MSYS2 Bash ist sehr langsam.



  • Ich habe paar Threads schon dazu gelesen, wie man das Problem löst:
    https://gist.github.com/k-takata/9b8d143f0f3fef5abdab
    https://github.com/Alexpux/MSYS2-packages/issues/138
    http://bjg.io/guide/cygwin-ad/
    Man muss nur ''You only have to disapply 'db' from nsswitch.conf''.
    Aber ich weiß nicht wie. Ich bekomme das raus, wenn ich /etc/nsswitch.conf eingebe:

    $ /etc/nsswitch.conf
    /etc/nsswitch.conf: Zeile 3: passwd:: Kommando nicht gefunden.
    /etc/nsswitch.conf: Zeile 4: group:: Kommando nicht gefunden.
    /etc/nsswitch.conf: Zeile 6: db_enum:: Kommando nicht gefunden.
    /etc/nsswitch.conf: Zeile 8: db_home:: Kommando nicht gefunden.
    /etc/nsswitch.conf: Zeile 9: db_shell:: Kommando nicht gefunden.
    /etc/nsswitch.conf: Zeile 10: db_gecos:: Kommando nicht gefunden.

    Kann mir jemand weiter helfen? 😮



  • Wo ist das C++ Problem?

    Schon mal was von einem Editor gehört?



  • Besagte Konfigurationsdatei befindet sich hier: <MSYS2-Installationspfad>/etc/nsswitch.conf
    Es handelt sich um eine Textdatei, die mit einem Texteditor deiner Wahl zu bearbeiten ist.
    Achte darauf dass du die Datei nach dem Bearbeiten mit Unix-Zeilenenden speicherst.
    Diverse Unix-Tools verhaspeln sich schonmal gerne, wenn eine Textdatei Windows-Zeilenenden hat.

    Ansonsten solltest du auch sicherstellen, dass die beschriebene Lösung überhaupt auf dein Problem
    zutrifft. Bist du unter Windows tatsächlich in einer AD-Domäne und nicht nur als lokaler Benutzer
    angemeldet? Für den alleinstehenden Windows-Rechner daheim ist das recht unwahrscheinlich,
    im Firmenumfeld und/oder in einem größeren Windows-Netzwerk könnte das allerdings schon eher zutreffen.



  • Dieser Thread wurde von Moderator/in SeppJ aus dem Forum C++ (alle ISO-Standards) in das Forum Themen rund um die IT verschoben.

    Im Zweifelsfall bitte auch folgende Hinweise beachten:
    C/C++ Forum :: FAQ - Sonstiges :: Wohin mit meiner Frage?

    Dieses Posting wurde automatisch erzeugt.


Log in to reply