RAD Studio 10.3 bcc32c und Boost



  • Die boost-Versionen von Embaracdero waren schon immer Spezialversionen und ließen sich nicht kompilieren.
    Ich habe Ende November 2018 den Support darauf angesprochen, das es noch keine boost-Version gibt.
    Die Antwort war man arbeitet daran und liefert in 4-5 Wochen. Das haben die jetzt schon drei Wochen überschritten.

    Meine Vermutung ist, das Sie eine drei verschiedene Versionen ausliefern wollen:

    • bcc32 => 1.39
    • bcc32c und bcc32x => 1.6x
    • Alle anderen 1.55

    Das Thema wird im offiziellen Forum von Embarcadero unterdrückt, meine Post wurden alle nicht freigeschaltet.

    Wir arbeiten zur Zeit noch mit Tokio (ohne boost geht es nicht anders). Auch dort haben wir Probleme auf unserem Buildsystem die verschiedenen Systeme gleichzeitig zum Laufen zu kriegen.



  • @Ennox Es gibt schon Gründe, warum wir vom C++ Builder weg wollen... Die Frage ist nicht ob sondern wann und in welchen Schritten. Vermutlich wird unser jetztiges Projekt nach und nach nur noch die UI beinhalten, der Unterbau wird aber definitv herausgezogen (in einer Form die es erlaubt dafür andere IDEs und Compiler zu nutzen, und später eine neue UI anzubinden).



  • @asc Wir wollen auch weg, aber das Projekt ist so gross (180 Dialoge) das es sehr schwer ist da von weg zu kommen. Welche Strategie habt ihr, und wie kapselt ihr die Oberfläche? C++ kompilate können leider nicht gemischt werden.



  • Wir wollen eigentlich auch vom C++ Builder weg, haben aber für bestehende Projekte aufgegeben. Das kann man der Geschäftsleitung einfach nicht verkaufen, dass man das nächste Jahr oder länger nur portiert. Wir haben jetzt C++11 mit dem RAD Studio 10.1 und einigen Zukaufkomponenten (DevExpress VCL Subscription, Steema TeeCharts und einiges an Kleinzeugs), damit kommen wir erst mal klar. Ein Update auf spätere RAD Studio Versionen wird es nicht geben, auch nicht, wenn das mal iwann C++14/17/20 können sollte.
    Der Plan ist, für neue Projekte das Visual Studio zu benutzen, und da ist nicht mal klar, welches GUI Toolkit wird benutzen oder ob wir die benötigten Komponenten zukaufen können.



  • @Ennox sagte in RAD Studio 10.3 bcc32c und Boost:

    ...
    Das Thema wird im offiziellen Forum von Embarcadero unterdrückt, meine Post wurden alle nicht freigeschaltet.
    ...

    Ich glaube, dass Embarcadero/Idera/Wer-auch-immer-gerade-Besitzer-ist nur an Neukunden interessiert ist und sich um Bestandskunden einen Sch****dreck kümmern. Kritik ist in jeder Form unerwünscht, die könnte ja potenzielle Neukunden abschrecken ihren Mist zu kaufen.



  • Heute gibt es die neuer Version vom RAD Studio 10.3.1 und wieder kein boost!



  • Boost ist für Rio seit heute endlich erhältlich 😇 😇



  • @Burkhi Besserer Scherz zum 1.April ist nicht eingefallen? ☹ 😂



  • @asc
    ... und funktioniert 🤣



  • Und jetzt ist boost wirklich endlich verfügbar.

    https://community.idera.com/developer-tools/b/blog/posts/boost-for-c-builder-10-3-1

    Grade mal getestet, ist über GetIt verfügbar:
    1.39 für Win32 Classic Toolchain.
    1.55 für Win64 Toolchain.
    1.68 für Win32 clang enchanged Toolchain.


Log in to reply