UFO-Videos vom US-Militär freigegeben



  • Das sieht man doch auf den 1. Blick dass das ein romulanischer Warbird ist.



  • @zeropage sagte in UFO-Videos vom US-Militär freigegeben:

    Ich frage mich immer, warum denken sich Leute irgendwelche Geschichten aus, die Interesse wecken sollen. Das "echte" Leben bzw Wissenschaft ist für sich alleine doch schon extrem spannend, ohne etwas hinzudichten zu müssen.

    Echte Wissenschaft ist aber aufwändig und man muss sich dafür manchmal lange hinsetzen und nachdenken. Ausreichende Gehirnfunktionalität mal vorausgesetzt.
    Dinge wie Religion und Verschwörungstheorien sind einfach, weil der Sinn darin liegt, dass man eben nicht drüber nachdenkt. Daher kann jeder mitmachen, egal ob er einen Abschluss in Raketenwissenschaft hat oder nicht.

    Einfache Erklärungen waren schon immer im Trend und werden es auch immer bleiben.



  • Hi,

    bei solchen UFO-Sichtungen, da frage ich mich immer, ob sich die UFO-Besatzungen so verhalten haben, wie ich mir gegebenenfalls vorstellenkönnte mich zu verhalten.
    Wenn da UFOs z.B. angeblich im Zickzack irgendwo rumflitzen, dann weiß ich schon von der Behauptung her, dass die Geschichte absoluter Schwachsinn ist.
    Solche Fremden, die uns vielleicht mal besuchen, die sind uns in ihrer gesamten technischen Entwicklung um Jahrhunderte wenn nicht Jahrtausende voraus. Und die opfern nicht einen großen Teil ihres Lebens um dann am Zielort Schwachsinn zu machen.
    Es gibt da nur zwei Möglichkeiten: Entweder sie wollen mit uns in Kontakt treten. Oder sie wollen es nicht.
    Wenn sie mit uns in Kontakt treten wollen, dann landen die nicht heimlich und kontaktieren irgendwelche Spinner, sondern dann wissen sie durch Beobachtung und Fernerkundung schon vorher wer für sie als Ansprechpartner in Frage kommt. Und genau die kontaktieren sie dann auch.
    Oder sie wollen keinen Kontakt, dann schnurren die nicht ziellos bei uns in der Atmosphäre herum. Dann wird erst mal über Fernerkundung alles interessierende in Erfahrung gebracht, und dann wird mit kleinen unscheinbaren Flugkörpern die wir gar nicht groß bemerken die Erde untersucht.
    Auf keinen Fall werden aber irgendwelche Aliens hier notlanden und vom Militär einkassiert und untersucht. Wenn die Strecken von mehreren Lichtjahren überbrücken, dann nicht mit einem kleinen Landeteil, sondern mit einer Gruppe von mindestens 3 großen Raumschiffen. Und von denen aus wird dann mit kkleineren Raketen und anderen Flugkörpern die Erde untersucht. Die Wahrscheinlichkeit, dass die dabei notlanden müssen, die geht gegen null. Und wenn doch, dann kommen umgehend andere, die sie bergen und schützen. Da haben wir gar keine Chancen, da irgend einen einzukassieren. Insofern sind auch die ganzen Berichte über angebliche Aliens oder Alienleichen in der Area 51 der blanke Schwachsinn. Entweder die Berichte sind völlige Spinnerei, oder es sind Puppen die angefertigt wurden um die Leute zu täuschen oder es sind irgendwelche genetischen Krüppel, die in Folge von Missbildungen wie Aliens aussehen. In keinem Fall aber hätten wir auch nur im Entferntesten die Macht und die Mittel um einen von denen einzukassieren. Das wäre das gleiche als wenn ein paar Neandertaler versuchen würden einen heutigen voll ausgerüsteten Elitesoldaten zu überwältigen und einzufangen.

    Gruß Mümmel



  • @muemmel sagte in UFO-Videos vom US-Militär freigegeben:

    Das wäre das gleiche als wenn ein paar Neandertaler versuchen würden einen heutigen voll ausgerüsteten Elitesoldaten zu überwältigen und einzufangen.

    Genau! Oder als wenn irgendein kleines, unintelligentes Virus versuchen würde, einen Menschen umzubringen - völlig ausgeschlossen.



  • @Belli sagte in UFO-Videos vom US-Militär freigegeben:

    @muemmel sagte in UFO-Videos vom US-Militär freigegeben:

    Das wäre das gleiche als wenn ein paar Neandertaler versuchen würden einen heutigen voll ausgerüsteten Elitesoldaten zu überwältigen und einzufangen.

    Genau! Oder als wenn irgendein kleines, unintelligentes Virus versuchen würde, einen Menschen umzubringen - völlig ausgeschlossen.

    Du könntest auch einfach versuchen Muemmels Argumente zu widerlegen.



  • Naja das war ja eines seiner Argumente. Das Argument ist aber einfach nur eine Behauptung. Und vor allem eine nicht weiter begründete Behauptung der Form "X ist nicht möglich". Also das:

    In keinem Fall aber hätten wir auch nur im Entferntesten die Macht und die Mittel um einen von denen einzukassieren. Das wäre das gleiche als wenn ein paar Neandertaler versuchen würden einen heutigen voll ausgerüsteten Elitesoldaten zu überwältigen und einzufangen.

    Da kann man mMn. durchaus einfach nur "quatsch!" sagen ohne das weiter zu begründen. Denn zu zeigen dass etwas unmöglich ist, ist sehr sehr schwer. Es mag für @muemmel "klar" sein dass es unmöglich ist. Aber das macht es nicht wahr.

    Die anderen Dinge davor sind mMn. auch nicht wirklich Argumente sondern einfach nur seine Meinung wie "es einfach sein muss".



  • This post is deleted!


  • Mir gings eher um das Argument:

    Warum sollten, uns überlegene, weltraumreisende, Zivilisationen beim Besuch der Erde in Hintertupfingen beim inzuchtgeplagten Onkel Tom im Vorgarten mit ihren Untertassen Kreise drehen? Wenn die durchs All reisen, dann haben die zu 1000% eine Möglichkeit des Scans und haben innerhalb einer Erdumrundung jede Information die sie brauchen.



  • @It0101
    Darauf hab ich mich ja nicht bezogen.
    Aber auch da könnte ich antworten:
    Wir als Menschen sind (fühlen uns zumindest) vielen anderen Spezies auf der Erde auch haushoch überlegen.
    Und wir glauben zu wissen, dass Delphine, Bienen usw. miteinander (Bienen untereinander, Delphine untereinander - nicht Delphine mit Bienen) kommunizieren.
    Trotzdem sind wir nicht in der Lage, diese Kommunikation (in Gänze) zu verstehen, nachzuvollziehen, geschweige denn, selbst mit diesen Spezies in eine sinnvolle Kommunikation zu treten.

    Wenn die Aliens also dermaßen hoch entwickelt sind, dann sind sie möglicherweise auch so weit weg von uns in Relation dazu unterentwickelten Wesen, dass auch da keine Kommunikationsebene gefunden werden kann.

    Selbst die Knotenschriften der alten Mayas haben wir bisher nicht entschlüsseln können, und die stammen noch von unserer eigenen Spezies.

    Also die geäußerten Theorien sind alle toll, aber eben nur Theorien, die sich meiner Meinung nach genau so als falsch erweisen könnten.



  • @Belli sagte in UFO-Videos vom US-Militär freigegeben:

    @It0101
    Darauf hab ich mich ja nicht bezogen.
    Aber auch da könnte ich antworten:
    Wir als Menschen sind (fühlen uns zumindest) vielen anderen Spezies auf der Erde auch haushoch überlegen.
    Und wir glauben zu wissen, dass Delphine, Bienen usw. miteinander (Bienen untereinander, Delphine untereinander - nicht Delphine mit Bienen) kommunizieren.
    Trotzdem sind wir nicht in der Lage, diese Kommunikation (in Gänze) zu verstehen, nachzuvollziehen, geschweige denn, selbst mit diesen Spezies in eine sinnvolle Kommunikation zu treten.

    Wenn die Aliens also dermaßen hoch entwickelt sind, dann sind sie möglicherweise auch so weit weg von uns in Relation dazu unterentwickelten Wesen, dass auch da keine Kommunikationsebene gefunden werden kann.

    Selbst die Knotenschriften der alten Mayas haben wir bisher nicht entschlüsseln können, und die stammen noch von unserer eigenen Spezies.

    Also die geäußerten Theorien sind alle toll, aber eben nur Theorien, die sich meiner Meinung nach genau so als falsch erweisen könnten.

    Wenn wir Besucher aus dem All bekommen, dann sind die entweder schneller als das Licht gereist, oder ein im Weltraum lebendes "Karawanenvolk" oder nutzen Wurmlöcher oder ähnliche Tricks aus.
    Wenn du annimmst, dass die Differenz in der Entwicklung zwischen einer Biene und einem Menschen ungefähr 17 ist, dann ist der Unterschied zwischen den Aliens und uns ungefähr 10^29 😃

    Wenn die den Weg zu uns gefunden haben, dann sind wir für die garantiert sowas wie Amöben.



  • Sag ich ja. Unterhalt Dich mal mit einer Amöbe ...



  • @It0101 sagte in UFO-Videos vom US-Militär freigegeben:

    Mir gings eher um das Argument:

    Warum sollten, uns überlegene, weltraumreisende, Zivilisationen beim Besuch der Erde in Hintertupfingen beim inzuchtgeplagten Onkel Tom im Vorgarten mit ihren Untertassen Kreise drehen? Wenn die durchs All reisen, dann haben die zu 1000% eine Möglichkeit des Scans und haben innerhalb einer Erdumrundung jede Information die sie brauchen.

    Weiss ich doch nicht. Aber das ist doch kein Beweis dass es nicht so ist. Nichtmal ein Indiz. Bloss eine Frage ohne gute Antwort aus der man max. eine Vermutung der (Un)wahrscheinlichkeit ableiten kann.

    Versteh mich nicht falsch, ich glaube nicht an ausserirdischen Ursprung von UFOs. Ich sag nur hier sind keine Argumente die man irgendwie widerlegen müsste. Bloss Ideen/Vermutungen/Annahmen.



  • @hustbaer sagte in UFO-Videos vom US-Militär freigegeben:

    Versteh mich nicht falsch, ich glaube nicht an ausserirdischen Ursprung von UFOs. Ich sag nur hier sein keine Argumente die man irgendwie widerlegen müsste. Bloss Ideen/Vermutungen/Annahmen.

    Es gibt aber auch nichts, was irgendwie darauf hindeutet, dass die Lichter am Himmel UFOs sind.

    Abgesehen davon kann man natürlich versuchen, Muemmels Argumentation zu widerlegen. Die Wahrheit kennt natürlich niemand. Aber was Muemmel schrieb, ist für mich doch relativ wahrscheinlich, weil es plausibel ist.



  • Hi It0101,

    @It0101 sagte in [UFO-Videos vom US-Militär freigegeben](/forum>

    Abgesehen davon kann man natürlich versuchen, Muemmels Argumentation zu widerlegen. Die Wahrheit kennt natürlich niemand. Aber was Muemmel schrieb, ist für mich doch relativ wahrscheinlich, weil es plausibel ist.

    Danke für den guten Ansatz, aber etwas sachlich widerlegen ist doch heute so was von Oldschool, wenn man auch genau so gut polemisieren und niedermachen kann.

    Gruß Mümmel


  • Banned

    This post is deleted!


  • @muemmel sagte in UFO-Videos vom US-Militär freigegeben:

    Solche Fremden, die uns vielleicht mal besuchen, die sind uns in ihrer gesamten technischen Entwicklung um Jahrhunderte wenn nicht Jahrtausende voraus. Und die opfern nicht einen großen Teil ihres Lebens um dann am Zielort Schwachsinn zu machen.

    Das erinnert mich an Sheogorath, Prinz des Nummerda. 🙃

    Schwachsinn ist ein ziemlich menschliches Wort und wir können nicht davon ausgehen das unsere menschliche Maßstäbe überall gelten. Gestatte mir die Frage: Was ist Schwachsinn?

    Ein schönes Beispiel aus dem Buch "Die wandernde Erde": Dort wird eine Spezies beschrieben welche sich innerhalb einer Höhle entwickelte. Die Entwicklung wird durch den Platzmangel und den allgegenwärtigen Stein geprägt. Einige Forscher wollen den Stein erforschen und graben Tunnel. Das Abraum des Tunnelbaus verursacht aber einen Platzmangel s.d. es zum Krieg zwischen den Bewohnern und den Forschern kommt. Sie rauben schließlich ja Platz und bedrohen damit ihre Gesellschaft. Nach einige Zeit herrscht wieder Frieden da unter anderem durch neue Technologien der Abraum weniger wird. Nach einigen Generationen entdecken die Forscher etwas merkwürdiges: flüssiges Gestein. Und darüber existiert eine weitere riesengroße Höhle. Also bauen sie spezielle fliegende Höhlenschiffe, welche die riesige Höhle erforschen wollen. Dabei fliegen sie an der Erde für einen kleinen Plausch vorbei, da die Reise zum Rand der Höhle (= Rand der Galaxie) sehr lange dauert und ihnen dadurch jeden Kontakt mit anderen Spezies Recht ist.



  • @It0101 sagte in UFO-Videos vom US-Militär freigegeben:

    Warum sollten, uns überlegene, weltraumreisende, Zivilisationen beim Besuch der Erde in Hintertupfingen beim inzuchtgeplagten Onkel Tom im Vorgarten mit ihren Untertassen Kreise drehen? Wenn die durchs All reisen, dann haben die zu 1000% eine Möglichkeit des Scans und haben innerhalb einer Erdumrundung jede Information die sie brauchen.

    Das gilt aber nur wenn die Crew das Schiff selbst steuert und beherrscht. Wenn das Schiff nun aber ein Generationenschiff ist, auf denen mehrere Generationen leben können, könnte folgendes sein

    • Erstens leben auf dem Schiff mehrere Völker und das Erbauervolk stirbt aus (Buch "Der Ringwelt-Zyklus").
    • Zweitens das Schiff flog längere Zeit auf nahe Lichtgeschwindigkeit und länger als geplant s.d. alle technischen Ausrüstungen vor dem Kollaps stehen und die Besatzung durch die Zeitdilitation den technologischen Anschluss verliert. (Perry Rhodan Buch "Die Sternenarche")
    • Das Schiff besucht uns, weil es neue Attraktionen für den Zoo benötigt. So existiert im Film "The Orville" das hochstehende Volk der Calivon, welche niederigere Völker in ihrem Zoo austellen. Sie würden auf die Erde kommen, ihre neue Attraktion Onkel Tom für ihren Zoo entführen und möglichst keine Spuren hinterlassen, da jedwede Kommunikation mit uns unter ihrer Würde wäre.
    • Das Schiff besucht uns, weil es Futter für eine längere Reise benötigt. Dabei entführen sie Onkel Tom und fressen diesen in der Hoffnung das die Menschheit gut verträglich ist und gut schmeckt. (Buch "Die wandernde Erde")
    • Fünftens könnte es immer noch um eine missglückte Umsetzung der obersten Direktive sein ("Enterprise"), da in naher Zukunft der Kaffee alle ist und einige potenziell Unsterbliche diesen suchen (Perry Rhodan) 🙃

    Oder das Schiff besucht uns weil ihnen das Fernsehprogramm so gut gefällt und ihr Lieblingsprogramm abgesetzt wurde. (Futurama)

    Außerdem könnten es immer noch Fehler in der Matrix sein.



  • @muemmel sagte in UFO-Videos vom US-Militär freigegeben:

    Danke für den guten Ansatz, aber etwas sachlich widerlegen ist doch heute so was von Oldschool, wenn man auch genau so gut polemisieren und niedermachen kann.

    Jetzt wird's schön langsam lächerlich.
    Kaum eine deiner seht entscheiden absolut formulierten Behauptungen ist auch nur ansatzweise haltbar. Was soll man da sachlich widerlegen? Du bist der der hier haufenweise "positive claims" macht, d.h. die "Beweislast" liegt bei dir.

    Davon abgesehen sind da versteckte Annahmen drin die man auch nicht so ohne weiteres akzeptieren sollte. z.B.

    Und die opfern nicht einen großen Teil ihres Lebens um dann am Zielort Schwachsinn zu machen.

    Versteckte Annahme: Das was da beobachtet wurde ist - unter der Annahme dass Aliens im Spiel sind - "Schwachsinn machen". Da kann man aber nicht einfach so davon ausgehen. Es könnte gute Gründe geben die wir bloss nicht kennen/verstehen.

    Wenn die Strecken von mehreren Lichtjahren überbrücken, dann nicht mit einem kleinen Landeteil, sondern mit einer Gruppe von mindestens 3 großen Raumschiffen.

    Vielleicht sind es ja unbemannte Dronen?

    Dann wird erst mal über Fernerkundung alles interessierende in Erfahrung gebracht, und dann wird mit kleinen unscheinbaren Flugkörpern die wir gar nicht groß bemerken die Erde untersucht.

    1. Schönes Beispiel dafür wo du einfach sagst "das ist halt so/muss so sein" und meinst das macht jetzt irgendeinen Sinn. Wieso muss das so sein?
    2. Wieso glaubst du dass es "kleine unscheinbare Flugkörpern die wir gar nicht groß bemerken" wären? Wer sagt dass es überhaupt möglich ist einen Flugkörper mit den nötigen Eigenschaften/Fähigkeiten so weit zu verkleinern? Wer sagt dass es denen überhaupt wichtig ist nicht erkannt zu werden?

    Alles in allem macht es einfach kaum Sinn darauf näher einzugehen, weil du durch deine "Argumente" und die Art wie du sie formuliert hast sehr deutlich implizierst, dass du an einer sachlichen Diskussion gar nicht interessiert bist und/oder gar nicht weisst wie man überhaupt sinnvoll sachlich argumentiert.



  • @It0101 sagte in UFO-Videos vom US-Militär freigegeben:

    @hustbaer sagte in UFO-Videos vom US-Militär freigegeben:

    Versteh mich nicht falsch, ich glaube nicht an ausserirdischen Ursprung von UFOs. Ich sag nur hier sein keine Argumente die man irgendwie widerlegen müsste. Bloss Ideen/Vermutungen/Annahmen.

    Es gibt aber auch nichts, was irgendwie darauf hindeutet, dass die Lichter am Himmel UFOs sind.

    Wenn was wo rumfliegt und keiner weiss was es ist, dann ist es per Definition ein UFO. Und wenn z.B. zwei Kampfjets etwas auf dem Radar haben und/oder abfilmen was entschieden so aussieht als ob es "fliegt", dann ist es mMn. schon vernünftig zu sagen dass das darauf hindeutet dass es auch wirklich fliegt. Und wenn sie es dann zusätzlich nicht identifizieren können => UFO.



  • @Quiche-Lorraine
    Wenn die wirklich Onkel Tom entführen wollen, sollten sie besser etwas subtiler vorgehen und nicht am Nachthimmel leuchten wie Glühwürmchen 😉
    Aber deine Denkweise gefällt mir 😃

    Grüße von Omicron Persei 8!


Log in to reply