warum ist so ein verdammter hype um Javascript?



  • Hallo,

    ich wollte nachdem ich mit c# angefangen habe parallel C++ lernen. Nun stelle ich fest, dass c++ und c# irgendwie gar nicht mehr so hip scheinen, jeder entwickelt nur noch mit javascript, sogar c++ Anwendungen werden mit Tools wie Emscripten in den Browser gebracht. Ich persönlich mag javascript nicht. Warum ist der Hype um diese Sprache nur so groß geworden?


  • Mod

    Weil es die Sprache für Webanwendungen ist, und Webanwendungen sind der Hype. Es ist zwar nicht die beste Sprache dafür, aber es ist die einzige 😉



  • JavaScript ist nicht besonders gut und ist deshalb auch nicht sonderlich weit verbreitet. 😡 👎



  • Soll ich dann überhaupt noch c++ lernen?



  • Kommt halt drauf an, was du vorhast.



  • Es gibt nicht *die* eine Sprache für alle Anwendungszwecke. Je nachdem ob du hippe Web-Anwendungen schreiben möchtest, eine App oder einen Microcontroller anbinden willst, wählst du die richtige Sprache für den Zweck.

    JavaScript ist eine Sprache mit guten Ansätzen aber einigen echten Gotchas die man wissen muss um sich nicht in den Fuß zu schießen. Wenn du in dem Bereich etwas machen willst empfehle ich TypeScript.

    MfG SideWinder



  • Ich hatte mich letztes Jahr auch etwas mit JavaScript, TypeScript, Aurelia, Angular 2 und Electron beschäftigt... entgültig aufgehört hab ich dann, nachdem ich das gelesen hatte: https://hackernoon.com/how-it-feels-to-learn-javascript-in-2016-d3a717dd577f



  • out schrieb:

    Ich hatte mich letztes Jahr auch etwas mit JavaScript, TypeScript, Aurelia, Angular 2 und Electron beschäftigt... entgültig aufgehört hab ich dann, nachdem ich das gelesen hatte: https://hackernoon.com/how-it-feels-to-learn-javascript-in-2016-d3a717dd577f

    Ja, das ist mein Lieblings-Blogpost des Jahres 2016 😃

    MfG SideWinder



  • out schrieb:

    Ich hatte mich letztes Jahr auch etwas mit JavaScript, TypeScript, Aurelia, Angular 2 und Electron beschäftigt... entgültig aufgehört hab ich dann, nachdem ich das gelesen hatte: https://hackernoon.com/how-it-feels-to-learn-javascript-in-2016-d3a717dd577f

    Wegen einem Satire Artikel? Der Author versucht ja nicht einmal auf die Hintergründe einzugehen oder sie in irgendeiner Weise objektiv zu bewerten oder zu vergleichen.

    Ich sehe die Probleme bei JavaScript nicht anders als bei anderen Sprachen. Alles was nicht in vernünftiger Form im Standard enthalten ist, wird immer wieder neu erfunden. Bei C++ denke ich da z.B. an Strings, Collections und Threads, die in den meisten GUI Bibliothek in unterschiedlicher Form enthalten sind. Auf ein Buildsystem kann sich auch niemand einigen.

    Und so wie C++ inzwischen den Standard erweitert, macht JavaScript das auch. Das es Tools gibt, die den neuen Standard abwärts kompatibel machen, kommt den Entwicklern entgegen, die auf Kompatibilität angewiesen sind. Das diese Tools mit der Zeit obsolete werden ist nur logisch. Die Teile von Boost, die in die Standardbibliothek gewandert sind, benutzt auch keiner mehr, wenn ein moderner Compiler vorhanden ist.



  • Sprachen wie JavaScript und auch C++ wählt man nicht danach ob man sie mag oder nicht. In bestimmten Bereichen sind sie unverzichtbar.

    Ich verstand nie was für ein Problem die Leute mit JavaScript haben. Könnte daran liegen weil meine Programmierkenntnisse mit der Webentwicklung anfingen.

    Ich glaube es hängt davon ab aus welcher Richtung man kommt. Wenn man von der Anwendungsentwicklung kommt und mit C#, C++ oder Java angefangen hat tut man sich irgendwie schwer mit JavaScript.

    Umgekehrt können viel Webentwickler die mit PHP, Ruby oder JavaScript angefangen haben überhaupt nichts mit C++ anfangen. Das ist den zu abgefahren und unnötig komplex.

    Ich denke die Leute aus der Anwendungsentwicklung haben eigentlich einen Vorteil. JavaScript zu lernen ist einfacher als umgekehrt von JavaScript kommend C++ zu lernen.
    Bei vielen gibt es aber anscheinend eine mentale Hemmung oder so, sie denken irgendwie immer noch mit C++ oder Java und tun sich damit schwer zu akzeptieren dass es auch einfacher geht. Dadurch das JavaScript einfacher ist nehmen es viele nicht ernst oder wenn es dann doch mal anspruchsvoller wird ist es ihnen einfach zu fremdartig.



  • Karacho12a schrieb:

    Soll ich dann überhaupt noch c++ lernen?

    ja das solltest du auf jeden fall, sofern du nicht ausschließlich windows-anwendungen mit c# entwickeln willst.
    also im grunde solltest du dir mindestens tiefergehende kenntnisse in 2 oder 3 (beliebigen) wichtigen sprachen aneignen.



  • @ huhu54
    Es geht nicht um eine mentale Hemmung, es geht darum dass JavaScript für grosse Projekte einfach ein Krampf ist. Weil man einfach zu wenig Dinge compile-time checken kann.



  • Ich progge mit C++17 und das ist auch gut so! 🕶 👍



  • man sollte Programmiersprachen als Werkzeuge sehen.
    Möchte ich Aufgabe x lösen, so greife ich zu C++, bei Aufgabe y hingegen zu JavaScript.
    Man sollte sich durchaus ansehen, was gerade ein Hype ist und warum das so ist, aber zu viel sollte man sich davon auch nicht lenken lassen.

    Also: was ist dein Ziel? Welche Dinge möchtest du programmieren? Spiele im Webbrowser oder eine LED Steuerung mit einem Mikrocontroller oder ...?



  • out schrieb:

    Ich hatte mich letztes Jahr auch etwas mit JavaScript, TypeScript, Aurelia, Angular 2 und Electron beschäftigt... entgültig aufgehört hab ich dann, nachdem ich das gelesen hatte: https://hackernoon.com/how-it-feels-to-learn-javascript-in-2016-d3a717dd577f

    danke für den Artikel 😉


Log in to reply