Programmier- und Office-Laptop



  • Hallo zusammen,
    ich studiere Informatik und Data Science und suche einen neuen Laptop. Hauptanwendungsgebiet liegt beim Programmieren (Python, R, SQL, Matlab, C++, Java) (unter anderem auch mit großen Datensätzen und rechenintensiven statistischen Methoden). Daneben brauche ich ihn auch für Office-Anwendungen. Meistens ist mein Browser mit bis zu 100 Tabs geöffnet und ich lasse gerne auch Programme parallel laufen. In der Freizeit benötige ich den Laptop hauptsächlich zum Anschauen von Filme, im Internet surfen, vereinzelt auch unprofessionelle Bildbearbeitung.
    Hin und wieder würde ich den Laptop von zu Hause zur Uni/Arbeit mitnehmen. Als Betriebssystem sollte Windows vorhanden sein. Eine Bildschirmgröße von 14-16 Zoll wäre optimal. Ich würde den Laptop auch gerne an einen Monitor anschließen. Der Laptop sollte optimalerweise nicht zu schwer sein und eine lange Akkulaufzeit besitzen. Der Laptop sollte vor allem schnell sein.
    Mein Budget liegt bei 1000-2000€. Aber ich gebe lieber etwas mehr Geld für etwas "Richtiges" aus, als nach kurzer Zeit wieder unzufrieden zu sein. Die Teilnahme an einem Studentenrabattprogramm wäre auch möglich.
    Vorab vielen Dank für eure Hilfe!



  • Die Verwendung trifft tatsächlich ziemlich gut meine. Ich hatte auch einmal für ~2 Jahre einen Laptop als Main-PC, einer mit 15.6", den ich an einen 23" Monitor zu Hause angeschlossen habe und ab und an mitgenommen.
    Die restlichen Daten:

    • i5-6200U
    • 8GB DDR4-2133 RAM
    • 940MX
    • Anschaffungspreis ~650€

    Nach meiner Erfahrung würde ich dir folgende Ratschläge geben:

    • nimm nichts >= 15.6", wenn du auch eine mobile Nutzung planst; für die Uni halte ich das ehrlich gesagt auch für zu sperrig; max. 14" sind mein Ratschlag
    • nimm 16GB RAM; bei deiner Nutzung sind 8GB zu schnell voll und 16GB sind bei deiner Preisvorstellung mehr als realistisch
    • IPS ist in der Preiskategorie ja eigentlich auch klar; ich würde zu entspiegelt raten, ist aber Geschmackssache
    • für die CPU nichts, was schwächer ist als ein i5-U der aktuellen Generation
    • gute Tastatur ist zum Programmieren auch Pflicht
    • WLAN-ac, versteht sich in der Preisklasse eigentlich auch quasi von selbst
    • genügend USB-Slots (ich brauche immer min. 3)

    Inzwischen bin ich von der Variante, den Laptop als Main-PC zu verwenden, wieder abgekommen, da die Performanceunterschiede zu einem ordentlichen Desktop-PC tatsächlich für mich zu enorm sind und vor allem beim Kompilieren und der Nutzung vieler Programme gleichzeitig das tatsächlich einen deutlich spürbaren Unterschied macht. Für zu Hause aber in jedem Fall gute externe Tastatur und Monitor nehmen. Den Laptopmonitor ggf. als Zweit- oder Drittmonitor nehmen.

    Konkrete Vorschläge habe ich ansonsten zugegebenermaßen nicht.


Log in to reply