iostream



  • ich hatte hier schonmal was zu dem thema gefragt aber es gibt da noch ein paar sachen die mich interessieren..

    die frage war eigentlich: wieso "iostream" und nicht "iostream.h"..
    ich weiss nur, dass die iostream.h veraltet sein soll..

    wenn ich das ".h" weglasse, kann ich ja einige befehle nicht mehr ohne weiteres verwenden, wie z.b. "cout".. da müsste ich dann ja std::cout schreiben oder gleich am anfang "using namespace std;"..
    ich wollte jetzt eigentlich wissen, ob es da viele befehle gibt, die ich mit "iostream" nicht so ohne weiteres benutzen kann und ob es gerade für anfänger eigentlich einen unterschied macht ob er nun mit oder ohne ".h" schreibt..



  • kann ich ja einige befehle nicht mehr ohne weiteres verwenden, wie z.b. "cout".. da müsste ich dann ja std::cout schreiben oder gleich am anfang "using namespace std;"..

    cout ist kein Befehl!

    ich wollte jetzt eigentlich wissen, ob es da viele befehle gibt, die ich mit "iostream" nicht so ohne weiteres benutzen kann

    alles was in den Headern ist, ist nun vom std Namespace umschlossen.

    und ob es gerade für anfänger eigentlich einen unterschied macht ob er nun mit oder ohne ".h" schreibt..

    wenn er .h bei den Standard Headern schreibt, lernt er veraltete Sachen. Warum sollte man nicht gleich die neuen Standard konformen Sachen benutzen? Ich sag ja auch niemanden er soll a=+ b; anstelle a+=b; schreiben, nur weil das in irgend einer uralten C Versione (oder sogar nur bis BCPL) erlaubt war.


Log in to reply