Zeigt ein OS unter einer OpenVZ Umgebung das ganze echte RAM der Hardware an



  • oder ist es eher so, dass es nur das dem OS zugewiesene RAM anzeigen kann, sofern man das RAM für eine OpenVZ Umgebung festlegen also limitieren kann?

    Beispiel:
    Nehmen wir mal an, der Servers hat 8 GB RAM.
    Auf diesem läuft jetzt OpenVZ, worauf zwei Linux Betriebssysteme virtualisiert werden.
    Gesetzt den Fall man kann dem virtualisierten Betriebssystem ein maximales RAM von 4 GB vorschreiben, so tun wir das.

    Frage:
    Würde man jetzt nun innerhalb der virtualisierten OS Umgebung sich die Systeminfos ausgeben lassen, was würde es dann anzeigen, 8 oder 4 GB?

    2. Frage:
    Bei der Information zur CPU nehme ich mal an, dass der Typ der echten CPU ausgegeben wird, denn es wird bei OpenVZ ja keine Hardware virtualisiert, sondern nur das Betriebssystem. Richtig?



  • Man kann da was konfigurieren was RAM-verbrauch angeht.
    Siehe
    https://en.wikipedia.org/wiki/OpenVZ#User_Beancounters

    Was CPU Infos angeht würde ich schätzen dass dem Container was vorgemacht wird. Wäre zumindest sinnvoll - OpenVZ unterstützt ja "live migration", und einige Programme finden es vermutlich komisch wenn sich auf einmal der CPU-Typ ändert.


Log in to reply