Linuxpasswörter erstellen



  • Hallo

    Ich will die vom Linux generierten Passwörter zur Überprüfung einer eingabe benutzen. Das bedeutet Ich lese eine Eingabe ein, also wieder ein kleines Passwort und prüfe. ob dieses in der Passwd steht.
    Das Problem ist aber wie verschlüssle ich die Eingabe so, dass ich ein Linux passwort erhalte welche ich dann mit dem aus der passwd abgleichen kann?

    Ich weiß wie der Algorithmus funktioniert, habe aber überhaupt keine Lust diesen zu implementieren. Unter Linux gibts, gabs mal einen "crypt" befehl. Den finde ich auf meiner Distri allerdings nicht.

    Nun, schreibe ich ein Perl-Programm, cann ich die gelieferte crypt-funktion benutzen. Die absolute schwachsinnslösung wäre ein Perlprogramm zuschreiben, welches ein Passwort erzeugt und ich dieses dann von meinem Programm, welches in einer anderen Sprache geschrieben ist, aufrufe.

    Eines verstehe ich aber noch nicht so ganz. Was muss ich mit dem "Salz" machen? Diese Zufallszahl beeinflusst mein verschlüsseltes Passwort so, dass es trotz gleich gewähltem Passwort immer einen anderen Wert liefert. Wenn mir jemand sagen könnte, wie ich dennoch diese Passwörter vergleichen könnte...?

    Kurz: Wie kann ich ein Linuxpasswort erstellen und später vergleichen ob ein eingegebenes Passwort das gleiche ist???

    Viele Grüße und Merci schonmal!



  • Peter Müller schrieb:

    Unter Linux gibts, gabs mal einen "crypt" befehl. Den finde ich auf meiner Distri allerdings nicht.

    Befehl? Ich habe hier enigma(1), das sich auch als crypt aufrufen lässt; das meinst Du aber vermutlich nicht, oder?
    Oder meinst Du crypt(3)? Dann einfach die passende Bibliothek installieren (so etwas hätte ich in der glibc erwartet... Hm?).

    Eines verstehe ich aber noch nicht so ganz. Was muss ich mit dem "Salz" machen? Diese Zufallszahl beeinflusst mein verschlüsseltes Passwort so, dass es trotz gleich gewähltem Passwort immer einen anderen Wert liefert. Wenn mir jemand sagen könnte, wie ich dennoch diese Passwörter vergleichen könnte...?

    perldoc -f crypt
    ?



  • Da werden sie geholfen. Faq noch mal 🙄



  • Danke euch! Habs aber schon hinbekommen 🙂

    Möchte das ganze in Java implementieren. Habe also dasProgramm in C++ geschrieben und dann mit jni auf die funktionen zugegriffen.

    viele grüße und danke nochmals
    Peter

    PS: Netter FAQ-Beitrag 🙂


Log in to reply