ein doofer Zirkus, besonders, wenn es mal schief geht, will keiner Schuld gewesen sein.
    Jetzt hat man nmir nicht zum ersten mal angeboten, einfach per Bitcoins zu zahlen, wäre doch praktischer.
    Danach gesucht, wollen mir gefühlte 5000 Anbieter irgendeine ultracoole App aufs Smartphone drücken, verlieren aber kein Wort über Wechselkurse.

    Wie geht man das ernsthaft an?



  • du gehst auf die seite der suchmaschine deiner wahl, gibst dort bitcoin ein und hälst nach überschriften wie "bitcoin kaufen" ausschau.
    dieses ergebnis wählst du dann aus, registrierst dich auf der seite und dann kannst du dir dort bitcoins kaufen und diese an deine adresse schicken lassen.



  • Ja, so einfach hört sich das überall an.

    Aber kaum jemand sagt was über Wechselstandards und jeder will mir irgendeine Wallet ins Smartphone schrauben.

    Wer ist seriös, von wem läßt man die Finger? Das war die eigentliche Frage.


  • Mod

    Wechselkurse sind extrem volatil weswegen Bitcoin als Zahlungsmittel imho ausfällt.

    MfG SideWinder



  • Es geht mir auch nicht um ne Anlage, sondern um den Erwerb einer Blockwährung.

    Ich bin verärgert, weil meine Anweisung in die DomRep irgendwo verschwunden ist und das ganze verkackte Bankensystem sich schrauben geht. Irre Auslandsgebühren verlangen, aber nicht liefern, nur Ärger machen.

    Ich brauche keine Belehrungen über Volatilität, ich will nur eine Kiste handgefertigter Zigarren herholen. Und wenn mir jemand Bitcoins als Zahlungsmöglichkeit anbietet, weil alle Zusteller vor Ort diebisch und korrupt bis zum Kragen sind, nehme ich das gerne wahr.

    Meine echte Hürde ist die Auswahl des Exchange- Anbieters, weil alle ja seriös sind, alle haben coole Apps, alle wollen mir ein Wallet aufmachen. Wen nehmen?

    Ich habe, wie es aussieht, Geld im regulären Bankensystem versenkt und das tat weh. So dicke hab ich es auch nicht und Null Bock, irgendeinen anderen Fuzzi- Laden mit Geld zu bewerfen. DAS ist mein Problem.



  • SideWinder schrieb:

    Wechselkurse sind extrem volatil weswegen Bitcoin als Zahlungsmittel imho ausfällt.

    man kann ja einen festen Wechselkurs vereinbaren. Aber so ganz generell geht es recht gut nach oben, da möchte man gar nicht verkaufen, lieber behalten und schürfen.

    Da kommt dann das Phänomen: "das schlechte Geld verdrängt das gute Geld" ->
    (Bitcoin zu gut, das verwirrt)
    (ganz ähnlich wie Gold - man handelt lieber mit Zetteln, die nicht viel kosten.

    Leistungsfähige Währungssysteme haben normalerweise Funktionen, die Wertschwankungen abfedern, Kursverläufe glätten usw.

    Zugangsbeschränkung ist für viele, nicht zu wissen, was in etwa vor sich geht.

    Das ganze hat ein wenig den Effekt von Goldrush im Sinne von Claims abstecken.
    -> ja nicht mithypen..;)

    (-> hier anfangen ist nicht so verkehrt: https://de.wikipedia.org/wiki/Bitcoin)
    (im Moment noch)



  • Na, somal, also richtig hilfreich war das nicht.
    Hab mal ungefähr den Wert der Zigarrenkistchen in ein Wallet gestopft, die Anweisung durchgegeben und hoffe auf das Beste.



  • geh auf kraken.com mach dir dort nen Account. Dann verifizierst du den bis zu lvl 3 oder so und machst nen Selfie mit deinem Ausweis.

    Danach bist du verifizierter Händler bei Kraken. Jetzt kannst du Geld dahin überweisen und kannst nach einigen Tagen deine BTC kaufen. Kraken ist eine Japanische Firma.


  • Banned

    This post is deleted!

  • Banned

    This post is deleted!

Log in to reply