Bessere Problembeschreibungen



  • Hallo,

    habe in einem anderem Forum grade in der "Help" Kategorie (und zwar nur in dieser), den folgenden text gefunden als ich einen neuen Thread aufmachen wollte (also quasi schon in dem edit feld mit drin).

    NOTE: Any "one-liner" or topics requesting support or reporting bugs that do not make an effort to include as much of this information as possible will not be responded to. Repeatedly posting as such is grounds for banning._
    Please try to adhere to this template when reporting bugs. If you think you don’t need to fill out every section in the template fill out as much of it as you can and please be as descriptive as possible when posting. 
    <---------Delete this line and everything above before posting---------->

    Description of the issue:

    Steps to Reproduce (add as many as necessary):
    1.
    2.
    3.

    Actual Result (gifs and screenshots are welcome!):

    Expected result:

    Reproduces how often:

    Operating System and Version:

    Additional Information:

    Wäre das nicht eine praktische Neuerung für die Kategorien, in dem man C++ Anfänger hilfe erwartet? Natürlich an unser Forum angepasst. Glaube die wenigsten sind so ignorant und löschen einfach direkt alles raus ... vlt. ist es sogar eine gute Formulierungshilfe für einige.


  • Administrator

    Das wird standardmässig in vielen Projekten für Issues auf GitHub und GitLab gemacht. Meine Erfahrung dazu ist eher schlecht, hauptsächlich aus zwei Gründen:

    • Eine Vorlage für alles ist schwer bis unmöglich zu finden. Daher passt es meistens nicht und bewirkt eher fragwürdige Zusammenstellungen.
    • Es führt des Öfteren dazu, dass sich die Leute überhaupt nichts überlegen. Actual Result: It doesn't work. Expected Result: It should work.

    Und habe es gerade diese Tage wieder erlebt. Es gibt einfach Leute, welche nichts lesen oder sich nichts überlegen. Da kannst du noch so viele Schilder vor deren Nasen aufhängen. Ich befürchte, dass man sich damit einfach abfinden muss. Irgendwann lohnt sich einfach der Aufwand nicht mehr, um auch noch den hinterletzten dazu zu bringen, eine korrekt formulierte Antwort zu erstellen.



  • Ich denke solche Leute, die "Actual Result: It doesn't work. Expected Result: It should work." sowas machen, würden auch ohne Vorlage nur Müll prdouzieren.
    Aber für alle, die nicht komplett unfähig sind, wäre das denke ich eine Bereicherung.
    Außerdem finde ich es angenehm, wenn die Issues einem gewissem Muster folgen.

    Mir würde mindestens eine Sache einfallen, die wirklich allen das Leben erleichtern würde:
    Eine Punkt "Code:" und alles was danach eingefügt wird, wird automatisch in Code Tags gesetzt 😃

    Naja jedenfalls denke ich, dass man doch mal versuchen könnte eine möglichst passendes template gemeinsam hier zu entwerfen und dann probiert man einfach mal aus, wie es läuft. Zumindest vermute ich, dass das software mässig ein kinderspiel sein müsste, oder? (also nur text default mässig, in manchen Kategorien, zu haben)



  • @Leon0402 sagte in Bessere Problembeschreibungen:

    Naja jedenfalls denke ich, dass man doch mal versuchen könnte eine möglichst passendes template gemeinsam hier zu entwerfen und dann probiert man einfach mal aus, wie es läuft. Zumindest vermute ich, dass das software mässig ein kinderspiel sein müsste, oder? (also nur text default mässig, in manchen Kategorien, zu haben)

    Ich denke, wenn man einen Rahmen definiert, wie hier Fragestellungen auszusehen haben, resultiert das einfach nur darin, dass noch mehr unschuldige naive Fragesteller angemault werden weil sie sich nicht exakt an den Plan gehalten haben...



  • @It0101 Was wäre denn dann mit einem Art Formular? Was ganz simples, wo die grundlegensten Dinge abgefragt werden, sobald die Daten gesammelt sind, routet das Forum die Frage in das korrekte Unterforum wo die Informationen auf einen Blick sichtbar sind.

    • Compiler (Version)
    • OS
    • Sprache
      • Zusätzliches Kriterium?
    • Code
    • Beschreibung / Zusätzliche Informationen

    Code steht an vorletzter Stelle, damit nicht jeder Neuling in die Beschreibung seinen Code schmeißt weil er nicht bis zum Ende liest und danach keine Lust hat neu zu kopieren. In jedem Bereich befindet sich neben "Neues Thema" dann noch dieser "Assistent" (Routing findet dennoch durch die Auswahl der Sprache/zusätzliches Kriterium statt).

    Code Bereich -> Automatischer Code Block
    Und die neuen können nicht angemault werden wegen nicht einhalten des Plans.

    Ist natürlich mit erheblichem Aufwand verbunden, daher fragwürdig ob sich das lohnt. 🤔



  • . o O ( Die nächste Anfrage in diese Richtung behandelt dann einen "Händchenhalt'- und Schnullerservice"? )


  • Administrator

    @Leon0402 sagte in Bessere Problembeschreibungen:

    Aber für alle, die nicht komplett unfähig sind, wäre das denke ich eine Bereicherung.

    Alle die nicht komplett unfähig sind, lesen den Hinweis, welchen sie erhalten, wenn sie ihren ersten Beitrag schreiben wollen. Du willst Leute abfangen, welche sowieso nicht lesen wollen. Da bringt auch eine Vorlage nichts.

    Zumindest vermute ich, dass das software mässig ein kinderspiel sein müsste, oder? (also nur text default mässig, in manchen Kategorien, zu haben)

    Definiere Kinderspiel. Ich sehe keine Möglichkeit im Grundsystem des Forums und kann auf Anhieb auch kein Plugin dazu finden. Somit müsste ein eigenes Plugin geschrieben werden. Text für einen neuen Post in einer bestimmten Kategorie einfügen, ginge sicherlich noch. Aber dann das sauber ins Admin-Menü einbetten, Einstellungen haben, dass man es für nur spezifische Kategorien haben kann, sauber testen, usw. Wieviele Stunden sind ein Kinderspiel? 🙂



  • @fairiestoy sagte in Bessere Problembeschreibungen:

    Compiler (Version)
    OS
    Sprache

    Zusätzliches Kriterium?

    In 99% aller Fragen, für die das gedacht ist (nämlich Anfängerfragen), sind diese Kriterien irrelevant. Auch halte ich diese starren Schemata oft für ungeeignet. Der Text von Leon passt eher auf einen Bug-Tracker. Aber auch dort halte ich diese starren Dinge für sinnlos.

    Man muss dann sowas schreiben wie:

    Problem: Auf der Checkout-Seite ist der "Jetzt kaufen"-Button nicht mehr sichtbar, die css-Klasse xy hat ihn auf 1 Pixel zusammengeschrumpft.
    Steps to Reproduce: packe irgendwas in den Warenkorb und versuche zu kaufen.
    Actual Result: kein Button da
    Expected result: es sollte ein Jetzt-kaufen-Button sichtbar sein
    Reproduces how often: immer
    Operating System and Version: irrelevant
    Additional Information: mit lynx kann man noch einkaufen 🙂

    Alles hinter dem Problem ist hier irrelevant.

    Was wirklich sinnvoll wäre: versuchen, automatisch Code zu erkennen und Code-Tags automatisch vorzuschlagen. Ganz automatisch geht das nicht, denn manchmal möchte man ja innerhalb von Code irgendwas Fett oder Kursiv markieren. Das geht aber nicht innerhalb von Code-Tags.


Log in to reply