Mikrofon für Home Office Setup



  • Hallo zusammen,

    wie viele andere vermutlich bin ich zur Zeit dauerhaft im Home Office, sowohl für die Arbeit als auch für das Studium. Somit kommt es des öftern vor, dass ich in Meetings bin oder in Vorlesungen, wo ich Ton und Mikro brauche.
    Standardmäßig nutzt man da ja ein Headset, allerdings ist es z.B. grade in Vorlesungen so, dass ich 4-5h zu hören muss und in sehr unregelmäßigen Abständen nur was sagen muss. Da würde ich lieber einfach frei sprechen können und Ton über Lautsprecher haben.

    Testweise habe ich mir also mal so ein Konferenzlautsprecher mit Mikrofon geholt (sowas: https://www.mediamarkt.de/de/product/_emeet-officecore-m2-2670015.html) . Nach mehren Testläufen ging das auch einigermaßen gut. Ich konnte Gesprächsteilnehmer gut hören und sie auch mich klar und deutlich und ich konnte recht frei sprechen.
    Das Problem hierbei ist nur, dass die Audioqualität für alles, was über Gespräche hinaus geht (Videos, Musik etc.) eher schlecht ist. Und ich möchte nach Möglichkeit gerne ein setup haben, was für möglichst alle Anwendungszwecke (kurze / lange Meetings, Vorlesungen, Musik hören, Videos schauen etc.) funktioniert. Auch sehe ich es eig. gar nicht ein so viel Geld für ein Mini Konferenzsystem mit Lautsprecher zu zahlen, wo ich doch eine sehr gute Box schon zu Hause habe.

    Meine nächste Idee war dann jetzt evtl. einfach nur ein Mikrofon mir zuzulegen. Hab da auch schnell ein paar Artikel zu gefunden (z.B. https://t3n.de/news/8-mikrofone-homeoffice-1345446/). Mir als Laie stellen sich da aber ein paar Fragen

    1. Wo stelle ich das hin? So Mikros wie in dem Artikel gezeigt kenne ich ja durchaus von dem ein oder anderem Streamer, den das Mikrofon dann vor der Nase klebt. Das will ich ja nicht, will ja weiterhin mein Desktop gut sehen können und nicht so ein Ding vor meinem Gesicht haben 😃 Das Konferenzsystem ist so eine flache kleine Minibox, die kann ich einfach hinter meine Tastatur legen und dort stört sie mich nicht. Wo also hin mit dem Mikrofon, sodass es weder vor meinen Gesicht noch Monitor hängt und die Soundqualität trotzdem gut ist
    2. Wie ist das mit Umgebungsgeräuschen? Direkt in den Sinn kommt mir da natürlich der Ton von meiner Box ... wie klappt das denn, dass das Mikro nicht die Geräusche der Box aufnimmt? Hab gesehen einige Mikros haben einen Kopfhörerausgang ... aber dann Kopfhörer für den Ton aufzuziehen ... dann könnte ich mir ja gleich wieder ein Headset holen 😃 Aber möglich muss es ja irgendwie sein (Boxen mit Mikros kriegen das ja auch hin).
      Wie ist es mit anderen Geräuschen -> Andere Personen im Haus, Hund, Autolärm, Tastaturtippen? Haben Mikros da Geräuschunterdrückung?

    Wäre auch dankbar für sonstige Tipps oder Empfehlungen. Bin durchaus auch bereit etwas mehr auszugeben, wenn es auch wirklich gut funktioniert.

    Nochmal Kurzzusammenfassung:

    • Ich habe eine rechte gute Box schon, die ich gerne verwenden möchte
    • Ich brauche ein zusätzliches Mikro, was mich möglichst wenig stört (indem es z.B. Teile meines Monitors verdeckt) und andere Geräusche (insbesondere die der Box) unterdrückt. Die Soundqualität muss nicht Studioqualität sein, aber da ich damit Kundengespräche u.a. führe, sollte sie auch nicht zu schlecht sein.
    • Das Mikro sollte am besten plug & play sein. Ich werde es wohl mit verschiedenen Betriebssystemen Windows, Mac Os und Linux nutzen und wäre schön, wenn es einfach funktioniert 🙂

  • Mod

    Wenn du schon gute Lautsprecher hast und alleine zu Hause sitzt dann reicht eine Webcam mit integriertem Mikro oder sonst ein Raummikro aus wo du nicht direkt hineinsrpechen musst.

    Ich hab eine Logitech-Webcam mit integriertem Mikrofon die über meinem Bildschirm hängt und das passt sehr gut mit der Audioqualität. Ist halt nicht gut genug wenn neben dir noch 10 Kollegen sitzen und auch gleichzeitig reden, aber für den ruhigen HomeOffice-Bereich reichts super aus.

    MfG SideWinder



  • Hier war meine Befürchtung / Frage: Nimmt das Mikrofon dann nicht den Ton über die Boxen auf? Und hört man nicht dann sehr deutlich, wenn ich auf meiner Tastatur tippe oder der Hund mal bellt etc.

    Ich habe auch ein wirklich billiges USB mini Mikro (nicht größer als ein USB Stick), was ich verwendet habe. Mal davon abgesehen, dass ich es selbst halten musste (was natürlich suboptimal ist) war es doch immer recht leise, die Tonqualität bescheiden und je nachdem wo der Lautsprecher stand gabs auch mal Rückkopplungen.
    Auch die Mikrofone meiner Laptops waren nicht wesentlich besser: Qualität erträglich, natürlich alles mitgehört an tippen etc. und hin und wieder ne Rückkopplung. Und besser als Laptop Mikros wird ja z.B. so ne Webcam mit integriertem Mikro wohl eher nicht sein😅

    Ich suche auch nicht eine möglichst günstige Lösung, sondern eine die gut funktioniert. Das darf dann gerne auch etwas mehr kosten. Budget ist mit 200€ denke ich (hoffe ich) recht großzügig 🙂



  • @Leon0402
    Wie das bei Verwendung von Webcams mit Mikro genau geht kann ich dir nicht sagen. Also weder wie gut noch wie es technisch gelöst ist.

    Diese Teller-Freisprech-Dinger mit Lautsprecher und Mikro in einem haben auf jeden Fall einen mehr oder weniger schlau programmierten DSP drinnen der da hilft. Dadurch dass die den Ton ja selbst spielen wissen sie was sie spielen und können das dann aus dem vom Mikro aufgenommenen Signal wieder rausrechnen. Bzw. haben die guten vermutlich auch mehr als nur ein Mikro drinnen. Dadurch können sie dann auch besser rausfiltern was vom eingebauten Lautsprecher kommt und was von ausserhalb kommt.

    Was andere Störgeräusche (z.B. Tippen) angeht haben die dann meist zusätzliche Algorithmen drinnen die versuchen das zu filtern. Dadurch klingt deine Stimme dann auch immer etwas komisch (dünn/blechern), aber auf Grund der (mehr oder weniger gut) entfernten Störgeräusche bist du trotzdem besser verständlich. Und störst weniger durch Tippgeräusche etc.

    Was den Hund angeht: der wird bei so einem Teller-Dings vermutlich auch nicht rausgefiltert. Da hilft nur ein Mikro das ganz nah beim Mund ist und idealerweise auch noch Richtcharakteristik hat. Dadurch kann man die Verstärkung so weit runterdrehen dass der Hund zumindest leiser wird als er mit einem frei stehenden Mikro wäre.


    Wenn du dir jetzt ein freistehendes Studio- oder Streamer Mikro kaufst, dann fehlt das alles. Normalerweise sind die auf Tonqualität optimiert. Und da sämtliche Filter-Algorithmen die Tonqualität verschlechtern, werden da keine verwendet. Du kannst u.U. ein eigenes Programm wie z.B. NVIDIA RTX Voice verwenden um den Ton vom Mikro zu filtern.

    Der Teil wo das Teller-Dings den selbst abgespielten Ton rausrechnen kann wird dort aber vermutlich trotzdem fehlen. Theoretisch könnte so ein extra Programm den abgespielten Ton vom OS abgreifen und dann damit arbeiten. Aber ich weiss nicht ob es Programme gibt die das tun.

    D.h. in dem Fall kommt es dann drauf an ob das Programm mit dem du arbeitest (Zoom, Skype, ...) etwas schlaues integriert hat um das aufgenommene "Echo" zu filtern.


    Wenn du das Ding "Plug and Play" verwenden willst, und Wert auf gute Verständlichkeit und wenig Störgeräusche legst, dann gibt es denke ich nur die beiden Möglichkeiten Office-Headset (gute bis sehr gute Sprachqualität/Geräuschunterdrückung) und Teller-Dings (akzeptable Sprachqualität/Geräuschunterdrückung in den meisten Situationen). Manche Gaming-Headsets gehen auch, aber bei Gaming-Headsets gibt es auch viele die nichts eingebaut haben um Störgeräusche zu filtern. Also abgesehen von dem relativ nah beim Mund platzierten Mikro, was allerdings mit automatic gain control relativ wenig bringt.

    Ein Hersteller der hier (Office Headsets und Teller-Dinger) einen guten Ruf hat ist Jabra - bei den Teller-Dingern kann ich das auch bestätigen. Was Office-Headsets angeht soll auch Plantronics recht OK sein.


  • Banned

    Wenn Sie ein gutes System haben, brauchen Sie kein Mikrofon. Wenn Sie möchten, können Sie in Googlr nach dem besten Mikrofon suchen. Es kommt in einem sehr praktischen Preis



  • @CPlusPlusWorld
    Kannst du bitte aufhören auf beliebige Posts mit absolut unnützen Beiträgen zu antworten? Danke.


  • Banned

    This post is deleted!

Log in to reply