Anaconda distribution hat Probleme mit Pfadnamen



  • Guten Abend zusammen,

    soeben wollte ich auf meinem Laptop (Windows 10 Pro) Anaconda (Python distribution) installieren. Als der Anaconda Installer als Zielpfad automatisch C:/Users/Vorname Nachname/Anaconda3 festlegen wollte, habe ich das so akzeptieren wollen. Problem: Er meckerte dann rum, da mindestens ein Leerzeichen vorkommt (also eben zwischen meinem Vor- und Nachnamen) und das später zu irgendwelchen Konflikten führen würde usw. Gut, habe ich mir gedacht, dann doch eben standardmäßig unter C:/Programme – aber ich kann ja nur unter C:/Program Files zugreifen. Wenn ich C:/Programme in den Win-Explorer eingebe, wird mir der Zugriff verweigert. Jedenfalls, mit "Program Files" herrscht wieder gleiches Theater, es kommt ja ein Leerzeichen vor.
    Meine Frage: Gibt es denn da keine Möglichkeit, den Dateiordner unter C:/Program Files zu installieren (wo eben alle anderen Programme verankert sind) oder bin ich quasi dazu gezwungen, das direkt unter C:/ zu installieren?


  • Mod

    Wie mobil ist denn die Installation? Kannst du testweise auf Usb/Sd-Karte o.ä (direkt vorne) installieren?



  • nachtfeuer schrieb:

    Wie mobil ist denn die Installation? Kannst du testweise auf Usb/Sd-Karte o.ä (direkt vorne) installieren?

    Gerade eben mit einem USB-Stick (mit genügend Speicherplatz) ausgetestet, es geht nicht: Der Next-Button ist dann grau hinterlegt und lässt sich nicht anklicken.
    Ein neuer Ordner, der z. B. unter C:/Ordner/ angelegt wird würde funktionieren, da gab es keine Probleme. Aber ich würde es gerne der Ordnung halber unter C:/Program Files installieren.



  • Also die Installation scheint somit nicht mobil zu sein, gibt bis dato anscheinend auch keine portable Version.



  • Leerzeichen in Pfad- und Dateinamen zuzulassen ist echt eine Jahrhundert-Idee.

    was spricht dagegen, es in C:\ zu installieren?



  • Add: ich meinte natürlich C:\anaconda


  • Mod

    zufallswert schrieb:

    Leerzeichen in Pfad- und Dateinamen zuzulassen ist echt eine Jahrhundert-Idee.

    Das reizt jetzt irgendwie die Experimentierlust für ein neues User-Konto mit Sonderzeichen im Namen erstellen und gucken, ob der Installer die (schon) kann.



  • zufallswert schrieb:

    Leerzeichen in Pfad- und Dateinamen zuzulassen ist echt eine Jahrhundert-Idee.

    was spricht dagegen, es in C:\ zu installieren?

    Ja, das mit den Leerzeichen ist so eine Sache. Als ich damals Windows 10 installiert habe, hat der Win-Installer quasi direkt meinen Vor- und Nachnamen übernommen und als Benutzer-Ordner angelegt.
    Ich werde dann wahrscheinlich Anaconda unter C:/Anaconda installieren, wirklich dagegen spricht nichts, nur die Ordnung halt 😉 Aber ich verstehe nicht, warum der Installer wegen dem Leerzeichen in C:/Program Files bzw. C:\Program Files (x86) herumzickt, da werden doch standardmäßig immer alle Programme installiert (je nachdem, ob 32-Bit oder 64-Bit).

    nachtfeuer schrieb:

    Das reizt jetzt irgendwie die Experimentierlust für ein neues User-Konto mit Sonderzeichen im Namen erstellen und gucken, ob der Installer die (schon) kann.

    Da gab es offensichtlich auch Probleme, wenn also ein bestimmter Name Sonderzeichen ("Nicht-ASCII-Zeichen") beinhaltet.
    Und hier wurde über das besagte Problem berichtet: https://github.com/ContinuumIO/anaconda-issues/issues/1130. Der Forumsteilnehmer musste extra einen neuen Admin-Benutzeraccount erstellen (NUR mit ASCII-Zeichen versteht sich), um endlich Anaconda erfolgreich installieren zu können. Wahnsinn, was für ein Umweg... 🙄



  • ich benutze für eigene Datei- und Verzeichnisnamen nur die Zeichen a-z A-Z 0-9 . _ -

    Damit bin ich meistens auf der sicheren Seite. Diese Zeichen liegen in 7-bit Ascii, keines dieser Zeichen hat bei meinen Anwendungen eine Meta-Bedeutung (im Gegensatz zu * ? () {} u.a.) und ohne Leerzeichen gibt es auch keine Verwechslungsmöglichkeit von Leerzeichen in Dateinamen und Leerzeichen als Trenner von Kommando-Argumenten.



  • Ich nehme mal an, daß nicht der Installer selbst die Probleme mit den Leerzeichen hat, sondern dann die Verwendung von Anaconda (welches dann z.B. bei einem Zugriff mittels des absoluten Pfadnamens beim Leerzeichen dann aufhört, diesen als Pfad zu erkennen).


  • Mod

    man bekommt langsam eine Ahnung, warum Python heißt, wie es heißt.

    edit:
    https://www.youtube.com/watch?v=E58q1dTZa68 MPAS(< 3 min)(Farbenblind..)
    https://www.youtube.com/watch?v=Z0amC660MOk (< 5 min) (Namen, Längen..)
    http://piratery.net/luatcc/


Log in to reply