Komisches verhalten von chararrays...



  • Hi,

    Ich habe 2 char *listen[] und loope durch die ...
    Die Elemtente kopier ich per memset/strcpy in 2 CHAR temps[]
    Diese temps kommen dann an verschiedene funktionen die diese aber nicht verändern und ausserdem speichere ich die zusammen mit andrem zeugs per sprintf in noch andere variablen die ich zu debugzwecken ausgebe...

    Das seltsame jetz ist dann das bei der Ausgabe die innere temp varaible plötzlich werte annimmt die wie rauskopiert aus den sprintf variablen sind...

    Woran könnte das liegen? 😕

    thx PeterK



  • an Bufferoverflows. Du schreibst irgend wo über die Buffergrenzen hinaus (kann vorallem leicht passieren, wenn du irgend einen nicht nullterminierten String hast, was passieren kann, wenn du mit memcpy zu wenig bytes kopierst und dann eine Funktion benutzt, die erwartet, dass ein string mit nullterminiert ist)

    aber ohne Code kann ich nicht mehr sagen (was aber nicht heissen soll, dass du hier 100 Zeilen Code posten sollst, sondern ein kleines Beispiel, was dein Problem illustriert und sich kompilieren lässt :))


Log in to reply