Kennt ihr bei Windows noch irgendwelche Tricks die helfen, wenn ein Programm komplett blockiert?



  • Ich hab das öfter bei manchen Games, dass sich das Spiel aufhängt und damit auch komplett das UI blockiert. Damit komme ich nicht auf den taskmangager und meistens auch nicht auf die konsole.

    Ich denke mal, dass dann einfach nur noch abmelden / neustarten hilft, aber vielleicht gibt es ja doch noch irgendwas, dass ich übersehe.



  • @newmember sagte in Kennt ihr bei Windows noch irgendwelche Tricks die helfen, wenn ein Programm komplett blockiert?:

    abmelden

    Abmelden geht aber Task-Manager nicht? Kennst Du denn die Tastenkombinationen alt tab oder ctrl alt delete ?



  • Bei Spielen wird ja häufig DirectX oder OpenGL verwendet (und dann meistens noch im Fullscreen-Modus), d.h. wenn dann Grafikkartentreiber-Probleme vorliegen blockieren diese die UI. Manchmal friert dann aber auch die gesamte I/O ein, also z.B. die Tastatur (testen kann man das mittels der Dioden auf der Tastatur, also Caps Lock, Num Lock und Screen Lock, ob diese sich noch ein- und ausschalten lassen. Wenn nicht, dann muß ein Hard-Reset durchgeführt werden.).



  • @th69 sagte in Kennt ihr bei Windows noch irgendwelche Tricks die helfen, wenn ein Programm komplett blockiert?:

    Manchmal friert dann aber auch die gesamte I/O ein, also z.B. die Tastatur (testen kann man das mittels der Dioden auf der Tastatur, also Caps Lock, Num Lock und Screen Lock, ob diese sich noch ein- und ausschalten lassen.

    Das wirft kein gutes Licht auf die Code Monkeys aus Redmont. 😢



  • @titan99_
    Es ist fast immer so, dass wenn die UI hängt, Bildschirme wie der, der durch die ctr alt delete Tastenkombination erscheint, funktionieren, alle anderen aber nicht. Das heißt ich kann dort den Taskmanager aufrufen, danach switcht Windows aber wieder zur normalen Desktop-Ansicht, die ich nicht sehen, weil ich in irgendeinem verbuggten Game-Window bin. Daher bringt mir der Taskmanager nichts.
    In dem selben Menü kann ich aber auch einfach auf Abmelden klicken, dazu muss nichts weiter im Desktop angeklickt werden, Windows schließt einfach alles und danach kann man sich erneut Anmelden und alles ist gut.

    @th69 sagte in Kennt ihr bei Windows noch irgendwelche Tricks die helfen, wenn ein Programm komplett blockiert?:

    Bei Spielen wird ja häufig DirectX oder OpenGL verwendet (und dann meistens noch im Fullscreen-Modus), d.h. wenn dann Grafikkartentreiber-Probleme vorliegen blockieren diese die UI. Manchmal friert dann aber auch die gesamte I/O ein, also z.B. die Tastatur (testen kann man das mittels der Dioden auf der Tastatur, also Caps Lock, Num Lock und Screen Lock, ob diese sich noch ein- und ausschalten lassen. Wenn nicht, dann muß ein Hard-Reset durchgeführt werden.).

    Jop, das stimmt. Der Tastatur-Input funktioniert eigentlich immer noch, allerdings weiß ich nicht, was ich damit anfangen soll. Die UI wird durch das Game-Window blockiert. Was ich mal ausprobieren müsste, ist Windows + R + "cmd" und dann dort blind kill-commands einzutippen. Irgendwie muss das Ganze ja zu killen sein, Windows kriegt es beim abmelden ja auch hin. Nur weiß ich selten blind, wie der Prozess gerade heißt.
    Obwohl ich nicht glaube, dass ich überhaupt bis ins CMD komme - Windows-Taste + "cmd" eintippen (was dann theoretisch im Start-Menü wäre) geht auf jeden Fall nicht, weiß nicht ob das im Run-Interface anders ist.

    Schon irgendwie frustrierend jedes Mal und irgendwie lächerlich, dass man dann extra alles abwürgen muss.



  • @newmember sagte in Kennt ihr bei Windows noch irgendwelche Tricks die helfen, wenn ein Programm komplett blockiert?:

    Der Tastatur-Input funktioniert eigentlich immer noch, allerdings weiß ich nicht, was ich damit anfangen soll.

    Ctrl + Shift + Esc --> Task Manager, der daraufhin auch den Fokus hat.



  • Das hilft dann auch nicht, da das (blockierende) Fullscreen-Window den Wechsel auf den Desktop verhindert.

    Wenn das aber bei verschiedenen Spielen immer mal wieder passiert, dann sollte man schauen, ob man nicht mal die Grafikkartentreiber aktualisiert (bzw. DirectX/OpenGL).
    Oder mal die Spiele im Fenstermodus laufen lassen.

    Je nach Grafikkarte (meistens ja von AMD oder nVidia) können auch Einstellungen über deren Systemsteuerungstools helfen (FPS begrenzen, VSync , etc.).



  • Ich habe auch sehr selten das Problem, das wenn ein Spiel abstürzt, der gesamte Rechner blockiert ist, das ich zwar noch ctrl alt delete aufrufen kann, aber dort den Taskmanager aufrufen will, wieder zurück zum gefrorenen Spiel gesprungen wird.

    Insofern könnte ctrl shift esc helfen, wenn der Taskmanager sofort offen ist und man dort das Spiel abwürgt.

    Allerdings geschehen solche Art Abstürze sehr selten und nicht reproduzierbar, so das mir nur warten bleibt, um dies zu überprüfen.



  • Ich habe lange kein Windows mehr benutzt, allerdings erinnere ich mich an ein aehnliches verhalten in Win7.
    Wenn ich mich nicht irre, hat es geholfen blind CMD + R aufzurufen und einfach einen neuen explorer.exe zu spawnen.

    Funktioniert vielleicht immernoch.



  • @cardiac sagte in Kennt ihr bei Windows noch irgendwelche Tricks die helfen, wenn ein Programm komplett blockiert?:

    Ich habe lange kein Windows mehr benutzt, allerdings erinnere ich mich an ein aehnliches verhalten in Win7.
    Wenn ich mich nicht irre, hat es geholfen blind CMD + R aufzurufen und einfach einen neuen explorer.exe zu spawnen.

    Funktioniert vielleicht immernoch.

    Das müsste ich mal probieren. Das Command "explorer.exe" spawnt den automatisch neu, oder wie? Ist das denn überhaupt der zuständige Prozess, der verursacht, dass man im Game-Window hängen bleibt?

    Eigentlich schon irgendwie lächerlich, dass sich da das ganze OS komplett aufhängt, oder nicht? Wir haben jetzt 2018 und man kann immer noch nicht aus games raus-tabben, ohne zu riskieren, dass sich der komplette Rechner aufhängt.

    Das einzige, das bisher geholfen hat war das Windows + Tab drücken, dann dort einen "neuen Desktop" aufzumachen. Auf diesem neuen Desktop ist fast immer alles in Ordnung, das heißt das verbuggte Game-Window blockiert diesen nicht. Man kann also dort bequem den Task-Manager öffnen (allerdings muss man den vorher im anderen Desktop schließen, sonst swicht Windows lediglich wieder den Fokus auf den anderen, verbuggten Desktop) und dort den Prozess killen. Aber eben auch nicht immer, manchmal funktioniert auch dieser Trick nicht. Dann hilft nur noch abmelden/neustarten.

    Verstehe nicht, dass es theoretisch völlig problemlos zu sein scheint, den hängenden Prozess zu killen, aber anscheinend unmöglich, das verbuggte Display freizugeben.


Anmelden zum Antworten