Jemand verschickt E-Mails unter meinem Namen



  • Habe eben eine Mail-Benachrichtigung bekommen, dass eine Mail nicht zugestellt werden konnte. Diese Mail habe ich nicht abgeschickt.

    In der Benachrichtigungsmail steht:

    The original message was received at Mon, 19 Apr 2004 12:21:33 +0400 (MSD)
    from pD9E53E8A.dip.t-dialin.net [xxx.xxx.xx.xxx]

    Die "x" sind von mir.

    Der Inhalt der Mail wurde leider nicht angezeigt "suppressed".

    Kann ich anhand dieser IP-Adresse gegen den Kriminellen vorgehen? Wie aufwendig ist das?

    Hab definitiv keine Lust, dass irgendwelche Kriminellen meine E-Mailadress nutzen.

    Danke für euren Rat.



  • gewöhn dich dran.

    tip:

    keine privaten emails in öffentliche foren posten

    deinen emailclienten nach viren untersuchen, und danach, ober er ohne dein wissen emails versendet 😉 (bist du outlook user?)

    wenn es schon geschehen ist mit der privaten email in foren oder auf öffentlichen seiten: eine neue adresse anlegen und die alte nur für spam benutzen.
    gute spamfilter anlegen, damit die virenzuschickerei keinen überhand nimmt.

    ansonsten kann man nicht viel tun...



  • Das kann auch ein Wurm sein, dann kann der Verschicker der email auch nichts dafür (außer, dass er deine email Adresse irgendwo auf seinem Rechner gespeichert hat 😉 ). Möglicherweise weiß der Absender gar nicht, dass er Mails mit deinem Namen (der ist eh nur Schall und Rauch, den kann jedes Kind faken) versendet.



  • elise schrieb:

    gewöhn dich dran.

    tip:

    keine privaten emails in öffentliche foren posten

    deinen emailclienten nach viren untersuchen, und danach, ober er ohne dein wissen emails versendet 😉 (bist du outlook user?)

    wenn es schon geschehen ist mit der privaten email in foren oder auf öffentlichen seiten: eine neue adresse anlegen und die alte nur für spam benutzen.
    gute spamfilter anlegen, damit die virenzuschickerei keinen überhand nimmt.

    ansonsten kann man nicht viel tun...

    Hi, erst mal danke.
    Nein, ich bin kein Outlook-Nutzer und diese E-Mail-Adresse habe ich schon lange nicht mehr im öffentlich zugänglichen Bereichen verwendet.

    Mir gehts hier auch mehr darum, ob man juristisch gegen soetwas vorgehen kann.
    Einfach ignorieren erscheint mir unbefriedigend. Wer weiss, für welchen Müll, meine E-Mail-Adresse mißbracht wurde. Betrachte sowas auch als Rufmord.



  • Bimmelmann schrieb:

    Das kann auch ein Wurm sein, dann kann der Verschicker der email auch nichts dafür (außer, dass er deine email Adresse irgendwo auf seinem Rechner gespeichert hat 😉 ). Möglicherweise weiß der Absender gar nicht, dass er Mails mit deinem Namen (der ist eh nur Schall und Rauch, den kann jedes Kind faken) versendet.

    Danke, macht dann wohl wirklich keinen Sinn, was zu machen.



  • Bin wirklich sauer schrieb:

    Habe eben eine Mail-Benachrichtigung bekommen, dass eine Mail nicht zugestellt werden konnte. Diese Mail habe ich nicht abgeschickt.

    So'ne Email habe ich auch gerade bekommen.
    Meine Email-Adresse wurde aus meiner Homepage entnommen...
    Es interessiert mich auch, was man dagegen tun kann.



  • einfach eine email benachrichtigung über php generieren, also die adresse nicht öffentlich angeben.
    andere möglichkeit: ein dot statt . zu schreiben, der kluge emailuser weiß, wie es geht, die maschine sendet ins leere 😉



  • *g* Ich behaupte jetzt mal, dass all diese Vorgehen eh nix nutzen.
    Ich habe mir vor ca. zwei Wochen zwei Mail-Adresse bei www.mail.com
    besorgt. Beide Adressen kennen derzeit nur zwei (exkl. mir) Personen und diese
    Mail-Adressen werden nur online via Browser bearbeitet.

    Gestern frage ich beide Mail Adresse ab und:
    (Erste Adresse) ~30 E-Mails, davon mit Ausnahme von 3 Mails alles Spam, z.B.
    auch der oben beschriebenen Art.
    (Zweite Adresse) Nix.

    Aber es dürfte auch nicht allzu schwer sein, einen Spam-Mailer zu
    programmieren, der zb. die Mail-Domains von Mail.com parst und dann jedem
    (Brute-Force-Mailing) eine Mail in seinem 'eigenen' Namen schickt.
    Wie man das mit der IP hinbiegt weiß ich zwar nicht, aber der findige
    Programmierer mag auch das bewältigen.

    Gruß,
    Khadgar



  • bin auch sauer schrieb:

    Meine Email-Adresse wurde aus meiner Homepage entnommen...

    Auf einer Homepage ürde ich z.B nie eine e-mail-adresse in klaren text speicern. es gibt ja so böswillig programmierte scripts, die z.b. google durchsuchen, und versuchen, von allen gefundenen seiten e-mail-adressen herauszubekommen.
    ich würde dir empfehlen, deine e-mail-adresse auf deiner homepage entweder als bild (transparente gif oder png) einzufügen. oder du programmierst ein formular (php), mit dem man dir dann von deiner homepage posten kann.



  • lol

    E-mails kann man ganz leicht durch den header fälschen...



  • Bimmelmann schrieb:

    Das kann auch ein Wurm sein, dann kann der Verschicker der email auch nichts dafür (außer, dass er deine email Adresse irgendwo auf seinem Rechner gespeichert hat 😉 ).

    Jemand verschickt Wurm-Mails und kann nichts dafuer? Sorry, aber wenn jemand seine Software nicht unter Kontrolle hat, kann derjenige IMHO sehr wohl was dafuer - dann hat er sich naemlich zu informieren, wie er seine Software unter Kontrolle kriegt.



  • SG1 schrieb:

    Jemand verschickt Wurm-Mails und kann nichts dafuer? Sorry, aber wenn jemand seine Software nicht unter Kontrolle hat, kann derjenige IMHO sehr wohl was dafuer - dann hat er sich naemlich zu informieren, wie er seine Software unter Kontrolle kriegt.

    bla, bla, bla...

    Du bist schon ein toller Hecht !
    Ob deine Omi ihre Software auch "unter Kontrolle" hat ? 🙄



  • Und was ist damit:

    from pD9E53E8A.dip.t-dialin.net

    Damit müßte sich doch etwas anfangen lassen.
    Ist immerhin eine T-Online Internet Account Nummer die besagt
    von wo die Mail kam.
    Oder läßt sich dieser Hinerweis ebenfalls fälschen?



  • Habe eben eine Mail-Benachrichtigung bekommen, dass eine Mail nicht zugestellt werden konnte. Diese Mail habe ich nicht abgeschickt.

    davon bekomme ich, weiß ich wie viel am Tag. In der Regel mit exe-Datei als Anhang.

    Das sind auch nur Würmer, nur eben mit anderem Inhalt als `I Love you.



  • Bimmelmann schrieb:

    bla, bla, bla...

    gleichfalls.

    Ob deine Omi ihre Software auch "unter Kontrolle" hat ? 🙄

    Meine Omi benutzt keinen Rechner, und mein Opi geht nicht ins Internet. Your turn.



  • SG1 schrieb:

    Meine Omi benutzt keinen Rechner, und mein Opi geht nicht ins Internet. Your turn.

    Aha, hast du deinem Opi verboten ins Internet zu gehen, weil er zu "blöd" ist sein System zu sichern ? 🙄



  • Question schrieb:

    Und was ist damit:

    from pD9E53E8A.dip.t-dialin.net

    Damit müßte sich doch etwas anfangen lassen.
    Ist immerhin eine T-Online Internet Account Nummer die besagt
    von wo die Mail kam.
    Oder läßt sich dieser Hinerweis ebenfalls fälschen?

    Lässt sich alles fälschen ;/



  • Kann ich toppen.

    1462 Mail an einem Tag. Zum Glück wird 90 % duch AntiVir unter Linux bereits gefiltert



  • Bimmelmann schrieb:

    SG1 schrieb:

    Meine Omi benutzt keinen Rechner, und mein Opi geht nicht ins Internet. Your turn.

    Aha, hast du deinem Opi verboten ins Internet zu gehen, weil er zu "blöd" ist sein System zu sichern ?

    Weiß ich nicht. Jedenfalls ist es verantwortungslos, jemanden, der keine Ahnung hat, vor ein nicht sicheres System zu setzen.



  • Der CHECKa schrieb:

    lol

    E-mails kann man ganz leicht durch den header fälschen...

    Wie leicht ist es denn?


Log in to reply