Bachelor-/ Masterarbeit (m/w) in der Softwareentwicklung



  • Umfeld

    Das Ende von Einzelkernprozessoren ist gekommen! Neue Prozessortypen werden zunehmend mit mehreren Prozessorkernen ausgestattet. Dies liegt daran, dass nur Mehrkernprozessoren die immer größere Anzahl von Transistoren effizient zur Performanzsteigerung nutzen können. Durch Mehrkernprozessoren wird allerdings das Problem der Parallelisierung von der Hardware in die Software verlagert. Dadurch ist der Programmierer für die Parallelisierung der Anwendung verant-
    wortlich und muss sich mit Parallelisierungsproblemen wie Skalierbarkeit, Parallelisierungsoverhead, Debugging, Race Conditions usw. herumschlagen. Wir arbeiten daher an einer Lösung zur automatischen Parallelisierung von MATLAB-Code. MATLAB bietet im Vergleich zu anderen Programmiersprachen den Vorteil, dass der Entwickler keine Pointer verwendet und dadurch die Parallelität vergleichsweise einfach extrahiert werden kann.

    Was erwartet dich?

    Es soll ein MATLAB nach C Konverter entwickelt werden. Dieser soll sich dadurch auszeichnen, dass er besonders statischen C-Code erzeugt, der gut für eine automatische Parallelisierung geeignet ist. Ein einfacher Proof-of-Concept Konverter ist vorhanden, auf dem die Entwicklung aufgebaut werden kann. Die Entwicklung kann wahlweise unter Windows in Visual Studio oder unter Linux in GCC durchgeführt werden. Die Programmiersprache ist C++.

    Was solltest du mitbringen?

    - Vorkenntnisse in C/C++ bzw. objektorientierter Programmierung vorteilhaft

    Was bieten wir dir?

    - Spannendes Technologieumfeld mit Gestaltungsspielraum
    - Flache Hierarchien, eigene Verantwortungsbereiche und Freiheiten
    - Erstklassige Arbeitsatmosphäre mit Startup-Flair
    - Arbeiten in einem hochmotivierten, leidenschaftlichen und dynamischen Team

    Wenn diese Stelle dein Interesse weckt, bewirb dich gerne bei uns! Wir freuen uns darauf.

    Mehr Infos und bewerben unter: https://www.campusjaeger.de/jobs/bachelor-masterarbeit-m-w-in-der-softwareentwicklung?s=171032


Log in to reply