Bewerbung mit Code-Beispielen



  • Hallo,
    bei einer Stellenausschreibung wird gebeten neben den üblichen Unterlagen Code-Beispiele einzureichen.
    Ich weiss ehrlich nicht so genau, was ich da machen soll. Habe in letzter Zeit beruflich nicht viel programmiert, jedoch möchte ich gern wieder, deswegen bewerbe ich mich ja. Ich habe paar Aufgaben auf einer Programmierchallengeplattform gelöst. Aber das war es auch schon.
    Um den Code zu beurteilen, müsste dem Beurteiler das Problem erkärt werden. Ausserdem müsst das Problem angemessen sein. Ich glaube nicht, dass es interessant ist zu sehen, wie man ein Integer-Array initialisiert. Einfach eine Code mitgeben ohne eine Beschreibung was es macht, kommt nicht so gut an glaube ich. Wie würdet Ihr an die Sache rangehen?



  • Ich schätze, es geht nicht draum, welches Problem dein Quellcode löst, sondern wie du mit der Sprache umgehst. Wenn du sagst, du nutzt [] für Arrays oder rohe Zeiger, dann sagt das schon mal was aus. Da steht natürlich einer mit smart-Pointers und STL-Container und STL-Algorithmen besser da.



  • @asd1 sagte in Bewerbung mit Code-Beispielen:

    Ich weiss ehrlich nicht so genau, was ich da machen soll. Habe in letzter Zeit beruflich nicht viel programmiert, jedoch möchte ich gern wieder, deswegen bewerbe ich mich ja. Ich habe paar Aufgaben auf einer Programmierchallengeplattform gelöst. Aber das war es auch schon.

    Mit anderen Worten: keine Praxiserfahrung. Dann kannst du diesen Job wohl vergessen. 💩



  • @RBS2 sagte in Bewerbung mit Code-Beispielen:

    @asd1 sagte in Bewerbung mit Code-Beispielen:

    Ich weiss ehrlich nicht so genau, was ich da machen soll. Habe in letzter Zeit beruflich nicht viel programmiert, jedoch möchte ich gern wieder, deswegen bewerbe ich mich ja. Ich habe paar Aufgaben auf einer Programmierchallengeplattform gelöst. Aber das war es auch schon.

    Mit anderen Worten: keine Praxiserfahrung. Dann kannst du diesen Job wohl vergessen. 💩

    Scheisse!!!!!!😩 😩 😩



  • Nicht die Hoffnung aufgeben, man kann in einer Nacht viel erreichen 😀



  • Denk dir was Aus dafür Programmiert mann doch wie @Leon0402 bereits geschrieben hat in einer Nacht kann mann viel erreichen. 🤣



  • Am besten du überlegst, in welchem Bereich die Firma tätig ist und denkst dir ein Problem aus, was sich dem annähert.
    Oder du baust ein Multilayer-Perzeptron ( Künstliches Neuronales Netz) und trainierst es auf eine bestimmte Problemstellung. Wenn du das packst und der Quellcode auch noch einigermaßen passabel aussieht und gut kommentiert ist, beantwortet das alle Fragen des potentiellen Arbeitgebers.


Log in to reply