java oder c++?



  • hi männers (und frauens)..
    ich habe da mal eine frage an euch.. bei mir in der schule wird gerade fieberhaft überlegt, welche programmiersprachen uns beigebracht werden sollen..
    ursprünglich waren es visual basic und c++.. anstelle von c++ ist jetzt aber java im gespräch.. ich wäre sehr dankbar für einige meinungen von euch, was ihr für "besser" oder eher sinnvoller haltet.. mit welcher dieser beiden sprachen ist man heutzutage besser bedient? ist eine der beiden sprachen eher für komplexe programme geeignet als die andere? kann man sagen, dass man mit einer der beiden sprachen mehr machen kann?
    viele fragen, aber vielleicht finden sich ja welche, die eine meinung dazu haben..

    gruss rafe



  • In der Schule zählt wohl eher, wie schwer die Sprache zu lernen ist. C++ ist in der Beziehung so ziemlich das grausamste überhaupt, im Prinzip ist alles besser, sogar Java.



  • naja, ich mache eine umschulung zum fachinformatiker, sollte ich wohl dazu sagen.. da kanns schon etwas mehr sein :-).. und ich finde c++ noch recht "human" muss ich sagen.. ich hab mir das wissen darüber bisher selbst angeeignet und bin eigentlich schon recht zufrieden, wie weit ich da gekommen bin ( auch wenns nur ein kleiner teil von c++ ist, den ich bisher kennengelernt habe)



  • Für die Schule dürfte Visual Basic wohl das beste sein, oder eben Java,
    aber C++ dürfte die schwächeren Schüler total überfordern.
    Aber bitte bitte bringt es den Schülern von Grund auf richtig bei und nicht so
    wie bei mir in der Klasse, wenn ich daran denke wie der Lehrer anfing kommen mir
    fast die Tränen, da werden zu viele Dinge verschwiegen und als gegen abgestempelt.



  • bitte leute: ich hätte lieber ein paar kommentare dazu, welche sprache ihr für besser etc. haltet.. mal abgesehen davon, dass java vielleicht einfacher ist..
    trotzdem thx für die antworten bisher..



  • Java



  • rafe schrieb:

    bitte leute: ich hätte lieber ein paar kommentare dazu, welche sprache ihr für besser etc. haltet..

    Fuer welche Anwendungsgebiete.
    C++ kann man zwar ueberall einsetzen, aber Zweckmaessig ist es nicht immer.

    In welche Richtung geht die Ausbildung denn?
    Java ist sicher nicht schlecht zum lernen, recht simpel gestrickt und man hat schnelle Erfolge (eine schoene GUI steht in Null Komma Nix)



  • also ich würd Euch Java ans Herz legen! Man kann nahezu alles(auf jeden Fall für Eure Bedürfnisse) damit programmieren. c++ wird für viele einfach zu schwer sein. Denn zwischen VB und c/c++ liegen mehr als eine Welt! 😮

    Gruss



  • In der Schule? Dann diese Reihenfolge:

    1. Java oder C#
    2. C++
    3. VB

    VB ist tot! VB.NET ist aktuell, aber wieder mal so eine Hybridsprache als Mischung aus allem, noch dazu nur unter .NET nutzbar.

    C++ ist zu komplex für diese Sache, man verprellt viel zu viele Leute und macht Angst vor der Programmierung - das ist wohl nicht im Sinn der Sache. Vorteil hier wäre, daß dies die einzige Sprache ist, die nicht an einen Hersteller bindet.



  • die richtung ist fachinformatiker systemintegration.. aber es geht ja ganz allgemein darum, welche sprache besser bzw sinnvoller ist.. unser dozent sagte heute z.b., dass kaum noch einer in c++ programmiert.. kann ich nicht wirklich glauben oder sehe ich das falsch?



  • Java ist eine Lehrsprache. Deshalb ist sie optimal für euch.



  • rafe schrieb:

    unser dozent sagte heute z.b., dass kaum noch einer in c++ programmiert.. kann ich nicht wirklich glauben oder sehe ich das falsch?

    Vergiss den Dozenten. Die Stellenangebote für feste und freie Entwickler geben immer noch ein anderes Bild.

    Dozenten sind Leute, die zu weich für die freie Wirtschaft waren. 😉



  • hoffentlich liest der das nicht*g*

    aber dann würde ich ja schon sagen, dass es heutzutage auf jeden fall sinnvoll wäre, c++ zu lernen oder? mal ganz abgesehen davon, ob es für einige vielleicht zu schwer wäre.. ich kenn mich zwar nicht gerade so gut mit programmiersprachen aus, dennoch würde ich eigentlich sagen, dass c++, wenn auch schwerer zu erlernen, letztendlich die bessere sprache ist, mit der man komplexere anwendungen programmieren kann, oder? das würde dann für mich bedeuten, lieber c++ zu lernen als java..



  • Marc++us schrieb:

    rafe schrieb:

    unser dozent sagte heute z.b., dass kaum noch einer in c++ programmiert.. kann ich nicht wirkl ich glauben oder sehe ich das falsch?

    Vergiss den Dozenten. Die Stellenangebote für feste und freie Entwickler geben immer noch ein anderes Bild.

    Dozenten sind Leute, die zu weich für die freie Wirtschaft waren. 😉

    Da muss ich mal 100 %ig zustimmen! Bei uns im Betrieb setzt sich zwar langsam Java auch durch, aber 80% unseres Codes ist in c/c++ geschrieben! Und das wird sich auch nicht ändern.

    Sogar Sprachen wie COBOL sind noch gefragt(hauptsächlich in Banken und Versicherungen). Und zwar aus einen guten Grund: Wer schafft diesen ganzen Code noch zu portieren? 😕

    c++ wird meiner Meinung nach nicht aussterben! Trotzdem wird Java das richtige für Euch sein. 😉

    Gruss



  • Also zum lernen würde ich auch Java empfehlen. Machen das gerade in der Uni und selbst da kommen einige Einsteiger schon jetzt nicht mehr mit. Ich stelle mir das Desaster vor wenn die C++ zuerst gemacht hätten (kommt ab Anfang nächsten Jahres). Habe selber vor ein paar Jahren mit C++ angefangen und dementsprechend keine Probleme mit Java gehabt (gut, man muss sich einige Hauptfeatures von C++ wegdenken und wie ein Kind programmieren *flame* 😉 ) aber für jemanden der erst anfängt zu programmieren muss das die Hölle sein 😃 .



  • also die hölle ist es nicht gerade finde ich :-)..
    also ich denke doch mal, dass jeder da einigermassen mitkommen sollte.. immerhin hab ichs ja auch geschaft mir ein gewisses maß an programmierkenntnissen in c++ selbst anzueignen.. dann sollte es doch kein problem für andere darstellen, es mit hilfe eines dozenten zu lernen..



  • Bei c++ steckt aber die Komplexität im Detail. Du musst Dich um alles selber kümmern! Und genau darin liegt die Schwierigkeit! Sogar ein recht renomiertes Computermagazin hatte grössere Probleme damit, anständigen c++ Code auf die Beine zu stellen. 🙄

    Gruss



  • Hi,

    ich hab mir das ganze ja selbst beigebracht... mit VB 6... und ich würde mit einer OO Sprache beginnen... z.B. C#, Java, C++ jede Sprache hat seine Vor- und Nachteile und: wer einmal eine OO-Sprache gelernt hat, dem fällt es nicht schwer, umzusteigen (vor allem bei C++, C# und Java, da diese viele Ähnlichkeiten haben.

    C++ : für C++ spricht die Systemnähe, die flexibilität und die Vielseitigkeit.
    Java: Plattformunabhängigkeit, besonders für "Anfänger" geeignet und man kann sie im Internet einsetzen.
    C# :einfach, besonders wegen den vielen verschiedenen Klassen des Frameworks - Ähnlich wie Java.



  • @rafe: IMHO schränken viele der Dozenten in dem Gebiet den Lerneffekt mehr ein als dass sie ihn pushen. Ich hatte auch kein Problem mit C++ und Java selbst beizubringen. Aber gerade bei C++ gibt es viel zu viele Möglichkeiten als dass man sie alle in einem Kurs abdecken könnte.



  • Imho alles eine Frage von Intelligenz und Interesse. Wenn man bei Allem gleich sagt "Huch ist das schwer!", dann wirds eh nix. Und wieso Programmieren lernen, wenn man geistig nicht dazu fähig ist?

    Und es gibt wirklich sehr Viele, die sich C++ im Selbststudium angelernt haben...


Log in to reply