Firefox Quantum



  • Benutzt jemand schon den Firefox Quantum?
    So gut wie kein AddOn funktioniert mehr. FreeDownloadManager braucht zwei AddOns plus ein extra AddOn damit Browser und Programm miteinander kommunizieren können, klappt aber im Endeffekt auch nicht.
    Oberfläche ist hässlich, Classic Theme Restorer klappt auch nicht mehr.
    Warum muss alles was mal gut war immer zu Mist verwandelt werden.

    Hauptsache neu und unausgereift.


  • Mod

    GrossesFGrossesUrchtbar schrieb:

    So gut wie kein AddOn funktioniert mehr.

    Und somit befreit sich Firefox selber von seinem letzten Killer-Feature und positioniert sich stattdessen als schlechter Chrome-Nachahmer. Die guten Add-ons sind der Grund, wieso ich überhaupt Firefox benutze. Ich habe jedenfalls automatische Updates im Firefox bei mir abgeschaltet und werde auf Version 56.0.2 bleiben, so lange es geht. Wenn es nicht mehr geht, wird es wohl Chrome werden.

    Da ich sicherlich nicht der einzige bin, der so denkt, wird dies dann wohl der letzte Akt in der langen Serie der Selbstzerstörung des einstigen Marktführers sein.



  • SeppJ schrieb:

    Die guten Add-ons sind der Grund, wieso ich überhaupt Firefox benutze.

    Bei mir sind es eher Kleinigkeiten in der Bedienung. Kann ich nicht mal genau definieren, zumindest ohne länger drüber nachzudenken, aber Firefox fühlt sich für mich einfach etwas "richtiger" an.



  • SeppJ schrieb:

    Ich habe jedenfalls automatische Updates im Firefox bei mir abgeschaltet und werde auf Version 56.0.2 bleiben, so lange es geht. Wenn es nicht mehr geht, wird es wohl Chrome werden.

    Geht mir genauso. Ich benutze nur Firefox wegen Addons, die mir lieb und teuer sind. Sonst hätte ich die lahme Krücke schon längst gegen Chromium eingetauscht.
    Jetzt sind 80% meiner Addons kaputt. Mozilla kann mir den Buckel runterrutschen, Firefox ist für mich Geschichte.

    Vielleicht erbarmt sich ja irgendein fähiges Team und führt 56 kompetent weiter. Naja, wohl eher nicht.


  • Mod

    mondmännlein schrieb:

    Vielleicht erbarmt sich ja irgendein fähiges Team und führt 56 kompetent weiter. Naja, wohl eher nicht.

    Es gibt Pläne von Waterfox (was ich heute das erste Mal gehört habe), den Firefox mit dem alten Add-on-System weiterzuführen (aber dann eventuelle Neuerungen der Renderingengine zu übernehmen). Ob das Projekt das durchziehen kann, ist zumindest ambitioniert. So wie ich das verstehe ist das nahezu ein 1-Mann-Fork. Vielleicht bekommt das Projekt jetzt aber mehr Manpower, da mehr Bedarf besteht.

    Pale Moon plant wohl ähnliches. Mein Kommentar dazu ist der gleiche wie zu Waterfox.

    PS: Wenn man der Presse und ein paar meiner Freunden glauben kann, dann soll Quantum wohl was seine eigene Zielsetzung angeht ziemlich gut geworden sein und Chrome performancemäßig davonlaufen. Bloß ist eben meine persönliche Zielsetzung bei Browsern Bedienkomfort und nicht die theoretische Höchstgeschwindigkeit. Die praktische Geschwindigkeit wird sowieso durch meine Internetverbindung und die Webserver gedeckelt.



  • Ich hab jetzt auch aktualisiert. Ja, die fehlenden Addons stören teilweise massiv...
    Aber Firefox fühlt sich tatsächlich schneller an. Und das ist keine theoretische Verbesserung, Firefox war bei mir früher ziemlich träge, hat teilweise stark verzögert auf Eingaben reagiert usw...



  • Die Änderungen der UI haben wohl keinen Einfluss auf die Surfperformance. Es scheint recht viele Leute zu geben denen die UI nicht gefällt, daher sind die Theme-Addons auch so beliebt.
    Sind die schuldigen die Addon-Entwickler oder die Firefoxentwickler die "andauernd" Änderungen einführen.
    Am Firefox mag ich die \1:config Möglichkeiten die ich ausgiebig nutze und die gute Anpassbarkeit. Wenn das wegfällt gibt es keinen Grund mehr für Firefox.

    Über Chrome habe ich gelesen das es mit dem Datenschutz nicht ganz so gut steht (Google eben). Ist da was dran?
    Opera mochte ich leider nie besonders.

    Früher oder später brauche ich aber wohl was neues.



  • Ich war auch skeptisch, aber nachdem ich gesehen habe, daß bis auf ein Add-on (welches ich aber nur selten benutzt habe) alle anderen auch mit Firefox 57 funktionieren, habe ich nun auch aktualisiert. Und nach ein paar Einstellungsänderungen bin ich auch zufrieden (auch wenn ich mich an die eckigen Tabs erst gewöhnen muß).



  • Die Möglichkeiten durch AddOns an der Oberfläche was zu ändern sind extrem eingeschränkt worden. Man will dem User seinen Stil aufzwingen. Schon alleine das (unsinnigerweise) die Tabs oben sind, obwohl man doch mit den Tabs "arbeitet". Vielleicht kann man die auslagern auf das Windows Startmenü 🙄
    Ich verstehe das Problem das die Extensions verursachen und die Fehler auf Mozilla geschoben werden. Doch die Anpassungsmöglichkeiten sind das was den Firefox ausmachten, in jeder Hinsicht.
    Bei mir sind es wenigstens 3 Addons die nicht mehr funktionieren.
    Schade eigentlich.


  • Mod

    Wo möchte man denn die Tabs haben wenn nicht oben?

    MfG SideWinder



  • SideWinder schrieb:

    Wo möchte man denn die Tabs haben wenn nicht oben?

    Auf der Seite, wenn man auf einem normalen Computermonitor Zeug lesen will.

    Die Auflösung eines Bildschirms ist horizontal fast doppelt so hoch wie vertikal. Du liest quasi alle existierenden Websites von oben nach unten und willst so wenig wie möglich scrollen. Du möchtest nicht von dem restlichen Kram auf deinem Monitor abgelenkt werden, also läuft der Browser fullscreen.

    Den kostbaren vertikalen Platz mit Tabs zu verschwenden, während die Horizontale in vielen Fällen zu großen Teilen ungenutzt und leer vor sich hin prangt, ist mittlerweile zwar Gewohnheitssache geworden, aber nicht sinnvoll.

    Dieses Forum beispielsweise, auf einem simplen FullHD-Monitor in voller Breite zu lesen, ist eine Qual. Warum den Platz nicht sinnvoller einsetzen?



  • Herrje, was ist denn das wieder für eine PEGIDA-Stimmung? Es ist Tag 1 nach dem Release mit einer neuen AddOn-Schnittstelle, na klar sind viele AddOns noch nicht umgestellt, insbesondere z.B. NoScript. Aber anstatt jetzt den Untergang des Abendlands Firefox zu proklamieren, solltet ihr einfach mal ein wenig geduldig sein. In den nächsten Wochen wird das Meiste schon wieder wie gewohnt funktionieren. Jammert doch lieber wieder über das Wetter, wir haben immerhin November! 🕶 </rant>



  • Jodocus schrieb:

    Es ist Tag 1 nach dem Release mit einer neuen AddOn-Schnittstelle, na klar sind viele AddOns noch nicht umgestellt</rant>

    ... und diese Änderungen sind seit Jahren angekündigt und viele Addons sind genau deshalb nicht umgestellt, weil die neue Schnittstelle die erforderlichen Funktionen nicht bietet und niemals bieten wird.

    Jammert doch lieber wieder über das Wetter, wir haben immerhin November!

    Leicht gesagt für den Opa, der im Herbst lieber Laub und Eicheln bewundert und nervende Kinder von seinem ehemaligen Rasen verscheucht, statt seine klackernde IBM-Tastatur mit Wutschnodder zu bekleckern, weil Mozilla Scheiße gebaut hat.


  • Mod

    SeppJ schrieb:

    Ich habe jedenfalls automatische Updates im Firefox bei mir abgeschaltet und werde auf Version 56.0.2 bleiben, so lange es geht. Wenn es nicht mehr geht, wird es wohl Chrome werden.

    Warum wechselst du dann zu Chrome? Firefox ist ja jetzt quasi wie Chrome nur ohne Google dahinter. Die Arten von Add-Ins die du im Firefox früher haben konntest kannst du im Chrome auch nicht haben, die haben auch nur eine web-basierte Extension-Schnittstelle. Also warum wechseln?

    (ich selbst bin Chrome-User und überlege nun sogar zu Firefox zu wechseln weil die Performance offenbar endlich stimmt)

    MfG SideWinder


  • Mod

    SideWinder schrieb:

    SeppJ schrieb:

    Ich habe jedenfalls automatische Updates im Firefox bei mir abgeschaltet und werde auf Version 56.0.2 bleiben, so lange es geht. Wenn es nicht mehr geht, wird es wohl Chrome werden.

    Warum wechselst du dann zu Chrome? Firefox ist ja jetzt quasi wie Chrome nur ohne Google dahinter. Die Arten von Add-Ins die du im Firefox früher haben konntest kannst du im Chrome auch nicht haben, die haben auch nur eine web-basierte Extension-Schnittstelle. Also warum wechseln?

    Bisher war es halt umgekehrt, dass Chrome der bessere Firefox war, bloß mit weniger Add-ons. Wenn jetzt Firefox Quantum der bessere Chrome wird, kann ich auch zu Quantum wechseln. Mein Zitat wurde geschrieben, bevor Quantum erschienen ist (bzw. so kurz nach dem Release, dass es effektiv das gleiche war), so dass noch nicht klar war, ob Quantum irgendetwas taugt.

    Der Primärplan ist aber nach wie vor, bei FF 56 die Updates zu deaktivieren und damit so lange zu leben, wie es nur irgendwie geht. Wenn ein Wechsel auf etwas anderes notwendig wird, wird natürlich das geeignetste Produkt am Markt genommen. Da sich alle anderen Browser in kleine Chrome-Clone verwandelt haben, gibt es kein Alleinstellungsmerkmal mehr. Erfahrungsgemäß war bisher Chrome am besten darin Chrome zu sein. Daher obige Ankündigung aus der Zeit, bevor FF Quantum groß getestet wurde. Es überrascht mich, dass FF Quantum nun anscheinend Chrome bei seinem eigenem Spiel geschlagen haben soll.



  • Welche Erweiterungen fehlen euch denn?

    Ich mag den neuen Firefox (allerdings auch nur weil meine drei benötigten Plugins schon umgesetzt worden).
    Firefox war ja schon immer schlanker und schneller als Chrome, aber jetzt ist der Abstand nochmal deutlich größer geworden.


  • Mod

    Abradolf Lincler schrieb:

    Firefox war ja schon immer schlanker und schneller als Chrome

    🤡

    MfG SideWinder


  • Mod

    Abradolf Lincler schrieb:

    Welche Erweiterungen fehlen euch denn?

    Derzeit gibt es zwei Hauptgründe, der Rest wäre zwar schön aber nicht so überlebenswichtig, dass ich mich nicht damit abfinden könnte, wenn es wirklich sein müsste.

    Die Hauptgründe:

    • NoScript. Es ist zwar angekündigt, dass es irgendwann mal kommen wird, aber es ist noch nicht da. Ohne NoScript gehe ich nicht ins Internet!
    • Mausgesten, die auf allen Seiten (d.h. insbesondere auf den internen Seiten, wie z.B. einem frisch geöffnetem Tab!) funktionieren: Wird es nie geben, da die Schnittstelle ersatzlos abgeschafft wurde. Massiver Verlust von Bedienkomfort. Neuer Tab geöffnet und schon funktioniert die übliche Art den Browser zu bedienen nicht mehr. Toll!

    Mindere Gründe:

    • Coloful Tabs (oder allgemein Tabdekoration): Wird wohl nie portiert werden, da die Schnittstelle ersatzlos abgeschafft wurde. Deutlicher Verlust von Bedienkomfort.
    • Self Destructing Cookies: Der Ersatz kann weniger, weil die Schnittstelle ersatzlos abgeschafft wurde. Verlust von Funktionalität/Sicherheit. Außerdem müsste ich komplett die White- und Blacklists neu definieren. Toll! Da sitze ich mindestens 30-60 Minuten dran.
    • Stylish: Siehe Colorful Tabs. Der Ersatz kann weniger, ich muss alle Styles neu definieren, und das was mir wichtig geht, wird wahrscheinlich sowieso nicht gehen. Toll! Da sitze ich mindestens 30-60 Minuten dran.
    • Context Search: Benutze ich pausenlos. Die WebExtension-Version kann (ein kleines bisschen) weniger, weil die Schnittstelle ersatzlos abgeschafft wurde. Leichter Verlust von Bedienkomfort.

    Ungetestet:

    • Diverse Youtubeerweiterungen: Habe ich noch nicht geprüft, ob die noch laufen werden. Einige Sachen sollten nicht gehen, wenn ich die Eigenschaften von WebExtensions richtig verstehe. Die ungetunte UI von Youtube ist ... nicht so toll. Je nachdem, was alles noch gehen wird, kleiner bis großer Verlust an Bedienkomfort. Immerhin wird die Youtubeoberfläche in letzter Zeit besser (ich habe vor einiger Zeit eine ganze Reihe Erweiterungen rauswerfen können), aber derzeit ist sie noch nicht da.


  • SeppJ schrieb:

    Abradolf Lincler schrieb:

    Welche Erweiterungen fehlen euch denn?

    Derzeit gibt es zwei Hauptgründe, der Rest wäre zwar schön aber nicht so überlebenswichtig, dass ich mich nicht damit abfinden könnte, wenn es wirklich sein müsste.

    Die Hauptgründe:

    • NoScript. Es ist zwar angekündigt, dass es irgendwann mal kommen wird, aber es ist noch nicht da. Ohne NoScript gehe ich nicht ins Internet!

    uMatrix ist doch viel besser als NoScript (das hat bei mir zuletzt nur noch Probleme gemacht).
    Oder fehlt dir was bei uMatrix?

    • Mausgesten, die auf allen Seiten (d.h. insbesondere auf den internen Seiten, wie z.B. einem frisch geöffnetem Tab!) funktionieren: Wird es nie geben, da die Schnittstelle ersatzlos abgeschafft wurde. Massiver Verlust von Bedienkomfort. Neuer Tab geöffnet und schon funktioniert die übliche Art den Browser zu bedienen nicht mehr. Toll!

    ja, diese Plugin-Einschränkungen sind absolut kacke. Aber Chrome würde dabei dann ja auch nicht helfen.
    Wie kontextsensitiv sind diese Mausgesten? Vielleicht gibts ja externe Programme dafür.


  • Mod

    Abradolf Lincler schrieb:

    ja, diese Plugin-Einschränkungen sind absolut kacke. Aber Chrome würde dabei dann ja auch nicht helfen.

    Genau. Das ist ja auch der Hauptgrund, wieso ich bei Firefox bin und nicht schon vor Jahren auf Chrome gewechselt bin.

    Wie kontextsensitiv sind diese Mausgesten? Vielleicht gibts ja externe Programme dafür.

    Eigentlich nutze ich die gar nicht kontextsensitiv, es ist effektiv ein Mapping von Geste->Hotkey. Das werde ich mal erforschen, ob ich dafür etwas externes finden kann.

    Oder fehlt dir was bei uMatrix?

    Die Kenntnis davon 🙂


Log in to reply