lebt wohl



  • ich begann zwar erst vor kurzem mit der progammierung in c++, aber verstehe die klassen nicht, und desshalb werde ich es aufgeben 😞

    ich wünsche euch allen noch viel glück mit der programmierung.



  • Hallo,

    auch wenn der Thread nun vom Trollversuch bis zum ernstgemeinten Aufmunterungswunsch alles sein kann, würd ich dir einfach empfehlen, mal etwas Durchhaltevermögen an den Tag zu legen. Wenn du bei allen Dingen so schnell aufgibst, sind deine Karten bereits gelegt. 👎



  • Wenns nicht auf Anhieb klappt, soll mans lassen. 👍



  • Nicht aufgeben!
    Das Thema Klassen ist gar nicht so schwer zu begreifen.

    Der Erfolg beim Verstehen eines Sachverhalts hängt viel mit der Qualität der Dokumentation zusammen.
    Z.B. wird einem Anfänger das Buch Die C++ Programmiersprache von Bjarne Stroustrup nicht viel weiterhelfen - man sollte sich langsam herantasten.

    C++ in 21 Tagen von Jesse Liberty hat mir z.B. sehr weitergeholfen - natürlich sind Buchtipps mit Vorsicht zu genießen, es hängt davon ab, ob du mit dem Autor auf einer Wellenlänge bist.

    Letztenendes will ich Dir damit nur mitteilen, dass es nicht an Dir liegt sondern an der Art der Vermittlung!

    Gruß Heiko



  • Ich sag nur 🙄 .



  • Wenn du mit Klassen nicht klarkommst dann lass die doch weg und konzentriere dich auf C oder VB oder Delphi usw.
    Es muss ja nicht C++ sein. 🙂



  • Mach Java, da gibts sowas nicht :p *duck*



  • Lasst ihn doch. So hat er mehr Zeit für wirklich wichtige Dinge 🤡 👍



  • devil81 schrieb:

    Mach Java, da gibts sowas nicht :p *duck*

    In Java gibts auch Klassen! 😉
    Aber Java finde ich insgesamt wesentlich einfacher.
    Nur wenn man Klassen selbst nicht versteht, dann wird das mit Java auch nix.
    Du solltest Dir am besten jemanden schnappen, der sich damit auskennt oder ein einfach Anfängerbuch kaufen, was auf die Grundlagen von C++ eingeht.



  • Airdamn schrieb:

    Aber Java finde ich insgesamt wesentlich einfacher.
    Nur wenn man Klassen selbst nicht versteht, dann wird das mit Java auch nix.

    aber java ist besser zum lernen von oo-zeugs geeignet. ist gewissermassen 'c++ lite'. oder c#, aber da ist wieder etwas überflüssiger schnickschnack dabei (den man jedoch nicht verwenden muss).



  • interpreter schrieb:

    Lasst ihn doch. So hat er mehr Zeit für wirklich wichtige Dinge 🤡 👍

    Der Mann hat's erfasst! 😃



  • Hi,

    wegen Unverständnis hätte ich an deiner Stelle nicht aufgehört, das ist kein guter Grund. Es gibt verschiedene Möglichkeiten etwas zu lernen, du hast wahrscheinlich einfach die falsche erwischt.
    Auch, wenn ich mich praktisch überhaupt nicht auskenne, meine ich schon die Grundlagen einigermaßen kapiert zu haben, wenn du möchtest, kann ich dir auch Marginalitäten beibringen.
    ICQ: 167950180
    AIM, MSN, IRC oder Mail habe ich auch.

    MfG Mis2com,
    der ein weniger gutes Angebot macht



  • greenpeace schrieb:

    ich begann zwar erst vor kurzem mit der progammierung in c++, aber verstehe die klassen nicht, und desshalb werde ich es aufgeben 😞

    ich wünsche euch allen noch viel glück mit der programmierung.

    wenn einer meint, nach kürzester zeit, - und du sagtest, "vor kurzem" ...- objektorientierte programmierung "verstehen" zu müssen, dann hat er sich geschnitten.

    ums mal mit zen auszudrücke: es ist ein langer steiniger weg, und auch hier gilt: der weg ist das ziel.
    denn ich kenne keinen, der von sich behauptet, am ziel zu sein (höchstens ein paar wenige, die noch ganz am anfang stehen, und die ausmaße noch überhaupt nicht überblicken...). die wahren könner sehen sich auf der wanderschaft.

    es ist gut, die entscheidung zu fällen, ob man den weg gehen will, oder nicht. es ist auch gut, sie früh zu fällen. es geht um das interesse.. reicht es aus, diesen weg zu gehen.
    ob deine entscheidung zu früh fällt.. musst du selber einschätzen. wenn du jedoch schon so früh ("vor kurzem"...) aufgibst, mag es sein, daß dich das thema grundlegend nicht interessiert. ohne wertung.
    es gibt viele schöne dinge, die gelernt werden wollen 🙂



  • Elise, dein Text hat mich inspiriert auch nicht aufzugeben und weiterzulernen!

    auch wenn das Thema nicht von mir war: Ich blick bei klassen auch noch nicht ganz durch (aber es wird schon)

    Nochmal respect to Elise (und deine signatur ist auch geil 🙂 )



  • BE:ER schrieb:

    Elise, dein Text hat mich inspiriert auch nicht aufzugeben und weiterzulernen!

    auch wenn das Thema nicht von mir war: Ich blick bei klassen auch noch nicht ganz durch (aber es wird schon)
    ...

    Man muss mit ihnen arbeiten, um sie zu verstehen. Klein anfangen, auf gar keinen
    Fall gleich irgendwelche Superklassen machen. Das hilft naemlich gar nicht.

    Man muss ein Gefuehl dafuer bekommen, mit ihnen zu programmieren. Das kommt aber
    nicht von alleine.

    mfg
    v R



  • Ich hatte das gleiche problem mit den Zeigern aber jetzt habe ich es hinter mir und schon kommt die nächste Herausforderung (Templates und Virtuelle funksionen) das mir eigentlich so viel spass macht bei C++. 😉


Log in to reply