MFC Anfänger möchte Timer im µs-Bereich erstellen.



  • Hallo,

    wie schon im Titel erwähnt, benötige ich einen Timer-Event im µs-Bereich, hat jemand einen Tip oder sogar vielleicht ein kleines Code-Beispiel ?

    Gruß
    Bernd



  • Such mal in der MSDN nach Multimediatimer.
    IMHO glaube ich das dies nur ein Echtueit-OS schafft.

    [ Dieser Beitrag wurde am 02.01.2003 um 21:25 Uhr von Unix-Tom editiert. ]



  • Hallo Unix-Tom,

    habe in der MSDN einen Hinweis auf die WinAPI Funktionen >>QeryPerformanceFrequency() und QueryPerformanceCounter()<<, habe nur leider keine Ahnung wie ich die coden soll und ein Beispiel habe ich leider auch nicht gefunden.

    Gruß
    Bernd



  • Für den QueryPerformance-Counter gibt's glaube ich in der WinAPI-FAQ ein Beispiel.

    Ist sowieso egal, der wird Dir nicht helfen - auch mit dem Multimedia-Timer ist alles unter ca. 5 Millisekunden ziemlich illusorisch.

    Wenn's etwas Geld kosten darf, dann schau Dir mal die Echtzeiterweiterung www.kithara.de an - da kannst Du dann aus dem Echtzeitkernel heraus auch Funktionen in diesem Zeitbereich aufrufen.



  • Hallo Marc++us,

    sorry, den habe ich wohl übersehen, dann aber über den Index doch gefunden.
    spiric spricht da

    Takte / Frequenz ergibt die Zeit in Sekunden. Deshalb wird die Zeit beim Initialisieren durch 1000 dividiert. Nun bekommt man MilliSec

    .
    Auch ein Artikel in der MSDN spricht von Antwortzeiten bei QeryPerformanceFrequency() von 0.8 µs.
    Deshalb dachte ich da müsste doch was gehen.
    Danke schon mal für den Tip mit kithara, die haben auch was für mein zweites Problem (I/O an den COM ports).

    Gruß
    Bernd



  • @BerndGr

    Vielleicht hilft Dir ja das für den Timer Problem etwas weiter...

    MfG veganza



  • Hallo veganza,

    vielen DANK 🙂 , ich denke da wird sich was finden.
    Mir fehlt halt noch das Vokabular, aber Ihr seid ja der reine Wahnsinn 😮

    MfG
    Bernd


Log in to reply