F1 nach checksum bad



  • So, Hallo zusammen, wieder mal. Ich habe mir einen gebrauchten PC mit Windows 7 Professional 64 Bit, Fujitsu EsprimoE9900E, gekauft, sehr preiswert, und beim Starten kam im BIOS die Meldung: "checksum bad". Dann kann man die F1-Taste drücken, und der PC startet neu. Leider konnte weder ich, noch der Händler, das Gehäuse öffnen, um die Batterie zu tauschen. Kann man sich auch in Zukunft der F1 Taste bedienen ? Gibt es außer der falschen Uhrzeit noch weitere Probleme ? Kann es sein, dass irgendwelche Programme da verrückt spielen ? Auf dem PC werde ich insbesondere Visual Studio 2008/2010 installieren. Eigentlich müsste nach F1 drücken, der werksneue Zustand ins CMOS geladen werden.



  • @biter sagte in F1 nach checksum bad:

    So, Hallo zusammen, wieder mal. Ich habe mir einen gebrauchten PC mit Windows 7 Professional 64 Bit, Fujitsu EsprimoE9900E, gekauft, sehr preiswert, und beim Starten kam im BIOS die Meldung: "checksum bad".

    Oh oh, das klingt bös.

    Ein Checksum Fehler könnte auf einen defekten Flash Speicher hindeuten. Das kann jetzt noch ein paar mal gut gehen, aber in der nahen Zukunft könnte der Speicher die Grätsche machen.

    Du könntest mal versuchen die Firmware neu aufzuspielen und die CMOS Batterie auszutauschen. Vielleicht hilft dies. Aber keine Gewähr.



  • @biter
    Alternativ probiere doch ein paar Mal ob du ins BIOS kommst und speichere danach die Einstellungen.

    Nachtrag:
    Aber nochmals, sei vorsichtig. Das BIOS könnte sich von heute auf morgen verabschieden.



  • Gesetzt der Fall, dass die Batterie leer ist, wie verhält es sich dann ?



  • @biter
    Eine Meldung der Form "BIOS has been reset" erscheint und die BIOS Einstellungen gehen flöten.

    Ein Checksum Error heißt eher soviel wie dass deine gespeicherten Daten (BIOS oder Settings) ungültig geworden sind.

    Nehmen wir mal an deine Einstellungen betragen 100 Bytes. Nun berechnen wir eine 1 Byte Summe über die 100 Bytes und speichern die 100 Byte Einstellungen plus die 1 Byte Summe. Wollen wir die Einstellungen laden, so berechnen wir wieder die 1 Byte Summe und vergleichen diese mit der gespeicherten Summe. Im Normalfall sind diese identisch. Tritt aber jedoch ein Fehler auf, so sind diese im besten Fall unterschiedlich und wir erkennen einen Fehler.

    Ein solchen Fehler vermute ich hier.



  • @Quiche-Lorraine
    Ich weiss nicht wie du auf Flash kommst.

    Das CMOS RAM in dem die BIOS Settings gespeichert werden ist kein Flash sondern ein SRAM, welches über die RTC Batterie versorgt wird. Wenn die Spannung der Batterie nicht mehr ausreicht, dann hält das CMOS RAM die Daten nicht mehr, und beim Einschalten wird ein CMOS checksum error gemeldet. Mit Fehlern/Problemem im BIOS Flash hat das nichts zu tun.

    @biter

    Leider konnte weder ich, noch der Händler, das Gehäuse öffnen, um die Batterie zu tauschen.

    Also ich kann mir grad nicht vorstellen dass das so schwierig sein kann. Schau nochmal in ruhe ob du das Ding nicht doch aufbekommst. Das muss irgendwie gehen. Normalerweise sogar recht einfach.

    Kann man sich auch in Zukunft der F1 Taste bedienen ? Gibt es außer der falschen Uhrzeit noch weitere Probleme ?

    Wenn der Rechner bootet und du keine non-Standard BIOS Einstellungen brauchst, dann sollte das abgesehen von der falschen Zeit schon hinhauen. Allerdings leider...

    Kann es sein, dass irgendwelche Programme da verrückt spielen ? Auf dem PC werde ich insbesondere Visual Studio 2008/2010 installieren. Eigentlich müsste nach F1 drücken, der werksneue Zustand ins CMOS geladen werden.

    Ich würde da mit allen möglichen Problemen rechnen. Moderne Software verlässt sich gerne darauf dass Datum und Uhrzeit stimmen. Und gerade bei Softwareentwicklung ist es blöd wenn die Zeit rumspringt. Probleme kann man zwar meist bereinigen indem man alle von der IDE erzeugten Files löscht und danach das Projekt mit "full rebuild" neu baut. Aber wenn man das regelmässig machen muss, macht das denke ich auch keinen Spass.

    Also: schau dass du die Batterie getauscht bekommst. Normalerweise sind das CR2032 Zellen und die bekommst du für 1-2 Euro.



  • Wenn man nach jedem Start, das Datum und die Zeit eingibt, ist das eine Lösung ? Reicht auch das Datum ?



  • Bei der Eingabeaufforderung, gibt es einen Befehl DATE. Damit könnte man schnell das Datum bei jeder Sitzung eingeben. Nur heißt es da sinngemäß "Keine Berechtigung". Wenn ich es mit der Systemsteuerung mache muss ich langwierig im Datum Fenster hochblättern. Gibt es eine Möglichkeit mit Windows 7 das Datum schnell eingeben zu können ? Ich habe VS 2008 installiert ( zugegeben alt ) das geht, nur beim Starten kommt die Meldung: Projekt veraltet, lässt sich aber mit einem Click lösen. Ich habe mir folgendes überlegt: Das Datum zeigt heute 13.8.2010 an. VS 2008 weiß beim erstmaligen Starten nicht, ob das Datum stimmt. Ich möchte bei jedem Start, das Systemdatum um einen Tag manuell erhöhen, das kostet nicht viel Zeit.



  • Zum dritten Mal, DATE geht doch ! "Eingabeaufforderung mit Administrator starten" rechtsclick auf Verknüpfung. Das geht schnell. Danke Euch !!!



  • du hast dir also 15 jahre alte hardware gekauft die leistungschwaecher ist als nen raspberry pi, auf der du noch aeltere EoL software benutzt und willst jetzt manuell sekunden zaehlen, weil es offenbar zu komplex ist, 2 schrauben zu loesen und eine batterie zu wechseln.

    habe ich das richtig verstanden?



  • Nein ! sowohl ich als auch der Händler haben vergeblich versucht das Gerät zu öffnen. Der Prozessor arbeitet mit 3.2 GHz dual Core, 4 GB RAM ausreichende Leistung. Gekauft habe ich es nur weil mein Programm auf Windows 10 Probleme bereitet, und auf den alten PC's tadellos läuft. Das Gerät dürfte etwa 7 Jahre alt, mit 4 Jahren Pause, sein. Batterien gewechselt habe ich bei anderen PC schon öfters. Gut 100 Euro sind auch was.



  • das is schon sportlich wenn man bedenkt dass das teil nicht einmal schrauben hat



  • @biter sagte :

    Nein ! sowohl ich als auch der Händler haben vergeblich versucht das Gerät zu öffnen.

    Habt ihr das so probiert wie im pdf (https://www.bedienungsanleitu.ng/fujitsu/esprimo-e9900/anleitung?p=44) dargestellt?

    Man kann die Uhrzeit normalerweise über einen ntp server einstellen.



  • yxcvbn, Danke für den Link, hatte damit keinen Erfolg Sorry !



  • @hustbaer sagte in F1 nach checksum bad:

    Ich weiss nicht wie du auf Flash kommst.

    Sorry, ich bin da in einem Problem aus der Embedded Welt hängengeblieben.

    Vor Jahren hatte ich einen kleinen Controller (30 MHz, 2 MByte RAM, 4 MByte Flash) programmiert. Alle Software (Bootloader, Firmware) war selbstprogrammiert. Software, Einstellungen sowie Kundendaten wurden im Flash gespeichert. Und dort kam es aufgrund von kaputten Flash-Chips zu besagtem CRC Fehler. Ich konnte den Fehler aufgrund von Dumps auch genau nachvollziehen. Erst gingen ein paar Bytes kaputt und danach ging nach ein paar Schreibvorgängen jedes X-te Byte kaputt.



  • @biter sagte in F1 nach checksum bad:

    Gekauft habe ich es nur weil mein Programm auf Windows 10 Probleme bereitet,

    Falls du Windows 10 Pro hast, könntest du auch einfach Hyper-V aktivieren und dann Windows 7 in einer VM installieren. Da sollte das Programm dann auch ohne Probleme laufen.

    Bzw. noch besser: du suchst den Fehler und behebst ihn.



  • Also wenn ich mir irgendwann einen neuen PC kaufe, dann mit Windows 10/11 Professional, und verwende Hyper-V, habe mir auch schon angelesen. Das Problem mit der MFC Memberfunktion: OpenDocumentFile habe ich hier im Forum auch schon behandelt. Dieses VS 2008 Projekt wird beim Migrationsbericht nach VS 2022, als als veraltet bezeichnet. Da wäre bestimmt viel Arbeit nötig, das unter VS 2022 zum laufen zu bringen. Ja, ja man kann auch Windows 10/11 Professional draufspielen ...



  • Naja du kannst auch VirtualBox verwenden. Das ist gratis, und da kannst du auch Windows 7 rein installieren. Ist nicht ganz so flott/nett wie Hyper-V, aber durchaus verwendbar.

    Und natürlich wäre noch eine Möglichkeit VS 2008 auf Windows 10 zu installieren.



  • Das läuft unter Windows 10 und 11. VS 2008 ist unter Windows 10 aber mal gehangen, ob das nur sehr selten vorkommt, werde ich sehen. VirtualBox muss ich mir noch anlesen. Danke Euch !!!


Log in to reply