MS Word: Kopierte Textbox wird nicht an der selben Stelle eingefügt



  • Hi mal wieder,

    ich habe folgendes Problem: Eine MS Word-Datei soll übersetzt werden. Es handelt sich um eine Datei mit mehreren Bauzeichnungen die als Bild-Datei auf jeweils eine volle Seite eingefügt worden sind. Die Beschriftungen in den Bauzeichnungen sollen mit Textboxen "überschrieben" werden.

    Da sich viele Beschriftungen wiederholen, möchte ich natürlich auch die Textboxen kopieren und einfügen. Auf der ersten Seite klappt das auch ganz gut. Eine kopierte Textbox wird mit ein wenig Versatz eingefügt.

    Sobald ich jedoch auf die nächste Seite wechsle und dort eine kopierte Textbox einfügen möchte, wird die Textbox auf der ersten Seite an einer Stelle eingefügt, die mir willkürlich erscheint.

    Ich habe bereits versucht, die zu kopierende Textbox sowohl am Text als auch an der Seite zu verankern und mit den Textumbruch experimentiert (Ohne Umbruch/umfließen/vor und hinter dem Text).

    Als Workaround habe ich mehrere fertigformatierte Textbox als Vorlage gespeichert. Da ich jedoch ewig scrollen muss, bis ich meine Vorlage auswählenn kann und da ich auf diese Weise den Text nochmals eingeben muss, wäre es mir doch lieber dass ganze mit copy&paste lösen zu können.

    Die Bauzeichnungen in einem editierbaren Format anzufordern, würde wohl das sauberste Ergebnis liefern, doch selbst wenn man mir die Bauzeichnungen in einem editierbaren Format zur Verfügung stellen würde, verfüge ich nicht über das nötige CAD-Programm um sie zu editieren.

    Ein anderes Workaround wäre die Bauzeichnungen als Bild-Datei zu editieren und anschließend einzufügen. Bei dieser Methode müßte ich einen Großteil der Arbeit, die ich bisher investiert habe, nochmals leisten.

    Z.Zt. bleibt mir nichts anderes übrig als die Textboxen von der ersten Seite einzeln und mühselig über mehrere Seiten hinweg rüberzuziehen. (Wahrlich kein Spaß)

    Ein Verdacht, woran es liegen könnte, ist dass die Bauzeichnungen sich über die gesamte Seite ohne Rand erstrecken. Dadurch ist auf den nachfolgenden Seiten kein Text (nur ein Seitenumbruch) woran man die Textboxen verankern könnte.

    Wie schaffe ich es, dass Word eine Textbox mit Versatz nahe der kopierten Textbox einfügt?

    Danke im Voraus!



  • Das Problem wurde mit einem Workaround "gelöst".

    Ich habe mir nun die Dateien zunächst im AI-Format (Adobe Illustrator) geben lassen. Da Inkspace (Freeware) aber Probleme bei der Konvertierung hatte, habe ich mir die Daten vom Auftraggeber per Adobe Illustrator ins SVG-Format konvertieren lassen.

    Das Ergebnis sieht nun wesentlich eleganter aus, als wenn es mit Textboxen zugekleistert worden wäre.

    Die Frage, warum Word das tut und wie man es abstellen kann, bleibt immer noch offen.



  • Ich benutze kein windows, aber ich meine mich zu erinnern, dass MS word absoulter clusterfuck ist was formatierung angeht. Seit...jeher?

    Ich wuerde grundsaetzlich davon abraten MS Word fuer irgendetwas zu verwenden, was nicht absolut reiner text ist. (Optimaler Weise auch nichts, was 'fremdes' encoding (non-UTF-8) benutzt)



  • Ich glaube nun das Problem identifiziert haben zu können:

    Da die Seiten nur die Grafiken und keinen Text enthielten, hat Word - wie es scheint - immer die als letztes ausgewählte Textbox als "Referenzpunkt" genommen, um in dessen Nähe die neue Textbox einzufügen.

    Ein mögliches Workaroud wäre, erst ein beliebiges Element auf jeder Seite ganz im Vordergrund zu platzieren, bevor man die ganzseitige Grafik hinter selbigem Element einfügt. Beim Einfügen zuerst jenes Element anwählen und die Textbox etc. wird in dessen Nähe eingefügt.

    Die schöneren und letztendlich auch schnelleren Ergebnisse gibt´s aber durch das direkte Editieren der Grafiken, so dass die Lösung des ursprünglichen Problems hinfällig ist.

    Wie Cardiac bereits angemerkt hat, verwendet Word nicht um Grafiken zu bearbeiten!



  • This post is deleted!

Log in to reply