DIVX - EMULE - Polizei?



  • Hallo

    Also was mich mal wirklich interessiert, ist, ob die polizei wirklich stichproben macht und nach runtergeladenen filmen und musikdateien sucht???

    wie die polizei an die adressen kommen, ist ja klar, über die IP oder?
    gibt es denn etwas, wie man sich vor so etwas schützen kann?
    ich denke nicht oder?
    ich habe eine menge filme runtergeladen....... aber jetzt höre ich es natürlich auf, nach dem neuen gesetz, aber trotzdem würde ich mich gerne irgendwie davor verbergen!

    kennt sich jemand mit diesem thema aus?
    und gibt es schonmal einen der von der polizei überrascht wurde???
    nehmen die auch filme und musikdateien welche man vor dem gesetz runtergeladen hat?

    thx
    bj



  • Du kannst sowie so nur nach Zivilrecht bestraft werden. Benutz nen Proxy. So was wie Kazaa Capture.



  • Hi,

    guck dir mal Freenet an (nicht der Provider, sondern das Filesharingtool), das soll vollkommen anonym sein, weil die Daten über andere User angefordert werden und so am Ende nichts mehr eindeutig zugeordnet werden kann.

    ChrisM



  • ChrisM schrieb:

    Hi,

    guck dir mal Freenet an (nicht der Provider, sondern das Filesharingtool), das soll vollkommen anonym sein, weil die Daten über andere User angefordert werden und so am Ende nichts mehr eindeutig zugeordnet werden kann.

    ChrisM

    gilt aber nur, wenn genügend user mitmachen 🙂

    ansonsten wirkt das system nicht so, wie es soll 🙂
    ist aber ganz interessant.

    cya



  • naja, NUR nach zivilrecht ist gut.....

    also ich habe gehört....aus mehrern quellen, das wenn die polizei dann eine kleine durchsuchung gemacht hat, diese leute dann 3 € pro MP3 und 6€ pro film bezahlen müssten!

    das summiert sich ja schon ungemein!

    deshalb würde ich zu gerne ein tool haben, was eine ortung unmöglich oder sehr schwierig macht!

    mfg
    roman



  • Bj schrieb:

    kleine durchsuchung gemacht hat, diese leute dann 3 € pro MP3 und 6€ pro film bezahlen müssten!

    Das stimmt nicht, ein Kumpel von mir hatte eine Durchsuchung und er hat nicht so viel gezahlt. Der Kunde vom LKA hat auch gesagt das ihn Musik garnicht interessiert, also hat er von ihm auch keine Musik CD beschlagnahmt.



  • Bj schrieb:

    dann 3 ? pro MP3

    Wie wird denn bitte festgestellt, ob die MP3s legal sind oder nicht? Kann ja schlecht sein, dass ich ein paar hundert Euro bezahlen soll, weil ich meine CD-Sammlung digitalisiert habe ...



  • Bj schrieb:

    gibt es denn etwas, wie man sich vor so etwas schützen kann?
    ich denke nicht oder?

    Gibt es: sich die Originale kaufen!



  • hinzukommt, wen die junx in grün klingeln, müssen sie schon mal nen durchsuchungsbefehl haben!

    if(!dbefehle)
    {
      nicht reinlassen();
      platte entfernen(wechselrahmen);
    }
    else
    {
      erstma pechgehabt();
    }
    


  • C-O-M-M-A-N-D-E-R schrieb:

    hinzukommt, wen die junx in grün klingeln, müssen sie schon mal nen durchsuchungsbefehl haben!

    Da kannst Du Dir sicher sein, dass die einen dabei haben. Denn sonst würden sie bestimmt nicht erst klingeln. 😉



  • also solche geruechte hoert man ja andauernd. nur kennt man nie einen, dem das wirklich passiert ist. ein kumpel von nem kumpel...
    wem ist das schonmal wirklich passiert? in welchem umfang hatte derjenige dateien freigegeben? was hatte der fuer einen upstream? wie ist man konkret auf ihn aufmerksam geworden?
    ich kann mir nicht vorstellen, dass die sich fuer jemand mit <500 dateien und 4kbps upstream interessieren. wieviel schaden kann der schon anrichten?



  • ich kann mir nicht vorstellen, dass die sich fuer jemand mit <500 dateien und 4kbps upstream interessieren. wieviel schaden kann der schon anrichten?

    Da wäre ich mir nicht so sicher.

    Es geht der RIAA (oder wer auch sonst) ja auch nicht in erster Linie darum, denn jenigen das Geld aus der Tasche zu ziehen, sondern eher darum Angst und Schrecken zu verbreiten 😉



  • tooG schrieb:

    Wobei man natürlich sagen muss, dass es nicht Illegal ist sich etwas runterzuladen.
    Man sollte es halt nur nicht verbreiten.

    Diese ganzen Programme sind Filesharing Programme! Das heißt, wenn Du eine Datei lädst stellst Du so sofort wieder für andere bereit, was mit Verbreitung gleich zu setzen ist. Nach dem neuen Urheberechtsgesetz ist es meiner Meinung nach schon illegal sich etwas runterzuladen.



  • Das heißt, wenn Du eine Datei lädst stellst Du so sofort wieder für andere bereit, was mit Verbreitung gleich zu setzen ist.

    Kazaa hat den ersten Schritt getan. Da kann man das schon ausstellen.



  • ersten schritt? schon? das ging schon immer.



  • ich hab mir grad mal dieses kazaa capture runtergeladen. woher weiss ich, was ich da fuer eine ip eintragen muss? wer stellt denn kostenlos solche proxy server zur verfuegung?



  • PeterTheMaster schrieb:

    ersten schritt? schon? das ging schon immer.

    *kratz*

    Naja Du weisst was ich meine 🤡



  • Mal angenommen ich hab nen Rechner als Ftp im Net hängen und da sind ... Sachen drauf die man sonst kaufen müßte.
    Wie soll das illegal sein? Ich kann mir ja auch ein Buch kaufen und damit
    mein Haus verkleiden. Kommst vom Prinzip aufs selbe raus.
    Strafbar könnte sich doch nur der machen der es runterlädt. 😕



  • na sicher kannst du dir ein buch kaufen und damit dein haus verkleiden, solange du es nicht kopierst *g*

    du darfst deinem freund ja auch ein video / eine dvd oder ein spiel auslein, und er darf es spieln und anschaun, jedoch darf er es nicht brennen...

    das ist ja die ganze sache. also solange du das buch nciht kopierst und die leute dieses nur an deiner hauswand lesen, ist es legal... 😉

    cya



  • mrchat schrieb:

    na sicher kannst du dir ein buch kaufen und damit dein haus verkleiden, solange du es nicht kopierst *g*

    Oder die Möglichkeit es zu kopieren zur Verfügung stellst. Ich denke, wenn du eine Digicam + Drucker danebenlegst, wirds problematsich 😉


Log in to reply