Sleep bei Mehrprozessormaschinen



  • Hi,

    bei meiner Anwendung laufen mehrere Threads parallel, die mit Hilfe des sleep-Befehls derzeit abgestimmt werden sollen. Es soll damit die Anzahl der Loops festgelegt werden. Leider bekomme ich allerdings unter Windows 2000 mit einer Mehrprozessormaschine (2 x 2,8 GHz) sehr merkwürdige Ergebnisse bzw. die sleeps greifen nicht korrekt. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht bzw. kann mir jemand weiterhelfen, der dieses Problem bereits gelöst hat.

    Danke
    Michael

    P.S. Unter IRIX und LINUX funktioniert alles wunderbar!

    Nachtrag: Unter Abstimmung verstehe ich folgendes:
    Der Kernel-Loop unserer Anwendung soll mit 400 Loops pro Sekunde laufen, die Simulationsengine mit 1000 Loops, .... Ich will genau sagen können, wie oft welcher Thread in der Sekunde ausgeführt werden soll.



  • Dieser Thread wurde von Moderator/in HumeSikkins aus dem Forum C++ in das Forum WinAPI verschoben.

    Im Zweifelsfall bitte auch folgende Hinweise beachten:
    C/C++ Forum :: FAQ - Sonstiges :: Wohin mit meiner Frage?

    Dieses Posting wurde automatisch erzeugt.



  • Mike1974 schrieb:

    bei meiner Anwendung laufen mehrere Threads parallel, die mit Hilfe des sleep-Befehls derzeit abgestimmt werden sollen.

    Definiere bitte genauer, was du mit "abgestimmt" meinst. Für Thread-Synchronisation ist Sleep in den meisten Fällen die falsche Methode.



  • look here:

    http://www.henkessoft.de/mfc_einsteigerbuch_kapitel17.htm

    thema: Thread-Synchronisierung

    cu!


Log in to reply