Jump & Run selber bauen



  • Hi zusammen

    ich wurde gefragt, ob es personalisierbare Jump & Runs für den PC gibt?
    Also mit Editor, wo man die Level selber gestalten kann.
    Gedacht ist es als Geschenk an den Partner/die Partnerin.
    Der Editor sollte möglichst vielseitig und flexibel sein. So dass man z.B. auch Obst statt Goldmünzen einsammeln könnte...

    Gibts sowas?



  • Du könntest dir selbst was mit ncurses bauen, dann hast du simple Text Dateien, aus denen du deine Maps ausliest.

    Das Framework dazu musst du dir selbst schreiben. Am besten du baust ne Event Loop, mitsamt einem abstraken Objekt object das ein abstraktes Objekt (beispielsweise ein i als Spieler oder einem Objekt das aus mehr Zeichen besteht) und mitlaufender Kamera in der Konsolenanwendung. C's sind Checkpoints und benutzt die ACS Charaktere um Böden, Wände und Hindernisse zu formen.



  • @It0101
    Es gibt definitiv Jump & Run Spiele mit Level-Editor. Eins der bekanntesten dürfte LittleBigPlanet sein. Ist halt nur PlayStation. Gibt aber auch Spiele mit Level-Editor auf PC. Das erste was ich gefunden habe ist z.B. https://www.microsoft.com/de-at/p/crocs-world-construction-kit/9ncgnhjcq7pg?activetab=pivot:overviewtab
    Üblicherweise kann man dort aber die Spielmechanik, Sprites und Tiles nicht austauschen. Gibt sicher noch viele weitere, vielleicht auch welche wo man auch Spielmechanik, Sprites und/oder Tiles ändern kann. Ein paar Stunden googeln und du bist schlauer. Ich würde empfehlen eher in der Shareware/Indy Ecke zu suchen - dort findet man vermutlich eher Features wie einen Level-Editor.

    Und dann gibt es natürlich noch Sachen wie GameMaker Studio 2. Ist halt kommerziell und vor allem kein fertiges Spiel wo man nur mehr ein wenig editieren muss. Es ist "nur" eine relativ einfach zu verwendende Game Engine für 2D Spiele mit einer relativ mächtigen, auf Spieleentwicklung zugeschnittenen IDE.



  • Vielen Dank euch beiden 🙂 Das Crocs guck ich mir nachher mal an.



  • Hallo, LBP wie schon genannt, ist sehr berühmt auf dem Sony-Ökosystem, falls du jedoch auf einem anderen System etwas suchst, würde ich dir Mario makers empfehlen, ist leider nur auf Nintendo's Switch erhältlich macht aber seeehr viel spaß. Vorallem wenn man gegeneinander Level baut und dann eine Challenge einrichtet.



  • @Program20 Hast du irgendwie das Gefühl, dass jemanden dein dummes Geplapper in alten Threads intreressiert?



  • @manni66 Tut mir leid wenn ich hier versuche zu kommunizieren? Warum beschäftigst du dich dann mit solchen "dummen" Leuten? Ich interessiere mich eben für manche Themen und wenn Sie alt sind dann schreib ich einen Kommentar. Nur weil etwas alt ist heißt es ja nicht, dass eine Person darauf nicht mehr antworten kann.



  • @Program20 und schon bist du auf der Irgnorelsite



  • @manni66 Danke! Nette Forum-Mitglieder hier unterwegs die auf Anhieb ohne Grund beleidigen.



  • @Program20
    Naja, du bist spät und am Thema vorbei.
    Zu mannis Reaktion sag ich nix, das ist seine Entscheidung.


  • Mod

    @Program20 sagte in Jump & Run selber bauen:

    @manni66 Danke! Nette Forum-Mitglieder hier unterwegs die auf Anhieb ohne Grund beleidigen.

    Der Grund ist schon ein guter, wie du an den Reaktionen vieler Mitglieder siehst. Das ist für Forenneulinge vielleicht nicht intuitiv, aber es nervt ganz schön, wenn jemand alte Threads ausgräbt und dann aber nichts tolles dazu beiträgt. Stell dir eine Party vor, wo du in eine Gesprächsgruppe reinplatzt und laut verkündest: "Wisst Ihr noch, als Ihr letzten Monat über Jump & Runs geredet habt? Ich habe da auch etwas ganz wichtiges zu zu sagen und Ihr müsst jetzt alle zuhören." Das käme schon nur mäßig an, wenn du wirklich einen Knallerinhalt hättest. Aber es sind nur recht inhaltsarme Worte. Und dann tust du das gleiche noch 5x mit anderen Themen, mit ähnlich lesenswertem Inhalt. Wir haben ja nichts gegen sinnloses Geschwafel - davon gibt es hier genug - aber man sollte bei den aktuell besprochenen Themen bleiben oder neue Gespräche anfangen. Niemand will Themen neu aufwärmen, die schon lange komplett durchgesprochen waren.


Log in to reply