Linux und Windows. Split aus: Videos von der diesjährigen Conference...



  • Eigentlich sollte man irgendwann bei der Erkenntnis ankommen das es nicht vernünftig ist von Windows auf Linux zu wechseln oder umgekehrt.

    In der heutigen Zeit ist man gut beraten wenn man Erfahrungen und Fähigkeiten mit Linux und Windows hat.

    Man kann Linux auf Windows sehr einfach mit VirtualBox nutzen und VirtualBox so einrichten dass man problemlos Dateien zwischen Win und VM verschieben kann.



  • Man kann auch viel mit "Bash on Ubuntu on Windows" machen. Dann entfällt das Rumschieben.



  • vielleicht sollte das ein eigenes topic werden? Ich wollte eigentlich auf die Videos hinweisen 😃



  • rapso schrieb:

    Ich wollte eigentlich auf die Videos hinweisen 😃

    Ja, und danke dafür!
    Bin gerade beim gucken (also nicht in diesem Moment, die letzten 1-2 Tage halt).



  • hustbaer schrieb:

    rapso schrieb:

    Ich wollte eigentlich auf die Videos hinweisen 😃

    Ja, und danke dafür!
    Bin gerade beim gucken (also nicht in diesem Moment, die letzten 1-2 Tage halt).

    Das war nicht gegen dich geschossen. Allgemein ist migration auf linux recht interesant, würde auch beitragen 🙂



  • hustbaer schrieb:

    Man kann auch viel mit "Bash on Ubuntu on Windows" machen. Dann entfällt das Rumschieben.

    eine der netten Dinge an linux is das schnelle file system, gerade mit kleinen dateien. Darauf basieren auch vielle tools. alles was "on Windows" ist, hat das langsame windows filesystem und linux sachen sind dann doppelt meh.
    dazu kommen andere vorteile von linux, z.B. rechte management, mit windows drunter schaffen es leute mit .js dein system zu uebernehmen 🙄

    visual studio hat ein paar super nette dinge die auf linux bisher nicht so einfach sind. z.b. edit&continue. aber auch debuggen in VS ist nett. Debuggen in eclipse oder xcode ist dagegen eher rudimentaer 😞

    VS Code schaut nett aus, werde ich vielleicht versuchen. ich ueberlege eine zweite SSD zu kaufen und darauf linux zu installieren, und dann kann ich mit einem schalter/switch vor dem booten das system waehlen. hmm

    Oder gibt es einen guten weg "windows on linux" zu betreiben?



  • Linux hat bei PC Nutzern immer noch nur einen kleinen Anteil. Aber aus dem professionellen IT Bereich ist es nicht weg zu denken.

    Genau genommen basiert das ganze Internet darauf. Die meisten Server im Internet laufen mit Linux.
    Die interne Infrastruktur von den meist besuchten Portalen wie YouTube, Facebook, Twitter oder die Netzwerke von WhatsApp und dergleichen basieren alle auf Linux.
    Die haben nicht tausende von Windows Servern sondern tausende von Linux Servern.

    Und auf dem Desktop ist Linux immer besser geworden so dass es als vollwertiger Ersatz für Windows dienen kann.
    Ein großer Hindernis ist dass sehr viel Software ausschließlich für Windows entwickelt wird. Das ist nun mal so. Ich denke in Zukunft wird es mehr plattformunabhängige Software geben. Es ist einfach nicht wiklich die ideale Methode nur für ein OS zu entwickeln.
    Ich denke in diesem Bereich hat man Apple einiges zu verdanken. Es ist die Popularität von Macs die viele Hersteller dazu bewegte ihre Software auch für Macs zugänglich zu machen. Und was auf einem Mac läuft kann im Prinzip auch mit Linux laufen.


Log in to reply