Problem mit ungewollt doppelten Datenbanken bei Windows 8 und 10



  • Ein Programm wurde installiert und benutzt eine MS Access Datenbank. Es wurde zeitlang benutzt, so dass sich Daten in der Datenbank angesammelt haben. Dann wurde das Programm deinstalliert und neu installiert.
    Nach der Neuinstallation war feststellbar, dass noch die alte Datenbank benutzt wird, die eigentlich gelöscht wurde. Die neue Datenbank wird von dem Programm verwendet, wenn man das Programm als Administrator startet.
    Dasselbe, wenn man in die Datenbank bei einem Update schreibt: man weiß es nie, wohin geschrieben wird: in die neue oder in die alte schon gelöschte Datenbank.
    Weiß jemand wie man das steuert ? D.h. das Zugreifen auf die alte Datenbank verwehrt, oder die alte Datenbank tatsächlich löscht ?
    Danke für die Antworten.
    P.S. Es gibt es sicher zwei Möglichkeiten: bei den Einstellungen in Windows oder von dem Kode (c++) im Programm. Beide wären interessant zu wissen.
    Das Problem unter Windows Vista gab es noch nicht.



  • 32-Bit Programm unter 64-Bit Windows? Die Schwachköpfe aus Redmond haben sich da ganz tolle Ideen einfallen lassen.



  • @danek Wo liegen denn die beiden Datenbank Files?



  • An Hustbaer. Richtig: es liegt eine Kopie der Datenbank irgendwo auf der Platte. Wenn man die vom Windows gesicherte und verwaltete Datenbank umbenennt oder löscht (per Einstellungen an der Datei klappt es nicht), ist das Problem verschwunden.
    Zuerst habe ich angenommen, die Datei/Datenbank liegt irgendwo im System tief versteckt. Zum Glück haben sie sich nicht so viel Mühe gemacht.



  • @danek Naja die Frage war schon als Frage gemeint und nicht als Tip. Wenn du wissen willst was hier passiert und wie man das Problem lösen kann, würde ich vorschlagen du beantwortest sie. Du kannst aber auch gerne irgendwie rumbasteln und das Beste hoffen wenn dir das lieber ist.


Log in to reply